Versicherung gegen Hackerangriffe » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Versicherungen > Versicherung gegen Hackerangriffe

Ein allgemeiner oder gezielter Hackerangriff kann den heimischen Computer mit all seinen Daten lahm legen, doch weitaus folgenschwerer ist ein gelungener Hackerangriff auf ein Firmennetzwerk. Im schlimmsten Fall werden hierbei firmeninterne Daten vernichtet oder gar verbreitet. Firmenkunden können sich nun bei der R+V Versicherung gegen solche Schäden versichern. Der Versicherungsschutz umfasst sowohl Schäden, die aufgrund eingeschleuster Viren, Datenspionage, Phishing, Sabotage, Unterschlagung, Veruntreuung oder Diebstahl entstanden sind und erstattet sämtliche Kosten (Ermittlung der Schadenshöhe, Datenrettung, Rechtsverfolgung), die hieraus entstehen.

Der Beitragssatz ist abhängig von dem Jahresumsatz des Unternehmens und so auch für kleine und mittelständische Betriebe interessant, mindestens 200 Euro sind hier einzuplanen. Bei einem oder mehreren Schadensfällen kann innerhalb eines Jahres maximal die doppelte Versicherungssumme ausgezahlt werden, eine Begrenzung der Häufigkeit der Schadenfälle in einem bestimmten Zeitraum gibt es nicht.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Versicherungen gegen Klimawandel? Möglicherweise wird es im Rahmen des neuen globalen Klimaschutz-Abkommens eine Versicherung gegen Schäden aufgrund des Klimawandels geben. Dies soll dem vorläufigen Verhandlungstext zufolge zumindest diskutiert werden, berichtet Greenpeace aus den UN-Vorverhandlungen in Bonn. Die Munich Climate Insurance Initiative (MCII) hat einen entsprechenden Vorschlag für Versicherungslösungen gemacht, die für Entwicklungsländer gelten sollen, die am stärksten von den immer häufiger zu beobachtenden extremen Wetterereignissen betroffen sind. Nach Angaben von MCII beliefen sich die daraus resultierenden S...
Außerordentliche Kündigung einer Versicherung Normalerweise gelten für Versicherungsverträge fest definierte Laufzeiten. Und zumeist verlängern sich die Verträge von Jahr zu Jahr, wenn nicht der Kunde oder der Versicherer fristgerecht kündigen. Das gilt zum Beispiel bei Kfz-, Haftpflicht- oder Rechtsschutzversicherungen. Die Versicherungsgesellschaften werden einem Kunden nur in Ausnahmefällen kündigen – etwa, wenn der Verdacht besteht, dass zu Unrecht Leistungen in Anspruch genommen werden oder wenn der Versicherte mit Beitragszahlungen in Rückstand gerät. Aber auch Kunden haben die Möglichkeit, unter bestimmten Bedingungen einen beste...
Unnötige Versicherungen Nach Einschätzung des Bundes der Versicherten (BdV) besitzen viele Deutsche zahlreiche unnötige Versicherungspolicen. Als Beispiele für überflüssige Versicherungen nannte der BdV z.B. die Glasbruchversicherung, Versicherungen für Elektrogeräte und Handys, die Insassenunfallversicherung für das Auto, die Reisegepäck- und die Sterbegeldversicherung. Eine Auswertung von Daten des Informationsdienstleisters Acxiom durch dpa-RegioData hat jeder Deutsche im letzten Jahr ca. 10% seines Einkommens für Versicherungen ausgegeben, berichtet n-tv. Das entspricht einer durchschnittlichen Summe von 1905 Eu...
Wer haftet bei Gefälligkeiten? Nach dem Urteil des Landessozialgerichts Nordrhein-Westfalen muss die gesetzliche Unfallversicherung nicht für einen Schaden aufkommen, der bei einer spontanen Gefälligkeitsleistung im Arbeitsleben entsteht (Az.: L 4 U 119/09). Im konkreten Fall hatte ein Mann der Inhaberin eines Optikergeschäfts beim Öffnen des Rollgitters vor ihrem Geschäft geholfen und klemmte ihr beim Hochschieben des Gitters aus Versehen den Finger ein. Seine Haftpflichtversicherung verweigerte die Kostenübernahme mit der Begründung, bei der missglückten Hilfeleistung handele es sich um einen Arbeitsunfall, so dass die g...
Internet Rechtsschutzversicherung von ARAG und AOL Das Internet bietet durch seine Anonymität vielfache Möglichkeiten für Betrug. Der ARAG Rechtsschutz und der Provider AOL haben sich nun auf die Fahne geschrieben, mit dem AOL Internet Rechtsschutz für mehr Sicherheit bei den privaten Nutzern zu sorgen. "Die Sicherheit der Nutzer hat schon immer oberste Priorität bei AOL. So umfassend und ausgereift unsere technischen Schutzmechanismen mittlerweile auch sind, 100-prozentige technische Sicherheit kann es nicht geben. Aus diesem Grund investieren wir seit Jahren verstärkt in die Vermittlung von Medienkompetenz zur Steigerung der Sicherheit im In...
Von Mario (Insgesamt 372 News)
Kommentar für “Versicherung gegen Hackerangriffe
  1. Nikolaus Lüninck

    Die Euler Hermes Kreditversicherungs-AG, kurz Hermes Versicherung, bietet dieselbe Versicherung an. Hier sind noch weitaus mehr Versicherungsfälle abgedeckt. Beispielsweise der Fall, dass der online Service Schäden verursacht. Denn hier sind oft die Abgrenzungen schwierig. Außerdem sind alle internen vorsätzlichen Schäden abgedeckt, sei es Veruntreuung Diebstahl oder Vandalismus. Hier ergänzt die VSV von Hermes die Diebstahlversicherung.

Kein Kommentieren mehr möglich.