Versicherungen leihen sich frisches Geld » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Versicherungen > Versicherungen leihen sich frisches Geld

Die Reihe von Naturkatastrophen im Jahr 2005, vor allem die außergewöhnliche starke Hurrikan-Saison in den USA, hinterlässt Spuren in den Bilanzen der Versicherungsunternehmen. Betroffen sind insbesondere die Rückversicherer, die einen großen Teil der Schäden bezahlen müssen.

Einige Versicherungen sind deshalb derzeit dabei, ihre Eigenkapitalbasis zu stärken. Sie erreichen dieses Ziel, in dem sie sich frisches Geld am Kapitalmarkt leihen und extrem lange Laufzeiten für die Rückzahlung vereinbaren.

Der größte Versicherer der Schweiz, Zurich Financial Service, bereitet derzeitbeispielsweise eine Anleihe mit 60jähriger Laufzeit vor, die unterschiedlichen Angaben zufolge ein Volumen zwischen 0,5 und 1 Milliarde US-Dollar haben soll.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Arbeitgeber muss Dienstwagenkosten auch bei Freistellung tragen Nach einem Urteil des Arbeitsgerichts Marburg steht einem Arbeitnehmer auch dann der ihm zugeteilte Dienstwagen zu, wenn er freigestellt wurde. Der Arbeitgeber muss auch dann weiterhin die Kosten tragen, wenn dem Arbeitnehmer vorab private Fahrten zugestanden worden waren (Az.: 1 Ca 179/07). Im konkreten Fall wurden einem Arbeitnehmer ein Dienstwagen inklusive Tankkarte überlassen, den er auch für private Fahrten nutzen durfte, lediglich für Urlaubsfahrten sollte der Mann die Betriebskosten übernehmen. Nach der Freistellung durch den Arbeitgeber verlangte dieser, dass der Arbeitnehmer sich an...
Mindestlohn-Streit: Struck empört Und weiter geht es im Streit um den "Mindestlohn-Kompromiss" der Großen Koalition. Nachdem Vizekanzler Franz Müntefering sich als erstes empört über den Kompromiss geäußert hat, folgt nun SPD-Fraktionschef Peter Struck und ist ebenfalls empört und kritisiert die Bundeskanzlerin. Merkel hätte einsehen müssen, dass bei diesem Thema "ein soziales Problem gelöst werden muss", so Struck in einem Interview. Er ist empört über die Verweigerung der CDU. "Es kann nicht sein, dass Menschen den ganzen Tag arbeiten und trotzdem auf staatliche Hilfe angewiesen sind", erklärte Struck der in Hannover ersche...
Gericht verbietet Versicherungsverkauf im Discounter Dass Versicherungspolicen neuerdings auch in Supermärkten und Discountern angeboten werden, ist in der Versicherungsbranche stark umstritten, jetzt hat sich zum ersten Mal auch ein deutsches Gericht mit diesem Vertriebskanal für Versicherungen befasst. Geklagt hatte der Berliner Arbeitgeberverband der finanzdienstleistenden Wirtschaft (AfW) gegen die Einzelhandelsgruppe Rewe. Rewe hatte über ihren Discounter Penny im letzten Jahr Kinderschutzpolicen der Düsseldorfer Arag verkauft. Das Landgericht Wiesbaden kam zu der Entscheidung, dass es der Einzelhandelskette nicht gestattet ist, Versicheru...
Versicherungen für Kinder – das Geschäft mit der Angst der Eltern Alle Eltern wollen, dass es ihren Kindern gut geht und sie möchten den Nachwuchs vor allen möglichen Widrigkeiten des Lebens absichern. Versicherungen für Kinder sichern aber in erster Linie die Gewinne der Versicherungen und die Eltern werden nicht selten ganz gezielt in die Irre geführt. Auch wenn es vielleicht hart klingt, aber Gary Becker, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften, hat Kinder einmal „langlebige Konsumgüter“ genannt, die meist mehr kosten, als sie später einbringen. Ein Sozialrichter hat es noch drastischer ausgedrückt, denn er ist der Meinung, Kinder in die Welt zu se...
Deutsche wissen wenig über Versicherungen Obwohl die Deutschen mehrere Millionen Versicherungen abgeschlossen haben, scheinen sie von der Thematik selbst wenig Ahnung zu haben. In Schulnoten ausgedrückt würden die Deutschen in Versicherungswissen die Note 3,5 erhalten. Das ergab eine aktuelle Studie des Insituts für Management- und Wirtschaftsforschung, die im Auftrag der Hannoverschen Leben durchgeführt wurde. An der Studie nahmen über 1.000 Teilnehmer zwischen 18 und 60 Jahren teil, die über ihr Wissen zum Thema Versicherungen befragt wurden. Wie das Handelsblatt berichtet, ergab die Studie, dass nur jeder zweite Deutsche "rudiment...
Von Stephan (Insgesamt 332 News)