Proteste gegen Rente mit 67 » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Rentenversicherung > Proteste gegen Rente mit 67

Gegen die Anhebung des Rentenalters auf 67 Jahre haben in Berlin hunderte Arbeitnehmer protestiert. Da die politischen Diskussionen zum Thema Rentenalter nicht enden, fragen sich viele, ob die Rente mit 67 erst der Anfang ist.
Besonders eine von Wirtschaftsminister Glos getroffene Aussage, dass man sich nicht sicher sei, ob man beim Rentenalter nicht ‚"noch einmal nachlegen müsse" sorgte unter den Demonstranten für Aufregung. Für viele ist es heute schon nicht vorstellbar, wie z. B. ein Mauer oder ein Stahlbauer mit 67 Jahren noch seinen Beruf ausüben soll, geschweige denn in einem noch höheren Alter.
Die gesamte Diskussion um die Rente zeigt, wie wichtig es ist, schon heute mit der Vorsorge fürs Alter zu beginnen und in eine zusätzliche Rentenversicherung zu investieren. Die Sicherheit, eine Rente zu erhalten, mit der man seinen Lebensunterhalt verdienen kann, wird immer geringer.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Rentenversicherung bietet Firmenservice für Arbeitgeber Die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover bietet Arbeitgebern einen neuen Firmenservice. Hier könnten Unternehmensleiter erfahren, was sie für eine gesunde Belegschaft tun können. Bei einer gesunden Belegschaft reduzieren sich die Krankschreibungen und somit auch die krankheitsbedingten Personalausfälle, die je nach Krankheitshäufigkeit und -dauer hohe Kosten verursachen können. Bei dem Beratungsservice für Firmen wird darauf geachtet, dass die Maßnahmen zum dauerhaften Erhalt der Mitarbeitergesundheit und deren Fachwissen mit möglichst wenig Aufwand ein- und durchgeführt werden k...
Pfändung von Lebens- und Rentenversicherungen Lebensversicherungen sind nicht automatisch pfändungssicher, sondern müssen bestimmte Bedingungen erfüllen, um im Falle einer drohenden Pfändung von dieser unberührt zu bleiben. Grundsätzlich nicht vor Pfändung geschützt ist eine Lebensversicherung, die eine Kapitalzahlung vorsieht und auch eine Rentenversicherung, bei derm man zwischen Kapital- und Rentenzahlung wählen kann. Wenn eine private Lebens- oder Rentenversicherung jedoch vorsieht, dass die Versicherungsleistung frühestens nach Vollendung des 60. Lebensjahres (oder bei eintretender Berufsunfähigkeit) und dann lebenslang in regelmäßi...
Deutsche Rentenversicherung fragt nach steuerlicher Identifikationsnummer Die Deutsche Rentenversicherung ist gesetzlich dazu verpflichtet, mit der Mitteilung über Rentenzahlungen den zuständigen Stellen in der Finanzverwaltung auch die so genannte steuerliche Identifikationsnummer der Bürger anzugeben. Diese Identifikationsnummer gibt es seit dem letzten Jahr und wurde vom Bundeszentralamt für Steuern an jeden Bürger vergeben. Medienberichten zufolge konnte diese Identifikationsnummer zwar für den Großteil der Rentner in Deutschland jedoch bei rund 430.000 Rentnern nicht ermittelt werden. Die Betroffenen werden deshalb nun von der Deutschen Rentenversicherung dire...
Ist die Riester-Rente pfändbar? Was die Versicherungen beachten müssen Im November 2017 urteilte der Bundesgerichtshof: Die Riester-Rente ist nicht pfändbar. Für die Versicherungen bedeutet das, die private Rente hat jetzt auch in anderer Hinsicht Relevanz und das kann je nach Fall für die Versicherung richtig teuer werden. Was müssen die Versicherungen beachten und was kann ein teurer Fallstrick sein, wenn es um die Pfändung der Riester-Rente geht? Wie gehen die Versicherer eigentlich damit um, wenn die eigenen Mitarbeiter insolvent sind? Pfänden verboten Bei allen, die eine Riester-Rente haben und sich in einem Verfahren der privaten Insolvenz befinden, f...
DGB: Senkung der Rentenversicherungsbeiträge derzeit nicht zu verantworten Eine Senkung der Rentenversicherungsbeiträge ist der Einschätzung des DGB (Deutschen Gewerkschaftsbundes) zufolge im Moment nicht verantwortbar. DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach erklärte gegenüber dem "Tagesspiegel", dass Überlegungen, nach denen die Rücklagen der Rentenversicherung angezapft werden sollen, "absolut kurzsichtig" seien. Derzeit könne man die Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise auf den Arbeitsmarkt noch gar nicht abschätzen, die Rentenversicherung dürfe jedoch langfristig nicht von konjunkturellen Schwankungen beeinträchtigt werden, so Buntenbach. Arbeitgeber...
Von Frank (Insgesamt 615 News)