Allianz Auszeichnung für Volvo » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > KFZ Versicherung > Allianz Auszeichnung für Volvo

Die Allianz Auszeichnung für Diebstahlsicherheit wurde im April an Volvo verliehen. Die Auszeichnung wurde auf der Automobilmesse AMI Leipzig überreicht für die Volvo-Modelle C30, S40, V50, C70, V70 und XC 70. die Modelle erhielten die Höchstwertung von 5 Sternen für ein integriertes Konzept gegen Kfz-Diebstahl.

Seit 2005 bietet das Allianz Zentrum für Technik (AZT) ein Zertifikat für Fahrzeughersteller mit besonderem Diebstahlschutz. Der Geschäftsführer des Bereiches Kraftfahrttechnik der AZT, Dieter Anselm, übergab die Urkunde für das Zertifikat an den Vorsitzenden der Geschäftsführung Volvo Car Deutschland, Lennart Stegland.

Mit dem neuen Volvo S80 erfüllt erstmals ein ausländisches Fahrzeug die Anforderungen an das integrierte Diebstahlschutzkonzept eines PKW. Dies ist Vorraussetzung für die ‚"Certified Security". Die Auszeichnung wurde erteilt, da Volvo eine optimale Auslegung des Wegfahrsperrensystems in Verbindung mit mehreren betriebesrelevanten Steuereinheiten entwickelt hat.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Allianz Auszeichnung für Volvo
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

BGH: Versicherungsschutz bei Unfallflucht Bislang wurde es oft so gehandhabt, dass bei Fahrerflucht automatisch der Versicherungsschutz verloren geht. Doch nach einem aktuellen Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) muss die Versicherung unter Umständen trotzdem zahlen; dies gilt auch dann, wenn sich der Fahrer strafbar gemacht hat (Az.: IV ZR 97/11). Im konkreten Fall ging es um einen Autofahrer eines Geländewagens aus Sachsen, der nachts gegen einen Baum geprallt war, weil er nach eigener Aussage Rehen ausgewichen war, die auf der Straße gestanden haben. Er erklärte, dass er sowohl den ADAC als auch seine Versicherung "unverzüglich" i...
Gibt es bald günstige Kfz-Tarife für autonom fahrende Autos? Die Vorstellung ist verlockend: Als Autobesitzer am Steuer seines Wagens sitzen und während der Fahrt ohne Probleme mit dem Handy telefonieren, eine SMS schreiben oder die Mails lesen. In Zukunft soll das alles möglich sein, dank selbstfahrender Autos. Die ersten Pilotprojekte laufen bereits und die Versicherungen machen sich Gedanken, wie die Kfz-Tarife aussehen können. Jetzt hat die Allianz als erster großer Versicherer günstigere Tarife für selbstfahrende Autos in Aussicht gestellt. Es kommt auf die Statistik an Dass selbstfahrende Autos in der Zukunft das System der Kfz-Versicherung ...
Achtung bei Mietwagen im Urlaub Mietwagen, die im Urlaub für Ausflüge gebucht werden, sind häufig unterversichert. Hier hilft die so genannte Mallorca-Versicherung. Wer sich im Urlaub einen Mietwagen nimmt um das Urlaubsziel besser erkunden zu können, sollte sich auf jeden Fall im Vorwege über die Versicherungsbedingungen informieren. Während in Deutschland ein Mindestschutz für Personenschäden in Höhe von 2,5 Millionen Euro und für Sach- und Vermögensschäden von 500.000 bzw. 50.000 Euro vorgeschrieben ist, betragen diese Summen im Ausland häufig nur einen Bruchteil. Wenn es dann zu einem Unfall kommt, haftet der Unfallve...
Vorsicht bei der Unfall-Schadensregulierung Die Kfz-Innung der Oberpfalz warnt vor unseriösen Schadensregulierungen, die bei einigen schwarzen Schafen unter den Versicherungsunternehmen vorkommen können. Hierbei ist vor allem der Versicherte das Opfer, denn eine unzureichende Aufklärung über die Rechte des Versicherten und die Bevormundung aus eigennützigen Motiven heraus kann für diesen später teuer werden. Jeder Autobesitzer darf sowohl die Werkstatt als auch den Sachverständigen, der nach einem Unfall hinzugezogen werden sollte, frei wählen. Diese Rechte sollte man nach Ansicht der Kfz-Innung Oberpfalz auch in Anspruch nehmen, denn...
Mobile Navigationsgeräte im Auto Navigationsgeräte werden immer beliebter, leider nicht nur bei den Autofahrern sondern auch bei den Autoknackern. Nach dem Radio belegen die Navigationsgeräte bereits den zweiten Platz von den am häufigsten gestohlenen PKW-Zubehörteilen. Besonders beliebt sind dabei mobile Navigationsgeräte. Viele Fahrzeughalter machen es dem Dieb zu einfach und lassen das Gerät einfach in der Haltung im Fahrzeug stecken, so dass es für den Dieb gut sichtbar ist. Der Diebstahl ist damit einfach. Um das Risiko zu verringern sollte das Gerät auf jeden Fall in das Handschuhfach gelegt werden, am Besten sogar mi...
Von Frank (Insgesamt 615 News)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *