Betriebliche Altersvorsorge: Auch bei Insolvenz geschützt » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Altersvorsorge > Betriebliche Altersvorsorge: Auch bei Insolvenz geschützt

Wer von den Vorteilen der betrieblichen Altersversorgung profitieren möchte, sollte unbedingt darauf achten, dass das Geld nicht direkt beim Arbeitgeber, sondern in einer rechtlich selbstständigen Einheit verwaltet wird.

Nur durch eine solche Regelung ist das fürs Alter angesparte Vermögen geschützt, wenn der Betrieb in wirtschaftliche Schwierigkeiten gerät und Insolvenz anmelden muss.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Umfrage: Cortal Consors und ING-Diba bieten beste Beratung zur Altersvorsorge Laut einer aktuellen Umfrage unter knapp 2300 Kunden, die das Meinungsforschungsinstitut Service Value im Auftrag des "Handelsblatts" durchgeführt hat, bieten die beiden Online-Banken Cortal Consors und ING-Diba ihren Kunden die beste Beratung zum Thema Altersvorsorge. Beide Banken konnten über 70% der Kunden begeistern und erhielten dafür die Bestnote von fünf Sternen. Auf dem dritten Platz folgte mit vier Sternen die Sparda-Bank, die 65% der Kunden überzeugen konnte. Mehr als 50% der Kunden sind von den Volks- und Raiffeisenbanken, der Direktbank comdirect und der Santanderbank begeistert, ...
Renditen der Private Altersvorsorge ‚“Reine Hochstapelei“ Die Prognosen für die Rendite der privaten Altersversorgung seine ‚"Reine Hochstapelei" so der ehemalige Bundesarbeitsminister Norbert Blüm (CDU) in der ZDF-Sendung ‚"Berlin Mitte" am Donnerstagabend. Niemanden sei es möglich, heut die Rendite vorherzusagen, die in 30 Jahren erzielbar ist. Außerdem machte Blüm die private Altersversorgung für die Schwächung der staatlichen Rente verantwortlich. Die Rister-Rente sei ‚"ein Schlag auf die Rentensicherheit" so Blüm. Die Altersversorgung könne nicht auf Kapitaldeckung gestützt werden sondern das Umlagesystem sein d...
Deutsche Rentenversicherung mahnt Strategie gegen Altersarmut an Die Deutsche Rentenversicherung fordert die Politik auf, eine Strategie zur Vermeidung der Altersarmut vorzulegen, zu der auch die Aufstockung der Rentenbeiträge für Langzeitarbeitslose gehört. Rentenversicherungs-Präsident Herbert Rische wollte sich bei dieser Forderung nicht auf eine bestimmte Summe festlegen, die die Rentenversicherung von der Bundesagentur für Arbeit erhalten soll. Rische plädierte außerdem für eine zusätzliche Invaliditätsabsicherung über Betriebsrente und Riester-Rente, um die durch die jüngsten Reformen entstandenen Abstriche wieder auszugleichen. Derzeit können viele ...
Deutsche vertrauen Ihrer Versicherung Die Angst vor Armut im Alter ist in Deutschland in den letzten Jahren erheblich gestiegen. Viele Bundesbürger beschäftigen sich daher jetzt mit dem Thema Altersvorsorge und sind bereit hierfür monatlichen einen Teil Ihres Einkommens zu sparen. Ein Umfrage hat jetzt ergeben, dass fast 50 % der Versicherungsnehmer dem Rat Ihrer Versicherung bzw. von dessen Vertreter vertrauen und sich gut beraten fühlen. Der Rat eines neutralen Experten wird nur sehr selten hinzugezogen. Das die Deutschen Nachholbedarf beim Thema Altersvorsorge haben wird deutlich, wenn man bedenkt, dass fast ein Viertel der...
Lebensversicherung zunehmend unattraktiver Zwar ist die Kapitallebensversicherung immer noch die meist genutzte Altersvorsorge der Deutschen, doch sie verliert zunehmend an Attraktivität. Flexiblere und günstigere Alternativen laufen der Lebensversicherung langsam aber sicher den Rang ab. Investmentfonds zeichnen sich beispielsweise nicht nur durch eine deutlich größere Flexibilität aus, sondern vor allem auch durch höhere Renditen, was für eine umfassende Altersvorsorge berücksichtigt werden muss. Die Kapitallebensversicherung steht vor allem für Sicherheit, doch wird oft übersehen, dass nur ca. 50% aller Versicherten überhaupt das Ve...
Von Stephan (Insgesamt 332 News)