Altersarmut » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Altersvorsorge > Altersarmut

Die Deutschen haben immer größere Angst vor Altersarmut. Bei einer Umfrage kam heraus, dass fast jeder zweite Deutsche einräumt, nicht genug für seinen Ruhestand vorgesorgt zu haben. Im Gegensatz zu diesem Ergebnis steht allerdings, dass die Deutschen weniger als zuvor dafür tun, Ihre Altersversorgung sicherzustellen. Diese Resultate zeigte eine Studie der Postbank und dem Institut für Demoskopie unter dem Motto ‚"Altersvorsorge 2007".

Die Studie zeigt allerdings, dass die Deutschen aufgewacht sind. Die Mehrheit der zukünftigen Rentner gestand, für das Alter nicht genug vorgesorgt zu haben. Diese Einschätzung ist entgegen Umfragen von früher neu. Jeder Sechste befürchtet sogar, im Rentenalter seinen Lebensunterhalt nicht aus eigenen Mittel aufbringen zu können. 50 % der Befragten rechnen damit, im Alter auf jeden Fall sparsam leben zu müssen.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Bund der Steuerzahler: Wohn-Riester ist zu bürokratisch Der Bund der Steuerzahler kritisiert, dass die geplante Einbeziehung von Wohnimmobilien in die staatlich geförderte Riester-Rente zu bürokratisch sei. Einer Stellungnahme zufolge, in der die Aufnahme von selbst genutzten Immobilien in die Riester-Förderung als grundsätzlich richtig beurteilt wird, heißt es, dass diese Pläne dem Bürger aufgrund des hohen bürokratischen Aufwands kaum zu vermitteln sei. Neben dem bürokratischen Aufwand sei auch die Ungewissheit der späteren Steuerbelastung der Sparer ein Problem, heißt es weiter. Die Stellungnahme soll am Mittwoch bei einer Anhörung im Finanzauss...
Deutsche sehen Wohneigentum als Altersvorsorge Eine repräsentative Ipsos-Umfrage, die im Auftrag der Zeitschrift "Das Haus" durchgeführt wurde, hat gezeigt, dass die Deutschen Wohneigentum hauptsächlich als Altersvorsorge betrachten. Insgesamt 82% stimmten der Aussage zu, dass eigene Immobilien eine gute Absicherung für das Alter seien. 76% gaben an, dass sie ihr Geld durch den Kauf einer Immobilie "risikofrei und sinnvoll" anlegen möchten. Für 75% der Befragten ist der größte Vorteil einer eigenen Wohnung oder eines eigenen Hauses, dass sie irgendwann mietfrei wohnen können. Auch der Vermieter spielt bei der Kaufentscheidung eine Rolle....
Deutsche sehen Immobilien als sichere Altersvorsorge Während das Vertrauen der Anleger in Aktien- und Anleihen-Investments stetig sinkt, wird die eigene Immobilie zunehmend als sichere Form der Altersvorsorge bewertet. Das ist das Ergebnis der aktuellen Umfrage "Immobilienbarometer" der Interhyp und ImmobilienScout24, bei der im März mehr als 6.700 Interessenten von Kaufimmobilien befragt wurden. Das "Immobilienbarometer" wird jedes Jahr durchgeführt, um die Meinung der Menschen und mögliche Änderungen im Laufe der Zeit zu erfahren. Schon immer hat die eigene Immobilie eine große Bedeutung als private Altersvorsorge gehabt. Auch in diesem Jahr ...
Korrigierte Verträge bei der Rürup-Rente Die Stiftung Warentest weist darauf hin, dass Kunden staatlich geförderte Angebote der Rürup-Rente abgeschlossen haben, die überhaupt nicht die Voraussetzungen für eine staatliche Förderung erfüllen. Deshalb musste etliche Anbieter ihre Verträge korrigieren und diese den Kunden erneut zur Unterschrift zuschicken. Als Beispiel nennt die Stiftung Warentest den Versicherer Europa, der sechs Bedingungen nachbessern musste. Allerdings werden den Kunden die Änderungen nicht explizit mitgeteilt, nur die "Bedingungstitel", hinter denen sich Änderungen verbergen, werden genannt. Die angeschriebenen K...
Altersvorsorge: Große Wissenslücken vor allem bei Jüngeren Obwohl die Zukunft des staatlichen Rentensystems in den Medien ein Dauerthema ist, fühlen sich viele Deutsche über Möglichkeiten der Altersvorsorge nur unzureichend informiert. Eine aktuelle Umfrage, die von der Postbank in Auftrag gegeben wurde, offenbart vor allem bei der jüngeren Generation große Wissenslücken. Dabei wären es gerade die jungen Erwachsenen und die bis 40jährigen, die sich intensiv mit der finanziellen Absicherung ihres Lebensabends beschäftigen müssten. Sie werden nämlich von den Veränderungen in der gesetzlichen Rentenversicherung besonders stark betroffen sein. Gut die Hä...
Von Frank (Insgesamt 615 News)