Immer mehr Versicherungskunden beschweren sich » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Sonstige News > Immer mehr Versicherungskunden beschweren sich

Ärger mit Versicherungen gibt es immer mal wieder, aber das vergangene Jahr war für die Finanzaufsicht ein sehr stressiges Jahr. Im Schnitt haben sich jeden Tag zu jeder Stunde vier Kunden gemeldet, um ihrem Ärger mit einer Versicherung Luft zu machen. Insgesamt musste die Finanzaufsicht BaFin knapp 7900 Fälle bearbeiten und sich mit Problemen beschäftigen, die fast jede Versicherung betrafen.

Worüber beschweren sich die Kunden?

Besonders viele Versicherungskunden waren 2016 mit ihrer Lebensversicherung unzufrieden, denn die BaFin hat hier 1817 Fälle gezählt. Auf dem zweiten Platz findet sich die Kfz-Versicherung mit 1533 Fällen, gefolgt von der Krankenversicherung mit 1335 Fällen. Die meisten Beschwerden gab es aufgrund von Verzögerungen bei der Prüfung eines Falls und auch die Auszahlung einer Leistung ist nicht immer so reibungslos verlaufen, wie sich das die Versicherten gewünscht haben. Ein weiteres strittiges Thema war der Deckungsschutz, also die Frage, ob eine Versicherung einen Schaden ersetzen muss oder nicht.

Ärger ums Geld

Viele Kunden sind mit der Versicherungsleistung unzufrieden, da sie sich mehr erhofft haben, das gilt vor allem bei den Ablaufleistungen der Lebensversicherungen. Viele sind nicht damit einverstanden, was die Versicherung am Ende eines Vertrages auszahlt. Die Finanzaufsicht versucht, zu vermitteln und auf die Versicherungen einzuwirken, dass diese Änderungen zugunsten ihrer Kunden vornehmen. Zu härteren Maßnahmen musste die BaFin im vergangenen Jahr nicht greifen. Viele Versicherungen korrigieren ihre Maßnahmen aber nur, nachdem die BaFin Druck gemacht hat.

Die Versicherungen versuchen es

Die Assekuranzen kennen die Möglichkeiten, die die BaFin als Ansprechpartner für die Kunden der Versicherungen hat, aber sie versuchen es trotzdem immer wieder, Leistungen zu verweigern oder Zahlungen zu verzögern. Das geschieht wohl auch in dem Wissen, dass viele Kunden entweder nicht wissen, welche Rechte sie haben oder keine Ahnung davon haben, dass sie sich an die Finanzaufsicht wenden können, wenn es Probleme gibt. Manche Versicherungskunden gehen erst gar nicht den Umweg über die BaFin, sie wenden sich direkt an einen Rechtsanwalt und gehen mit einer Klage gegen die Versicherung vor.

Bild: © Depositphotos.com / AsierRomeroCarballo

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Immer mehr Versicherungskunden beschweren sich
5 (100%) 1

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Den Deutschen ist der Besitz wichtiger als das Leben Es gibt nichts, was die Deutschen so perfekt absichern, wie ihr Hab und Gut. Rund 54 % waren bedingt durch einen Unfall oder durch Krankheit schon einmal in einer lebensbedrohlichen Situation, aber nur sehr wenige waren auch ausreichend abgesichert für den Fall, dass ihnen es etwas zustößt. Zwar geben 73 % an, dass Gesundheit für sie das Wichtigste im Leben ist, aber diese Gesundheit oder auch das Leben vernünftig abzusichern, auf diese Idee kommen nur wenige. Kein Interesse an Lebensversicherungen Laut einer Umfrage haben nur 26 % der Deutschen eine Risikolebensversicherung abgeschlosse...
Hurrikans sorgen für Milliardenverluste „Maria“, „Harvey“ und „Irma“ – hinter diesen harmlosen Namen verbergen sich drei gefährliche Hurrikans, die den Versicherungen große Verluste beschert haben. So muss zum Beispiel der Rückversicherer Munich im dritten Quartal des Jahres mit einem Verlust von 1,4 Milliarden Euro leben. Bei einer Hochrechnung der ersten neun Monate 2017 kommt die Münchner Versicherung auf einen Verlust von 146 Millionen Euro. Trotzdem rechnet die Tochtergesellschaft der ERGO in diesem Jahr noch mit Gewinnen. Die Unwetter sind schuld Drei Hurrikans sind in diesem Jahr über die Karibik und die USA hinweg gefe...
Von Ulrike (Insgesamt 200 News)

Ulrike ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig. eMail: ulrike@versicherungen-blog.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *