Künstler-Versicherung » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Versicherungen > Künstler-Versicherung

Die Bundesregierung plant momentan einen Umbau der Künstlersozialversicherung, der beim Bundestag auf grundsätzliche Zustimmung trifft. Die Opposition äußerte zu Einzelnen Punkten bei der ersten Lesung jedoch Bedenken. Eine Warnung der Linksfraktion lautete, dass Künstler durch eine verschärfte Prüfung nicht an der Versicherung herausgedrängt werden dürfen.

Die Künstlersozialkasse befindet sich seit Jahren in finanziellen Schwierigkeiten, da die Anzahl an Versicherungsnehmern stark angestiegen ist, auf der anderen Seite jedoch viele Unternehmen ihrer Verpflichtung zur Zahlung der Künstlersozialabgabe nicht Folge leisten. Die Umbaupläne sehen daher unter anderem vor, dass die Deutsche Rentenversicherung die Kontrolle übernehmen soll, ob die Abgaben korrekt entrichtet werden. Auch die Einkünfte der versicherten Künstler sollen stärker überprüft werden. Das Gesetz soll noch vor der Sommerpause verabschiedet werden.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

2 Mio Deutsche schließen Versicherungen online ab Aus einer repräsentativen Umfrage, die im Auftrag des Hightech-Branchenverbandes BITKOM durchgeführt wurde, geht hervor, dass schon 2 Millionen Deutsche eine Versicherung über das Internet abgeschlossen haben. Das sind doppelt so viele wie vor zwei Jahren. BITKOM-Vizepräsident Heinz Paul Bonn bestätigt, dass sich das Internet immer mehr als "bedeutender Vertriebsweg für Versicherungen" etabliert. Insbesondere Senioren ab 65 Jahre scheinen sich immer häufiger online zu versichern. An der Umfrage nahmen 1003 deutschsprachige Personen ab 14 Jahren teil. Versicherungen mit weitgehend standardisie...
Wer haftet bei Schäden durch Dachlawinen? Diese Frage zu beantworten, ist nicht ganz einfach, denn je nach Fall muss entweder der Hausbesitzer, von dessen Dach sich eine Lawine gelöst hat, oder der Betroffene die Kosten für die Schäden tragen. Grundsätzlich hat der Hausbesitzer seine (regional unterschiedlichen!) Pflichten zu erfüllen, die von der Lage des Hauses, der Neigung des Daches und den jeweiligen Witterungsbedingungen abhängen. Versäumt er dies und bringt entgegen der Vorschriften z.B. kein Schneefanggitter an seinem Dach an, muss er im Schadensfall haften. Der gängigen Rechtssprechung zufolge kann ein Hausbesitzer, der a...
Restschuldversicherung – sinnvoll oder einfach nur teuer? Die Nullzins-Politik der Europäischen Zentralbank hat den Kredit wieder attraktiv gemacht. Viele Verbraucher sind seither in Kauflaune und leisten sich Dinge, die sie sich normalerweise nicht leisten könnten. Mit der Kauflaune steigt aber auch das Risiko der Überschuldung, vor allem, wenn es um Kredite mit hohen Summen geht. Damit die Banken am Ende nicht auf ihr Geld verzichten müssen, wenn der Kreditnehmer nicht mehr zahlen kann, gibt es die sogenannte Restschuldversicherung. Sie soll die Banken vor einem Totalausfall schützen und den Kreditnehmern ein sicheres Gefühl vermitteln. Aber wie si...
Stiftung Warentest testet Reiserücktrittsversicherungen Der Urlaub ist die schönste Zeit des Jahres, heißt es. Doch wenn unvorhergesehene Ereignisse den Urlaubsantritt verhindern oder der Urlaub vorzeitig abgebrochen werden muss, kann das nicht nur ärgerlich sein, sondern auch teuer. Wird eine Reise wenige Tage vor Beginn abgesagt, müssen Urlauber nicht selten bis zu 80% des Reisepreises als Stornokosten bezahlen. Um diese Kosten aufzufangen gibt es die Reiserücktrittsversicherung, die sich vor allem für Urlauber lohnt, die teure Reisen buchen oder mit Kindern verreisen. Die Stiftung Warentest hat 90 Tarife von Reiserücktrittsversicherungen unter...
Ergo stellt Verhaltenskodex für Vertreter auf Der Versicherungskonzern Ergo musste sich in den letzten Monaten gleich mit mehreren Skandalen der eigenen Mitarbeiter auseinandersetzen. Berichte über Sex-Partys und falsche Beratungen fanden sich immer wieder in den Medien. Als Konsequenzen aus diesen Affären hat die Versicherung nun unter anderem einen Verhaltenskodex aufgestellt, der für selbstständige Vertreter gelten soll. Dieser soll dann auch Bestandteil der Vermittlerverträge werden. Zu den neuen Regeln gehört Medienberichten zufolge unter anderem, dass die Vertreter in den Beratungsgesprächen auch auf mögliche Nachteile des Produktes...
Von Frank (Insgesamt 615 News)