Riester-Rente noch in diesem Jahr abschließen » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Riester-Rente > Riester-Rente noch in diesem Jahr abschließen

Die Versicherungswirtschaft rechnet bis Silvester mit einem ‚"Endspurt" bei der Riester-Rente. Wer nämlich bis zum 31. Dezember einen Vertrag abschließt, kann sich damit noch die staatlichen Zulagen für 2005 sichern – und 2006 gleich wieder kassieren.

Da Riester-Verträge langfristig angelegt sind und der Zinsen-Zins-Effekt über Jahrzehnte wirken kann, steigern einige hundert Euro mehr zu Vertragsbeginn die Auszahlung am Ende erheblich.

Verbraucher-Organisationen raten deshalb jedem, der ohnehin etwas für seine Altersvorsorge tun möchte, die Riester-Rente noch in diesem Jahr abzuschließen.

Bislang, so schätzen Experten, haben von den etwa 30 Millionen Berechtigten, die staatliche Förderungen für die Riester-Rente erhalten könnten, erst rund 5 Millionen diese Möglichkeit genutzt.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Riester-Rente noch in diesem Jahr abschließen
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Pflicht zur Riester-Rente? Etwa 30% der Berechtigten sparen derzeit für eine Riester-Rente, doch Hans-Werner Sinn, Präsident des Ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung fordert angesichts der zunehmenden Altersarmut die Riester-Rente für alle und zwar verpflichtend. Der Wirtschaftsexperte erklärte, dass in den nächsten 30 Jahren ein "sehr großer Teil der Renten" höchstens auf Sozialhilfeniveau liegen wird und forderte deshalb dafür zu sorgen, dass alle bei der Riester-Rente mitmachen. Sinn beklagt die vielen Trittbrettfahrer, die sich darauf verlassen, dass sie der Staat versorgen wird und sich deshalb nicht um eine zusä...
Riester-Rente lohnt auch mit wenig Eigenkapital Laut Aussage der Verbraucherzentrale in Bremen lohnt sich die Riester-Rente auch für Arbeitnehmer, die nur wenig Geld sparen können. Oft reicht schon eine geringe eigene Sparleistung aus, um eine hohe Förderung zu erhalten. Eine Förderung durch den Staat der Riester-Rente erfolgt über Zulagen, die der Staat auf ein sogenanntes Riester-Konto überweist, sowie durch durch einen steuerlichen Abzug. Die Basiszulage liegt in diesem und im nächsten Jahr bei max. 114 Euro, die Kinderzulage beträgt 138 Euro. Um die Zulagen in vollem Umfang zu erhalten, müssen in beiden Jahren jeweils drei Prozent de...
Riester-Rente immer beliebter Über die Riester-Rente wurde in den vergangen Jahren viel berichtet und spekuliert. Auch heute stehen der Riester-Rente noch viele Menschen skeptisch gegenüber. Wenn man vielen großen deutschen Versicherungsunternehmen glauben schenken darf, hat die Beliebtheit der Riester-Rente im letzten Jahr erheblich zugenommen. Dies ist mit Sicherheit auch darauf zurückzuführen, dass sich die Deutschen seit kurzem erheblich mehr mit der Frage der Altersversorgung beschäftigen. Das Vertrauen in die gesetzliche Rentenversicherung ist zu recht gering und eine zusätzliche Absicherung auf jeden Fall notwenig...
BAFin-Zertifizierung von Rürup-Renten Wie die Ansahl Consulting GmbH berichtet, sollen die verschiedenen Tarife für Rürup-Renten von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zertifziert werden. Hintergrund für diese Zertifizierung ist, dass es in der Vergangenheit immer wieder zu Problemen mit den zuständigen Finanzbehörden gab, wenn die Beiträge für Rürup-Renten steuerlich geltend gemacht wurden. Die Anbieter der Rürup-Rente haben eine solche Zertifizierung vorgeschlagen. Der zuständige Leiter Altersvorsorge der Fondsgesellschaft DWS, Frank Breiting, erklärte, dass es so nicht weitergehen könne und forderte e...
Sozialverband fordert Trennung der Riester-Rente von Grundsicherung Walter Hirrlinger, Präsident des Sozialverbands VdK, kritisierte, dass die Riester-Rente für viele Rentner hinsichtlich ihrer Grundsicherung neue Belastungen schaffe anstatt hier vorhandene Einbußen abzumildern, und forderte deswegen, dass sie nicht mit der Grundsicherung verrechnet werden dürfe. Einnahmen aus Riester-Renten gelten als Einkommen und werden daher immer berücksichtigt, wenn eine Überprüfung zum Erhalt einer Grundsicherung ansteht. Die Grundsicherung beträgt nach Angaben des Bundesarbeitsministeriums momentan durchschnittlich 710 Euro monatlich (bestehend aus 347 Euro plus Wohn- ...
Von Stephan (Insgesamt 332 News)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *