Nur wenige Autofahrer profitieren von den neuen Regionalklassen » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > KFZ Versicherung > Nur wenige Autofahrer profitieren von den neuen Regionalklassen

2018 ändert sich für mehr als neun Millionen Autofahrer in Deutschland die Regionalklasse der Kfz-Versicherung. Diese Veränderung kann sich negativ auf die Beitragshöhe der Versicherung auswirken, aber wo wird die Kfz-Versicherung günstiger und wo wird sie teurer? Nachzulesen ist das beim Gesamtverband der Deutschen Versicherungsgesellschaft GDV, der die Regionalklassen-Statistik für das kommende Jahr herausgegeben hat.

Was sind Regionalklassen?

Für die Versicherungen sind die Regionalklassen eine Art Barometer für das Schadensrisiko in den verschiedenen Zulassungsbezirken in Deutschland. Das Schadensrisiko berechnet sich mit der realen Schadensbilanz in einem Zeitraum von drei Jahren und die genaue Einteilung der Bezirke in die verschiedenen Regionalklassen wird einmal im Jahr der Berechnung entsprechend auf den neusten Stand gebracht. Je höher das Schadensrisiko in einem Zulassungsbezirk ist, umso höher sind neben der Regionalklasse des jeweiligen Bezirks auch die Beträge für die Kfz-Versicherung. Zwölf Klassen gibt es für die Haftpflichtversicherung, bei der Teilkaskoversicherung sind es 16 und für die Vollkaskoversicherung neun Klassen.

Wer ist betroffen?

In 67 Zulassungsbezirken werden sich die Regionalklassen verbessern, aber 41 Zulassungsbezirke werden zu ungünstigen regionalen Klassen herabgestuft. Rund 5,5 Millionen Autofahrer in Deutschland werden von den Verbesserungen profitieren, für 3,6 Millionen Autofahrer bedeuten die neuen Regionalklassen aber eine deutliche Verschlechterung. Freuen können sich 31 Millionen Autofahrer in 305 Zulassungsbezirken, denn hier bleibt bei den Regionalklassen alles wie gehabt. Diese Zahlen beziehen sich jedoch nur auf die Kfz-Haftpflichtversicherung, wenn es um die Kaskoversicherung geht, dann sind noch weniger Autofahrer in Deutschland von einer Veränderung betroffen. Es sind nur rund 2,8 Millionen Versicherte, die in eine günstigere Regionalklasse rutschen, für 2,6 Millionen Autofahrer wird es hingegen teurer. Bei den 34 Millionen Autofahrern, die Voll- oder Teilkasko versichert sind, ändern sich die Regionalklassen nicht.

Wie wird das Schadensrisiko ermittelt?

Wie oft es in einem Zulassungsbezirk zu Kasko- und Haftpflichtschäden kommt, das ist von vielen verschiedenen Faktoren abhängig. So hat das Verkehrsaufkommen große Bedeutung, aber auch das Wetter und die Straßenverhältnisse sind entscheidende Faktoren. In Schleswig-Holstein oder in Mecklenburg-Vorpommern sind zum Beispiel die Regionalklassen günstig, in Bayern, wo vor allem im Winter die Straßenverhältnisse schlechter sind, sind die Regionalklassen ungünstig. Das trifft auch auf die großen Städte wie Frankfurt oder Köln zu, denn hier sind es Vandalismus und Diebstahl, die sich negativ auf die regionalen Klassen und die Beiträge der Versicherung auswirken.

Bild: © Depositphotos.com / Jirsak

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Nur wenige Autofahrer profitieren von den neuen Regionalklassen
5 (100%) 1

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Kfz-Versicherung – das sollten Oldtimer-Fans wissen Versicherungen, die das Auto betreffen, sind immer komplex und das gilt ganz besonders, wenn es um die Versicherung für Oldtimer geht. Alte Autos sind wahre Schmuckstücke und die Besitzer möchten natürlich, dass ihre Schätze so gut wie möglich versichert sind. Es gibt jedoch noch immer sehr viele Irrtümer besonders bei der Kfz-Versicherung für Oldtimer, denn viele Freunde der schönen alten Wagen wissen oft nicht, wie die richtig versichert werden. Ist die Standard-Kfz-Versicherung die richtige Versicherung? Mit einer normalen Kfz-Versicherung werden Autos nach ihrem Zeitwert bewertet, ei...
Kfz-Versicherung – wird es bald keinen Schadenfreiheitsrabatt mehr geben? Der Trend geht zum autonomen Fahren und das macht nach Ansicht von Versicherungsexperten über kurz oder lang den Schadenfreiheitsrabatt überflüssig. Die Begründung für diese These ist einleuchtend, denn wenn die Automatisierung des Verkehrs immer weiter zunimmt, dann werden die individuellen Fahrfehler des Autofahrers immer seltener. Die Belohnung für ein unfallfreies Fahren fällt damit weg. In den nächsten 20 Jahren Nicht jeder kann sich mit dem Gedanken anfreunden, nicht mehr selbst am Steuer seines Autos zu sitzen, wenn es fährt. An diesen Gedanken wird man sich aber gewöhnen müssen, ...
Der Preiskampf um die Kfz-Versicherung ist entbrannt Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen und für die Kfz-Versicherer heißt das: Der Preiskampf geht in die entscheidende Runde. Ab Anfang November ist die heiße Phase um die Gunst der Kunden eingeläutet und einmal mehr definiert sich der Wettkampf über den Preis. Aber die Kunden interessiert nicht nur der Preis, sie wollen mehr. Konkurrenzkampf macht erfinderisch Die Aktionen im Internet überschlagen sich. Da gibt es den Versicherer, der den Rabatt für die Frühbucher verspricht. Dieses Verhalten kennen die meisten aus der Werbung von Reiseanbietern. Da gibt es den tollen Tankgutschein für a...
Autoversicherer bietet neue Tarife mit genauer Abrechnung Die Haftpflichtversicherung fürs Auto ist ein Muss, jeder, der ein Auto besitzt, muss auch diese Versicherung abschließen. Da aber das digitale Zeitalter auch in der Versicherungsbranche angekommen ist, gibt es jetzt eine Versicherung, die eine Abrechnung auf den Kilometer genau anbietet. Auf diese Weise wird der Kfz-Tarif nicht nur günstiger, er wird auch transparenter und jeder Versicherte kann die Kosten genau nachvollziehen. Aber das ist nicht der einzige Vorteil, denn diese Versicherung anbietet. Wenig fahren, wenig zahlen Mit FRIDAY gibt es jetzt eine digitale Kfz-Versicherung, die...
So schummeln die Versicherungen bei der Kfz-Versicherung In diesen Tagen verschicken die Versicherungen wieder die Rechnungen für die Kfz-Versicherung mit den Beiträgen für das nächste Jahr. Natürlich freuen sich die Autofahrer, wenn die Beitragsrechnung günstiger ausfällt, weil sie im alten Jahr unfallfrei waren. Die Schadenfreiheitsklasse verbessert sich dann automatisch und die Kfz-Versicherung ist günstiger, aber genau das nutzen viele Versicherungen aus, um Geld zu verdienen. Ein sehr beliebter Trick Alle, die im Jahr 2017 unfallfrei gefahren sind, bekommen für das Jahr 2018 eine günstigere Schadenfreiheitsklasse, kurz SF-Klasse genannt. ...
Von Ulrike (Insgesamt 200 News)

Ulrike ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig. eMail: ulrike@versicherungen-blog.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *