Winterreifen: Winterreifenpflicht im Urlaub » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > KFZ Versicherung > Winterreifen: Winterreifenpflicht im Urlaub

Eine immer wieder neu gestellte Frage ist die Frage, ob in Deutschland eine Winterreifenpflicht besteht oder nicht und wie es mit dem Versicherungsschutz beim fahren ohne Winterreifen im Winter aussieht, die Antwort finden Sie in diesem gutem Artikel zur Winterreifenpflicht gut beschrieben. Wie verhält sich das nun aber mit der Pflicht von Winterreifen wenn man mit dem Auto im Winter in Urlaub in andere Länder fährt?

Auch hier gibt es leider keine klare Regelung, auf bestimmten Strecken sind Winterreifen aber zwingend einzusetzen. So sind z.B. in Ästerreich und der Schweiz Winterreifen nicht generell vorgeschrieben, können aber per Verkehrsschild auf bestimmten Strecken angeordnet werden. Auch Italien und Frankreich schreiben Winterreifen nicht generell vor, aber auf einigen Strecken und Gebirgsstraßen sind die so genannten M+S-Reifen aber Pflicht.

Eine Winterreifenpflicht gibt es z.B. in Finnland und Slowenien und auch auf den Straßen in den drei baltischen Staaten müssen Autofahrer zwingend Winterreifen aufziehen. Wer also auf Nummer sicher gehen will, sollte sein Fahrzeug im Winter generell mit Winterreifen ausstatten, auch zu seiner eigenen Sicherheit. Winterreifen lassen sich mittlerweile auch schon sehr gut online kaufen, meist bekommt man die Winterreifen billiger als beim normalen Reifenhändler.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Winterreifen: Winterreifenpflicht im Urlaub
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Antrag auf Versicherung kann zurückgezogen werden Wer bei einer Versicherung einen Antrag auf Versicherung gestellt hat, kann diesen zurückziehen, wenn die Bearbeitung bei der Versicherung länger als vier Wochen dauert und er innerhalb dieses Zeitraums keine Versicherungsbestätigung bekommen hat. Dies geht aus einem Urteil des Amtsgerichtes in Pfaffenhofen hervor. In den verhandelten Fall hatte ein Kunde einer Versicherung seinen Versicherungsantrag zurückgezogen, nachdem er von der Versicherung sechs Wochen nach Unterschrift nichts mehr gehört hatte. Die von der Versicherung getätigte Abbuchung lies der Kunde zurückgehen und schloss eine V...
R+V Versicherung warnt vor Betrügern Die R+V Versicherung warnt vor einer neuen Betrugsmasche, die derzeit immer häufiger begangen wird. Dabei suchen Kriminelle auf Online-Fahrzeugbörsen nach Anzeigen mit Fotos, auf denen das Nummernschild des Fahrzeugs zu erkennen ist. Sie rufen den Verkäufer an und erfahren von ihm seinen Namen und seine Adresse sowie seine Versicherung. Mit Hilfe dieser Informationen setzen sie unter dem Namen einer Autoglaser-Werkstatt gefälschte Rechnungen über den angeblichen Austausch einer kaputten Frontscheibe auf. Dazu wird eine gefälschte Erklärung des "echten" Versicherten beigelegt, in der er seine...
Autoversicherung im Vergleich Jeder wünscht sich natürlich einen schönen, praktischen aber auch zuverlässigen Wagen, der einen tagtäglich im Alltag als Transportmittel dient. Das Angebot an Neu- und Gebrauchtwagen ist so riesig, dass sich selbst ein relativ neuer Volvo XC 60 z. B. bei Autoscout24 kaufen lässt. Doch neben dem eigentlichen Fahrzeug sollte auch die richtige Versicherung ausgesucht werden. Pflicht für alle Fahrzeughalter ist selbstverständlich die Haftpflichtversicherung, die im Ernstfall verursachte Schäden am Eigentum Dritter reguliert und auch für die Zulassung eine wichtige Voraussetzung ist. Natürlich gib...
Kfz Versicherung kündigen: Frist zur Kündigung der Autoversicherung Zum Jahresende haben Autohalter die Möglichkeit die eigene Kfz Versicherung zu kündigen. Die grundsätzliche Frist für die Kündigung der Autoversicherung ist der 30. November. Das eigene Kündigungsschreiben muss spätestens an diesem Tag dem bisherigen Versicherer vorliegen. Liegt das Kündigungsschreiben spätestens am 30. November dem Versicherer vor, wird die Kündigung fristgerecht zum Jahresende gültig. Bevor man die bisherige Autoversicherung kündigt, sollte man sich nach einem anderen Angebot umsehen. Vor dem Wechsel ist ein Versicherungsvergleich aufgrund der zahlreichen Tarifunterschiede ...
Beratung vor Versicherungsabschluss in Anspruch nehmen Vor Abschluss einer Versicherung sollten Verbraucher auf jeden Fall eine ausführliche Beratung in Anspruch nehmen. Ein Verzicht auf eine Beratung ist leichtfertig und kann später zu einem Bösen erwachen führen. Das Gesetzt schreibt eine Dokumentation aller wesentlichen Vereinbarungen und Absprachen im Zuge eines Vertragsabschlusse vor, welche im Zweifel das Durchsetzen von Ansprüchen helfen kann. Das Beratungsgespräch sollte daher auf gar keine Fall oberflächlich sein sondern so ausführlich wie möglich. Das gleiche gilt auch für die Dokumentation. Nach neuer Gesetzsprechung ist der Versicher...
Von Mario (Insgesamt 372 News)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *