Direktversicherung inkl. Berufsunfähigkeitsversicherung » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Berufsunfähigkeit > Direktversicherung inkl. Berufsunfähigkeitsversicherung

Direktversicherungen sind als betriebliche Altersversorgung steuerlich besonders begünstigt. Bis zu 4 Prozent der Bemessungsgrenze sind die Beiträge steuerfrei. Die Bemessungsgrenze liegt 2006/2007 bei 2520 EURO. Bis zum Jahre 2008 ist sind diese Beiträge zudem sozialversicherungsfrei. Weitere 1800 EURO sind steuerfrei, aber sozialversicherungspflichtig. Bisher nicht bekannt war, dass im Rahmen einer abgeschlossenen Direktversicherung auch eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen kann. Ein Schreiben des Bundesfinanzministeriums hat hier nun für Klarheit gesorgt.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Versteuerung von Direktversicherungen Bei der Entscheidung für die richtige Altersversorgung sollte auch berücksichtigt werden, wie die einem zustehenden Gelder im Rentenalter zu versteuern sind. Eine zu versteuernde Rente kann nämlich zu erheblichen Einkommenseinbussen führen. Die gesetzliche Rente beispielsweise ist in der Regel steuerfrei. Nur wenn die mtl. Rente sehr hoch ist, muss ein Anteil versteuert werden. Experten sagen jedoch bereits heute hervor, dass die gesetzliche Rente allein in Zukunft nicht für die Alterversorgung reichen wird. Hat der Rentner während seines Berufslebens eine Betriebsrente in Form einer Direk...
Wird Berufsunfähigkeitsrente wieder eingeführt? 2001 wurde die Berufsunfähigkeitsrente abgeschafft. Wer nach 1961 geboren ist, hat seither keinerlei Anspruch mehr auf eine staatliche Rente im Falle der Erwerbsunfähigkeit. Im Zuge der Pläne für eine generelle Rente mit 67 kommen nun aus der SPD Forderungen, die Berufsunfähigkeitsrente wieder einzuführen. Profitieren sollen von ihren Leistungen vor allem solche Arbeitnehmer, die aus gesundheitlichen Gründen ihrem Beruf nicht bis zum Alter von 67 Jahren nachgehen können. Gedacht ist dabei etwa an Dachdecker oder Bauarbeiter. Generelle Sonderregelungen, mit denen bestimmte Berufsgruppen von d...
Versicherungen können jetzt auch online abgeschlossen werden Online Einkaufen gehen ist für die meisten heute etwas Alltägliches geworden. Auch ein Konto auf dem Online-Weg zu eröffnen, ist kein Problem mehr und wer möchte, der kann online sogar einen Kredit aufnehmen. Aber wie sieht es mit Versicherungen aus? Kann man auch eine Versicherung am heimischen PC abschließen und wenn ja, wie funktioniert das eigentlich? Die gute Nachricht ist, seit Juni ist es tatsächlich möglich, eine Versicherung abzuschließen, und zwar ganz ohne den Besuch eines Versicherungsvertreters oder den Besuch in einer Filiale. Bisher nur teilweise möglich Die meisten Versic...
Frauen zahlen für BU-Versicherung 39% mehr als Männer Nach einer Analyse, die das Internet-Vergleichsportal Check24.de durchgeführt hat, zahlen Frauen für eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) derzeit bis zu 39% mehr als Männer. Bislang sind die Beiträge für Männer und Frauen in vielen Versicherungsbereichen unterschiedlich, da die Risiken beider Geschlechter unterschiedlich hoch sind. Im Fall der Berufsunfähigkeit tragen Frauen ein höheres Risiko und müssen deshalb auch höhere Beiträge zahlen. Ab dem 21. Dezember 2012 ist ein solcher Unterschied zwischen den Geschlechtern nicht mehr möglich, denn der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat vor ku...
BU-Aufnahme bei psychischen Problemen schwierig Der häufigste Grund (35,6%) für eine Berufsunfähgkeit (BU) sind psychische Erkrankungen. Doch gerade dies ist auch ein entscheidendes Kriterium bei der Gesundheitsprüfung der Berufsunfähigkeitsversicherungen. Denn wie Beate-Kathrin Bextermöller von der Stiftung Warentest berichtet, ist es für Menschen mit psychischen Problemen und Menschen, die bereits eine Therapie gemacht haben, sehr schwierig, eine BU-Versicherung zu bekommen. Dabei können auch Anträge von Personen abgelehnt werden, die sich noch gar nicht in therapeutischer Behandlung befinden. Es reicht z.B. aus, dass sie als Kinder ode...
Von Frank (Insgesamt 615 News)