Vergleichen lohnt sich! » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Berufsunfähigkeit > Vergleichen lohnt sich!

Die Berufsunfähigkeitsversicherung gehört zu einer der wichtigsten Versicherungen die es gibt. Besonders für junge Leute ist der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung besonders interessant, da die Anzahl der Anbieter besonders groß ist. Je Älter der Versicherer wird, umso großer ist die Gefahr, dass er Aufgrund seiner Krankengeschichte vom Versicherer nicht akzeptiert wird.

Aber welche Variante der Berufsunfähigkeitsversicherung ist die Richtige? Um dieser Frage zu beantworten, ist ein Vergleich der einzelnen Versicherer und der entsprechenden Angebote nötig. Der Laie ist an dieser Stelle jedoch in der Regel hoffnungslos überfordert. Die Vielfalt der Versicherungsanbote ist erdrückend und ein Vergleich fast unmöglich.

Um also eine Versicherung wie die Berufsunfähigkeitsversicherung, die im Anspruchsfall natürlich den größtmöglichen Ertrag bringen soll, abzuschließen sollte der Interessant daher auf jeden Fall auf den Rat eines Experten zurückgreifen. Diese Hilfe kostet zwar in der Regel Geld, ist aber im Anbetracht der Wichtigkeit einer Berufsunfähigkeitsversicherung gut investiert.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Vergleichen lohnt sich!
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Gerichtsurteil: Berufsunfähigkeit – Beweislast liegt beim Versicherten Das Oberlandesgericht Frankfurt/Main hat in einem Urteil festgelegt, dass ein Versicherter der von seiner Berufsunfähigkeitsversicherung Leistungen in Anspruch nehmen möchte, in der Beweispflicht steht, d.h. er muss nachweisen, dass er keinen Beruf mehr ausüben kann (Az.: 3 U 171/06). Im konkreten Fall hatte ein 57-jähriger Mann gegen seine Versicherung geklagt. Der Mann war wegen chronischer Schmerzzustände jahrelang krank geschrieben und erhielt neben einer Rente wegen voller Erwerbsminderung eine gewisse Zeit lang von seiner Krankenversicherung Krankentagegeld. Als diese Zahlungen eingest...
BUZ Ablehnung Das Risiko Berufsunfähig zu werden steigt ab dem 40. spätestens ab dem 50. Lebensjahr rapide an. Aus diesem Grunde sind die Versicherungsprämien gestaffelt, so dass man je früher eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen wird, weniger Beitrag bezahlt. Vor Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung sollte man sich allerdings ausreichend Zeit nehmen, um die Angebote zu vergleichen. Die Unterschiede bei den Beträgen können erheblich sein. Die Höhe ist grundsätzlich abhängig vom Geschlecht, vom Alter und natürlich vom ausgeübten Beruf. Im Durchschnitt liegt die monatliche Versicherun...
Was ist der Unterschied zwischen Berufsunfähigkeit und Erwerbsunfähigkeit? Der Unterschied zwischen einer Berufsunfähigkeit und einer Erwerbsunfähigkeit ist relativ einfach erklärt. Eine Berufsunfähigkeit liegt vor, wenn der Versicherte seinen erlernten Beruf nicht mehr ausüben kann. Erwerbsunfähigkeit liegt jedoch erst vor, wenn der Versicherte nicht mehr in der Lage ist, eine Tätigkeit auszuüben. Die Art und der Umfang dieser Tätigkeit sind ¬†dabei nicht entscheidend. Nimmt man als Beispiel einen ungelernten Hilfsarbeiter, so sind für diesen Arbeitnehmer viele unterschiedliche Tätigkeiten möglich. Eine Versicherung gegen Berufsunfähigkeit wird in diesem Fall wahrsc...
Berufsunfähigkeitsversicherung – Streit um die ärztliche Schweigepflicht Ärzte unterliegen der Schweigepflicht und der Patient kann sich darauf verlassen, dass kein Dritter das erfährt, was er mit seinem Arzt bespricht. Das Gleiche gilt für die Krankengeschichte, denn auch darüber muss der Arzt schweigen. Wenn ein Versicherter hingegen Leistungen aus einer Berufsunfähigkeitsversicherung beantragt, dann muss er bei der Prüfung seines Antrages mitwirken. Die Versicherungsgesellschaft kann in diesem Zusammenhang verlangen, dass der Arzt von seiner Schweigepflicht entbunden wird, aber es gibt auch Einschränkungen. Ein weitreichendes Urteil Kann eine Versicherung ...
Nur wenige bekommen gute BU-Angebote Die Stiftung Warentest hat 274 Fälle von Versicherten einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) untersucht, die auf einen Leseraufruf hin berichtet wurden, und herausgefunden, dass nur wenige Kunden die tollen Angebote erhalten, mit denen die Versicherungen werben. Von den 274 Fällen bekamen nur 66 Leser tatsächlich die BU-Versicherung, die sie wollten, in drei Viertel der Fälle erhielten die Kunden eine weniger gute oder gar keine Police. Zwar schlossen 56 Kunden dennoch eine Versicherung ab, aber mit deutlichen Leistungseinbußen wie z.B. geringerer Rente, kürzerer Laufzeit, Ausschluss eine...
Von Frank (Insgesamt 615 News)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *