Wann brauchen Bootsbesitzer eine separate Haftpflichtversicherung? » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Haftpflichtversicherung > Wann brauchen Bootsbesitzer eine separate Haftpflichtversicherung?

Normalerweise haben Bootseigner eine Haftpflichtversicherung, aber es gibt auch Schäden, die Dritte verursachen und die nicht von der Haftpflichtversicherung übernommen werden. Für diese Fälle gibt es eine besondere Bootshaftpflichtversicherung, die jeder Bootseigner haben sollte, der nicht auf den Kosten für eine Reparatur seines Bootes sitzen bleiben möchte.

Für wen ist die Bootshaftpflichtversicherung sinnvoll?

Der separate Schutz ist sowohl für Segelboote als auch für kleinere Yachten unerlässlich. Experten raten hier zu einer Deckungssumme vom mindestens fünf Millionen Euro für Sachschäden, aber auch für Personenschäden. Wenn der Bootsbesitzer selbst für einen Schaden an seinem Boot verantwortlich ist, dann kommt die Kaskoversicherung für den Schaden auf und bei grober Fahrlässigkeit sollte mit der Versicherung unbedingt ein Verzicht auf den Einwand vereinbart werden. Ist das nicht der Fall, dann nimmt der Versicherer Abzüge bei der Leistung vor, da der Eigner den Schaden ja selbst fahrlässig verursacht hat.

Auf die Bedingungen der Versicherung achten

Wenn ein Boot neu versichert werden soll, dann ist es wichtig, auf die Bedingungen der Versicherer zu achten, denn nur dann kann der Eigner sicher sein, dass er im Ernstfall keinen finanziellen Schiffbruch erleidet. So verlangen einige Versicherungen, dass das Boot ein in Serie gebautes Schiff sein muss, individuell angefertigte Boote müssen extra versichert werden. Auch die Flagge, unter der das Boot unterwegs ist, spielt bei vielen Versicherern eine Rolle, vielfach dürfen es nur die deutsche oder die österreichische Flagge sein. Nicht selten werden nur Boote versichert, die nicht älter aus 40 Jahre sind und deren Rumpf weder aus Holz noch aus Ferrozement bestehen darf. Ganz wichtig ist es, darauf zu achten, dass der Zeitwert stimmt, denn oftmals darf ein Zeitwert von über 70.000 Euro nicht überschritten werden.

Wer sich nicht sicher ist, welche Versicherung infrage kommt, der sollte sich die Vergleichsportale im Internet ansehen, denn dort sind alle aktuellen Konditionen wie auch die Bedingungen zu finden, die die Versicherungsgesellschaften stellen, wenn ein Boot versichert werden soll.

Bild: © Depositphotos.com / muscatello

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Kein Wintersport ohne Versicherungsschutz! Jedes Jahr verunglücken rund 60.000 Wintersportler bei der Ausübung ihres Hobbys, Grund genug für die Stiftung Warentest, allen Ski- und Snowboardfahrern dringend zu einer privaten Unfallversicherung zu raten. Diese übernimmt nicht nur die Bergungskosten, die sich bei einem Rettungsflug in das nächstgelegene Krankenhaus schon auf mehrere tausend Euro belaufen können, sondern sichert den Verunglückten auch im Falle einer Invalidität finanziell ab. Bereits ab 100 Euro im Jahr ist eine solche private Unfallversicherung mit einer Versicherungssumme von 100.000 Euro abzuschließen. Nur Personen, die...
IT Haftpflichtversicherung Eine private Haftpflichtversicherung gehört zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt. Neben der Absicherung des Privaten Risikos gibt es aber auch Risiken, die Firmen und Unternehmen haben und die ebenfalls abgesichert werden müssen. Insbesondere die IT-Branche unterliegt großen Risiken, besonders im Bereich von Schadensersatz für Gewinnausfälle, Verzugsschäden oder Hackerangriffen. Die Schäden die dabei entstehen können enorm sein. Daher ist es für Unternehmen der IT-Branche, auch wenn sie eventuell erst kurz am Markt sind, wichtig sich gegen solche Risiken mit einer IT-Haftpflichtversic...
Krawatte ab!! an Weiberfastnacht Die Karnevalzeit ist seit heute in vollem Gange und überall sind die Jecken los. In den Karnevalhochburgen in Deutschland geht es jetzt bis zum Aschermittwoch richtig rund und kein Auge bleibt trocken. Das Abschneiden der Krawatte ist am Weiberfastnacht ein alter und in der Regel auch überall bekannter brauch. Doch was ist, wenn der Chef seine schönste Krawatte trägt und diese der Schere zum Opfer fällt? Abgesehen davon, welche arbeitsrechtlichen Probleme dies machen kann, stellt sich zudem die Frage, wer den entstanden Schaden ersetzt, wenn der Chef den Spaß nicht versteht. Schnell kann d...
Hunde-Vollkaskoversicherung Für Hundehalter ist die Haftpflichtversicherung für ihren Vierbeiner eine wichtige Versicherung, denn schnell stellt dieser mal etwas an und je nach Schaden kann dies teuer werden. Gretzinger Versicherungen aus Hannover bieten jetzt eine Hunde-Vollkaskoversicherung an, mit der zusätzliche Risiken abgedeckt werden. Im Leistungsumfang enthalten sind z.B. Mietsachschäden an gemieteten Wohnräumen sowie Schäden am Mobiliar in Hotels, Ferienwohnungen und -häusern. Darüber hinaus sind auch Behandlungskosten für den eigenen Hund (bis 1500 Euro pro Schadensereignis) enthalten, wenn es mit einem andere...
Keine Haftung bei heimlicher Schwarzfahrt Wie das Oberlandesgericht (OLG) Koblenz in einem gestern bekannt gegebenen Urteil mitteilte, muss ein Fahrzeughalter nicht für Schäden haften, die bei einem Unfall enstanden sind, den ein heimlicher Schwarzfahrer verursacht hat. Im aktuellen Fall war ein angetrunkener Mann unbemerkt von der Halterin des Fahrzeugs mit deren Auto gefahren und hatte bei einem Überholmanöver einen Unfall verursacht. Hierbei wurde ein anderer Autofahrer schwer verletzt. Die Haftpflichtversicherung des alkoholisierten Fahrers zahlte zwar zunächst dem Unfallopfer eine Schadenssumme, nahm ihn jedoch dann in Regress, ...
Von Ulrike (Insgesamt 202 News)

Ulrike ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig. eMail: ulrike@versicherungen-blog.net