Achtung bei Chip-Tuning » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > KFZ Versicherung > Achtung bei Chip-Tuning

Das Auto ist des Deutschen liebstes Kind. Da ist es nicht verwunderlich, dass in den eigenen PKW viel Zeit und Geld investiert wird. Für viele kann der Wagen gar nicht schnell genug sein. Eine Möglichkeit, die Leistungsfähigkeit des Motors zu erhöhen ist das Chip-Tuning.

Wer aber einen solchen Einbau im Motor des Fahrzeuges vornehmen lässt, sollte auf gar keinen Fall versäumen, diese technische Änderung vom TÜV abnehmen zu lassen. Ohne einen solchen Eintrag erlischt nämlich die Betriebserlaubnis des Fahrzeuges. Darauf hat der ADAC vor kurzem hingewiesen. Dies ist auch der Fall, wenn für den Chip Gutachten und technische Dienste vorliegen.

Außerdem sollte man im Vorwege klären, in wie weit Garantieansprüche beim Hersteller durch den Einbau eingeschränkt werden. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass die technische Änderung am Fahrzeug der KFZ – Haftpflichtversicherung gemeldet werden muss. Durch die Leistungssteigerung kann es nämlich passieren, dass der Versicherer das Gefahrenrisiko anders einstuft und die Versicherungsprämie neu festgelegt wird. Wird keine Meldung beim Versicherer vorgenommen, kann dies im Schadenfall dazu führen, dass die Versicherung die Kostenübernahme aus der Kaskoversicherung verweigert.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Achtung bei Chip-Tuning
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Diebstahl: Autos besser geschützt in Polen In Polen wurde die Rate der gestohlenen Fahrzeuge um 80 Prozent verringert. Was sich im ersten Moment unglaublich, wenn nicht sogar unwahrscheinlich anhört, ist wunderbare Realität bei unseren Nachbarn. Ein spezielles Zulassungssystem der polnischen Polizei macht den besseren Diebstahlschutz möglich. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GdV) ist allerdings der Meinung, dass das deutsche Zulassungssystem ausreichend sei. Nur noch 16.098 Kraftfahrzeuge wurden im vergangenen Jahr in Deutschlands Nachbarland entwendet. Wie Autobild berichtet, wurde die Anzahl der gestohlenen F...
Kfz-Tarife werden teurer Kurz vor dem Stichtag zum Wechsel der Kfz-Versicherung (30.11.) haben die Kfz-Versicherer ihre Preise teilweise deutlich erhöht. Das ergab eine Auswertung des Verbraucherportals transparo auf Basis des CARINDA Indexes. Auffällig ist, dass laut der Auswertung die Preiserhöhung im Neukundenbereich moderat sind. Verbraucher, die ihre Versicherung zum 1. Januar 2012 wechseln, müssen im Durchschnitt nur 1,4% mehr zahlen als diejenigen, die vor einem Jahr die Versicherung gewechselt haben. Wer sich für eine neue Kfz-Haftpflichtversicherung entscheidet, kann im Vergleich zum Vorjahr sogar 1,2% spare...
Gestohlenes Navigationsgerät – nur Wiederbeschaffungswert wird ersetzt Wenn ein Navigationsgerät aus dem Fahrzeug gestohlen wird, hat der Fahrzeugbesitzer nur Anspruch auf den Ersatz des Wiederbeschaffungswertes. Das geht aus einem Urteil des Amtsgerichts Essen aus dem letzten Jahr hervor (Az.: 20 C 1/07). Im behandelten Fall hatte ein Fahrzeugbesitzer seinen neu zugelassenen PKW (VW Passat) am Rande eines Campingplatzes abgestellt. Am nächsten Morgen stellte er fest, dass das serienmäßig eingebaute Navigationssystem gestohlen worden war, woraufhin er Anzeige bei der Polizei erstattete und seiner Kaskoversicherung den Schadensfall meldete. Der Fahrzeugbesitzer l...
Veränderungen bei der Kfz-Versicherung durch Versicherungsvertragsgesetz Das am 1.1.2008 in Kraft tretende Versicherungsvertragsgesetz stärkt die Rechte der Verbraucher in vielen Bereichen. Im Bereich der Kfz-Versicherungen können sich Versicherte freuen, denn das bislang realisierte Alles-oder-Nichts-Prinzip wird dann der Vergangenheit angehören. Mit anderen Worten: Die Versicherungsunternehmen waren bisher von ihrer Leistungspflicht komplett befreit, wenn ein Schadensfall durch grob fahrlässiges Verhalten hervorgerufen wurde. Mit dem neuen Gesetz muss die Schwere der Schuld des Versicherten erst genau überprüft und eingeschätzt werden, bevor die Versicherung in A...
Geklaute Navigationssysteme Der Diebstahl von Navigationssystemen hat in den letzen Jahren massiv zugenommen. Polizeiberichten zur Folge werden die Diebstähle von gut organisierten Banden vorgenommen, die fast immer aus Osteuropa kommen. Die Diebe sind häufig nur für wenige Stunden in Deutschland und gehen bei ihren Beutezügen höchst professionell vor. Es werden ganz gezielt fest eingebaute Navigationsgeräte aus Fahrzeugen geklaut. Nicht selten kommt es vor, dass das gleiche Fahrzeug mehrfach Opfer eines solchen Diebstahls wird. Auch die Versicherungen reagieren zwischenzeitlich sehr sensibel auf geklaute Navigations...
Von Frank (Insgesamt 615 News)
2 Kommentare für “Achtung bei Chip-Tuning
  1. Chiptuning

    Vor allem sollte man sich den Chiptuner genau anschauen. In der Branche gibt es sehr viele schwarze Schafe.
    Durch Billigchiptuning entstandener Schaden ist meist um ein vielfaches höher als die anfängliche Ersparnis!

    grüße

  2. Maik

    Hallo Zusammen,

    ich persönlich finde Chiptuning für 900€ einfach zu teuer. Wenn dann von Fiat ein Softwareupdate aufgespielt wird musst Du da wieder hinfahren.
    So eine zusatzbox z.b. von crd-tuning.de ist billiger und kann nicht überspielt werden. Wie die dann vom Tüv eingetragen werden kann könnte ich auf deren Seite nicht erkennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *