Wie gut sind die Deutschen im Urlaub versichert? » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Sonstige News > Wie gut sind die Deutschen im Urlaub versichert?

Knapp 50 % der Deutschen fahren in den Ferien ans Meer oder an einen See und verbringen dort einen Badeurlaub. Für fremde Städte und Kultur können sich 38 % erwärmen und auf dem eigenen Balkon liegen 31 % in der Sonne. Ganz weit unten auf der Beliebtheitsskala sind mit nur sechs Prozent der Wintersporturlaub und die Rundreise mit dem Bus zu finden. So unterschiedlich die Reiseziele auch sein mögen, sie haben eines gemeinsam: Die Urlauber sind sehr gut versichert.

Sicher ist sicher

Die Gothaer Versicherung wollte wissen, ob und wie sich die Deutschen versichern, wenn sie in die Ferien fahren und das Ergebnis ist verblüffend. Sicherheit wird offenbar auch im Urlaub sehr groß geschrieben, denn über die Hälfte der Urlauber, genauer 53 %, haben eine Krankenversicherung fürs Ausland. Jeder Vierte gab an, während eines Auslandsurlaubs schon einmal die Versicherung in Anspruch genommen zu haben, entweder für einen Besuch beim Arzt oder für den Kauf von Medikamenten. 43 % sind besorgt, dass ihnen in den Ferien etwas passieren könnte, 40 % fahren allerdings unbesorgt an den Strand. Sehr ängstlich sind 14 % der Befragten und sie fühlen sich nur mit der richtigen Versicherung in den Ferien wohl.

Reicht die Versicherung aus?

Es sind die finanziellen Sorgen, die für den Abschluss einer Auslandskrankenversicherung sorgen. 40 % sind der Überzeugung, dass sie gegen die finanziellen Folgen bei einem Unfall im Ausland gut bis sehr gut abgesichert sind, für 31 % ist der Versicherungsschutz ausreichend. Sieben Prozent fühlen sich schlecht versichert und zwei Prozent sehen richtig schwarz, wenn sie an den Versicherungsschutz in den Ferien denken. Über die Hälfte der deutschen Urlauber hatte bisher Glück, denn 55 % waren in den Ferien weder krank noch hatten sie einen Unfall oder brauchten ein Medikament. Allerdings musste einer von 20 Urlaubern in der schönsten Zeit des Jahres schon einmal stationär in einem Krankenhaus behandelt werden und bei zwei Prozent war sogar ein Rücktransport in die Heimat notwendig.

Was macht die Deutschen im Urlaub krank?

Die Palette der gesundheitlichen Probleme im Ausland ist breit gefächert. Besonders häufig kommt es zu allergischen Reaktionen nach Insektenstichen, aber auch Platzwunden, Sonnenstich und Sonnenbrand stehen ganz weit oben auf der Liste. Thrombosen sind in den Ferien keine Seltenheit und auch Erkältungen sowie Magen-Darm-Erkrankungen müssen während der Ferien im Ausland behandelt werden.

Bild: © Depositphotos.com / apolobay

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Solidargemeinschaften verlieren gegen Krankenkassen Seit zehn Jahren müssen alle Bürger laut Gesetz entweder einer gesetzlichen oder einer privaten Krankenversicherung angehören. Aber dieses Gesetz lässt eine Lücke, und zwar immer dann, wenn es einen Anspruch auf eine anderweitige Absicherung gibt, wie es im Gesetzestext heißt. Dieser Passus hat die Aufgabe, die sogenannten Solidargemeinschaften zu schützen, aber die meisten Krankenversicherungen weigern sich, diejenigen, die in diese Gemeinschaft wechseln wollen, gehen zu lassen. Die Versicherungen argumentieren unter anderem damit, dass es in den Solidargemeinschaften weder einen festen Leist...
Ist es sinnvoll, Versicherungen eine Vollmacht zu geben? Jeder Abschluss einer Versicherung ist ein nach geltendem Recht ein bindender Vertrag. Wer aber seiner Versicherung eine Vollmacht erteilt, der räumt einer dritten Person bestimmte Rechte ein. Wer sich zu diesem Schritt entscheidet, der sollte sich über einige wichtige Punkte im Klaren sein. Ob eine solche Vollmacht sinnvoll ist, darüber entschieden viele Faktoren, denn nicht immer wird die Vollmacht so genutzt, wie es eigentlich sein sollte. Wann lohnt sich eine Vollmacht? Heute ist es ein Kinderspiel, eine Versicherung abzuschließen, auch ohne einen Makler kommt auf dem Onlineweg ein r...
Was muss bei einem Aufenthalt als Au-pair beachtet werden? Viele junge Frauen wollen als Au-pair im Ausland arbeiten. Sie möchten ihre Sprachkenntnisse verbessern, Land und Leute besser kennenlernen und natürlich auch Geld verdienen. Besonders beliebt sind Au-pair-Jobs in Frankreich und England. Wer als Au-pair ins Nachbarland gehen möchte, der benötigt keine Aufenthaltserlaubnis, aber wenn es um Versicherungen geht, ist einiges zu beachten. Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden? Ein Au-pair in Frankreich muss mindestens 18 Jahre und darf höchstens 30 Jahre alt sein. Der Aufenthalt ist in den Sommermonaten auf drei Monate begrenzt, wer lä...
Welche Versicherungen für Kinder sind sinnvoll? Alle Eltern möchten ihr Bestes tun, um ihre Kinder umfassend zu beschützen und sie vor Gefahren aller Art zu bewahren. Ein Komplettschutz ist leider nicht möglich, aber es gibt Möglichkeiten, den Nachwuchs im Bezug auf finanzielle Gefahren abzusichern. Zum Beispiel mit den richtigen Versicherungen. Aber welche Versicherungen für Kinder sind wirklich sinnvoll und welche sind völlig überflüssig? Bevor es an die Wahl der richtigen Versicherung für Kinder geht, sollten die Eltern jedoch zunächst einmal ihre eigenen Versicherungen durchsehen. Die Eltern müssen richtig versichert sein Es nützt...
Vorsicht Falle – was bei der Reiserücktrittsversicherung zu beachten ist Viele Deutsche schmieden schon jetzt Pläne für den kommenden Sommerurlaub. Wer früh bucht, der bekommt auch die besten Frühbucherrabatte, die besten Flugverbindungen, ein Zimmer im Traumhotel und viele andere Annehmlichkeiten, von denen die Spätbucher nur träumen können. Weil es so praktisch ist und weil die Deutschen für ihre große Vorsicht bekannt sind, buchen viele auch gleich den Versicherungsschutz für die Reise. Unfall, Verlust des Gepäcks, Krankheit oder ein plötzlicher Todesfall in der Familie – es kann viel passieren und es ist besser, gut versichert zu sein. Geschenkt ist nichts wer...
Von Ulrike (Insgesamt 201 News)

Ulrike ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig. eMail: ulrike@versicherungen-blog.net