Online Kredite » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Finanzen > Online Kredite

Kredite im Internet abzuschließen gehört heute zum täglichen Geschäft. Für viele Kreditnehmer stellt das World Wide Web dabei die Alternative zum Gang zur Bank da. Neben den Kreditinstituten sind aber auch andere, neue Anbieter auf dem Markt erschienen, und zwar die Kreditvermittler.

Für einen Kreditvermittler ist der Aufwand, um eine Vermittlung vorzunehmen im Vergleich zur Bank gering. Der Vermittler braucht nicht viel Personal und keine teuren Büroräume. Die Vermittlung von Geschäften lässt sich über das Internet zum großen Teil automatisieren.

Für den Kunden kann eine Kreditvermittlung durchaus sehr lukrativ sein. Natürlich verdient der Vermittler mit der Kreditvermittlung sein Geld und seine Provision wird am Ende vom Kunden gezahlt, da die alternativen Kreditinstitute allerdings ihre Fixkosten geringer halten können, kann der Kunde von günstigen Zinsen profitieren und die Konditionen auch besser vergleichen.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

NRW: Verfügbares Einkommen gestiegen Wie das Statistische Landesamt am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte, ist das verfügbare Einkommen der Bürger in NRW im Jahr 2008 um 572 Euro auf 19.837 Euro gestiegen. Unter dem "verfügbaren Einkommen" versteht man die Summe, die eine Person nach Abzug aller Steuern und Abgaben zum Konsum oder Sparen zur Verfügung steht. Laut dem Landesamt haben die Bürger aus Attendorn (Kreis Olpe) im Jahr 2008 mit 48.814 Euro das höchste verfügbare Einkommen gehabt, gefolgt von den Einwohnern von Schalksmühle im Märkischen Kreis (42.045 Euro). Auf Platz 3 landete Bad Honnef im Rhein-Sieg-Kreis mit einem verf...
Stiftung Warentest warnt vor unseriösen Geldanlage-Angeboten In einem aktuellen Infodokument warnt die Stiftung Warentest vor unseriösen, dubiosen und hoch riskanten Geldanlage-Angeboten, die derzeit auf dem Markt sind. Das Dokument enthält verschiedene Rubriken. So werden in der Rubrik "unseriöse Finanzvermittlung und -beratung" Fälle genannt, in denen von Banken, Sparkassen, Finanzdienstleistern, -vermittlern oder -beratern Geldanlageprodukte mit falschen Versprechungen oder zweifelhaften Methoden angeboten wurden. In der Rubrik "Geschlossene Immobilienfonds" werden über 40 Fonds genannt, vor denen aus verschiedenen Gründen gewarnt wird. Die entsprec...
Stiftung Warentest soll Verbraucherschutz bei Finanzprodukten stärken Die Stiftung Warentest erhält jedes Jahr 3,5 Millionen Euro vom Bundesverbraucherministerium, weil sie in ihren Publikationen auf Werbeanzeigen verzichten. Um den Verbraucherschutz im Bereich der Finanzprodukte weiter zu stärken, will die Bundesregierung die Stiftung Warentest ab 2013 mit weiteren 1,5 Millionen Euro ausstatten. Mit dem zusätzlichen Geld sollen die Geldanlage-Bewertungen weiter ausgebaut werden. Vorstand Hubertus Primus erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur dpa, dass die Stiftung mit diesem Geld "mehr testen, Untersuchungen ausweiten, mehr in die Tiefe gehen, Frequenzen vo...
100 Millionen Dollar für Klimaschutz durch Japan Die Wirtschaft in Asien wächst rasant und damit verbunden auch die CO2-Emission. Aus diesem Grunde will Japan rund 100 Millionen Dollar (ca. 74 Millionen EURO) zur Bekämpfung des Klimawandels bereitstellen. Zudem plant Japan, die nächsten 5 Jahre Kredite in einem Gesamtvolumen von zwei Milliarden Dollar zur Verfügung stellen, um die Förderung nachhaltiger Entwicklungsprojekte zu unterstützen. Dies wurde jetzt vom Finanzminister Koji Omi bekanntgegeben. Laut Omi werden etwa 30 Prozent des weltweiten Energiekonsums in Asien verbraucht. Zudem werde sich der Energieverbrauch in dieser Region vor...
Verbraucherzentrale: Vorsicht bei freien Finanzberatern Im Gespräch mit der ARD warnt Gabriele Schmitz von der Verbraucherzentrale Hamburg vor der Geldanlageberatung bei freien Finanzberatern. Sie erklärt, dass freie Finanzberater in erster Linie darauf geschult sind zu verkaufen und zwar am liebsten solche Produkte, mit denen sie selbst hohe Provisionen kassieren. Die Erfahrung hat gezeigt, dass es sich hierbei laut Schmitz häufig um hochriskante Anlagen handelt, die oft sogar über Kredite finanziert werden. Dabei kann es sich z.B. um geschlossene Fonds und Beteiligungen oder vermietete Wohnungen handeln. Schmitz warnt explizit vor der Vermittlu...
Von Frank (Insgesamt 615 News)
3 Kommentare für “Online Kredite
  1. Veysel Altay

    EigenkapitalFremdkapital
    Finanzierung: Eigenkapital und Fremdkapital
    Bevor Sie mit der Finanzierung beginnen, müssen Sie sich ihre derzeitige finanzielle Situation vor
    Augen führen. Grundlage der Finanzierung ist das vorhandene Eigenkapital. Denn Eigenkapital
    reduziert zunächst den notwendigen Bedarf an Fremdkapital. Spätestens wenn der Unternehmer ein
    Gespräch mit seiner Hausbank zur Finanzierung des Vorhabens führt, wird er feststellen, dass
    Eigenkapital auch andere wichtige Funktionen hat.
    Eigenkapital
    Wie hoch ist Ihr Eigenkapital?
    Eine Mindestausstattung mit Eigenkapital stellt sicher, dass nicht schon geringe Verluste zu einer
    Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung und damit zum Konkurs führen. Je mehr Eigenkapital
    vorhanden ist, desto geringer ist die Gefahr von Liquiditätsproblemen, die schon bei kleineren
    Abweichungen von den Plandaten auftreten können. Solche Abweichungen können durch
    Vorfinanzierung von Aufträgen, geringere Umsätze bei der Markteinführung usw. entstehen.
    Je mehr Eigenmittel Unternehmer einsetzen und je höher der Eigenkapitalanteil an ihren gesamten
    Investitionen ist, desto besser ist auch ihr Verhandlungsspielraum mit einem Kreditgeber. Wer
    bereit ist, auch eigenes Geld zu riskieren, erweckt mehr Vertrauen bei Kreditgebern.
    Die Eigenkapitalquote sollte mindestens 20 Prozent am Gesamtkapital betragen. Es gibt keine
    allgemein gültige Grenze für einen Mindestanteil von Eigenkapital. Wer jedoch staatliche
    Finanzhilfen in Anspruch nehmen will, muss Eigenkapital in „angemessenem Umfang“ einsetzen.
    Unter 15 Prozent sollte der Anteil des Eigenkapitals am Gesamtkapital jedoch möglichst nicht
    liegen.
    In einem ersten Schritt sollten Sie zunächst einmal einen privaten Kassensturz machen. So können
    Sie feststellen, wie hoch ihre Ersparnisse sind und welche Kapitalanlagen sie kurzfristig zu Geld
    machen können. Lassen sich bis zur geplanten Existenzgründung weitere Beiträge ansparen?
    Darüber hinaus sollten sie prüfen, welche Sachmittel (Maschinen, Werkzeuge, Fahrzeuge usw.) sie
    in den Betrieb einbringen können.
    Im zweiten Schritt müssen sich Unternehmer überlegen, wie sie an mehr Eigenkapital kommen
    können.

  2. kredit-und-finanzen.de

    Wichtig sollte für den Verbraucher aber sein, dass er auf keinerlei Angebote eingeht, bei denen er irgendwelche Abschluss- oder Bearbeitungsgebühren im Voraus entrichten muss. Seriöse Kreditvermittler arbeiten erfolgsorientiert und stellen nur nach erfolgreicher Vermittlung ihre Gebühren (meist in banküblicher Höhe und bereits in den effektiven Jahreszins eingerechnet) in Rechnung. Wem die Vermittlung eines Kredites gegen eine im Voraus fällige „Bearbeitungsgebühr“ angeboten wird, bei dem sollten daher alle Alarmglocken schrillen, da es sich dabei mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nur um eine Abzocke der Gebühren handeln wird.

  3. victors

    Nicht alle Vermittler sind schwarze Schafe. Ein gutes Beispiel:
    Bavaria Finanz ist Top. Hat alles schnell und gut geklappt. Absolut seriös. Bin überrascht von der schnellen Bearbeitung gewesen. Die Finanz-Sanierung hat mir endlich geholfen meine Verpflichtungen in den Griff zu bekommen. Ich möchte nochmals Dank an Bavaria Finanz Service aussprechen. Man braucht keine Bedenken haben.

Kein Kommentieren mehr möglich.