Kaufmännische Krankenkasse hält Beitrag bei 13,2 Prozent » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Krankenversicherung > Kaufmännische Krankenkasse hält Beitrag bei 13,2 Prozent

Trotz vielfältiger Klagen der Krankenkassen über gestiegene Arzneimittelkosten kommt von der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) mit Sitz in Hannover eine gute Nachricht: Auch im kommenden Jahr wird die KKH ihren Beitrag bei 13,2 Prozent stabil halten.

Die Kaufmännische Krankenkasse ist mit rund 1,9 Millionen Mitgliedern die viertgrößte bundesweit tätige Krankenkasse – und sie wächst weiter: Angelockt von den vergleichsweise günstigen Beitragssätzen, kamen im laufenden Jahr bereits mehr als 30.000 neue Mitglieder zur KKH.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Kaufmännische Krankenkasse hält Beitrag bei 13,2 Prozent
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Zentausende wechseln wegen Zusatzbeiträgen Die Krankenkassen, die Zusatzbeiträge erhoben haben oder dies angekündigt haben zu tun, sehen sich mit einer regelrechten Austrittswelle konfrontiert. So hat z.B. die Deutsche BKK, die seit dem 1. Februar einen Zusatzbeitrag von 8 Euro pro Monat erhebt, schon jetzt 1000 Kündigungen von Versicherten erhalten. Einem Bericht der "Rheinischen Post" zufolge geht man bei der BKK aber davon aus, dass noch bis zu 50.000 Kündigungen folgen werden. Eine Umfrage der Kölner Rating-Agentur Assekurata ergab, dass mehr als 25% der Versicherten zu einem Kassenwechsel bereit ist, wenn sich der Beitrag um 8 Eur...
Treppenlift: Krankenkasse zahlt in den meisten Fällen nicht Obwohl Treppenlifte im Allgemeinen von Krankenkassen mitfinanziert und bezuschusst werden, zahlen viele Kassen in den meisten Fällen nicht. Krankenkassen übernehmen grundsätzlich ausschließlich nur eine Teilfinanzierung des Treppenlifts. Diese ist immer dann möglich, wenn der Antragsteller einer Pflegestufe zugeordnet wurde. Der Antrag auf eine Teilfinanzierung des Treppenlifts wird von den Krankenkassen individuell geprüft. Dabei liegt es im Ermessen der Kasse, ob sie die Kosten teilweise übernimmt. In den meisten Fällen übernimmt die Krankenkasse die Teilfinanzierung jedoch nicht. Unterstüt...
Erstattungen der Krankenkasse müssen dem Finanzamt gemeldet werden Viele Versicherungen versuchen neue Mitglieder zu locken, indem sie mit Prämien, Bonuszahlungen oder der Erstattung von Beiträgen werben. Die Zeitschrift "Finanztest" weist jedoch darauf hin, dass Bonus- oder Beitragsrückzahlungen sowie Prämien über 100 Euro, die Krankenversicherungen an ihre Kunden auszahlen, dem Finanzamt gemeldet werden müssen. Dies gilt sowohl für die Versicherung als für den Versicherten, der die Zahlung in seiner Steuererklärung angeben muss. Das Finanzamt zieht dann den ausgezahlten Betrag von der Summe der geleisteten Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge ab. Der Re...
Krankenkasse muss für Blasen-Katheter zahlen Nach einem Urteil des Sozialgerichts Lüneburg müssen Krankenkassen die Kosten für die Versorgung eines Blasen-Katheters übernehmen (Az.: S 16 KR 61/07). Die Versorgung eines solchen Katheters wird in der Richtlinie für die häusliche Krankenpflege ausdrücklich als Kassenleistung genannt. Darauf wies der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste am Montag in Hannover hin. Im konkreten Fall ging es um einen Patienten, der an mehreren Krankheiten leidet und auf einen Katheter zur Blasenentleerung angewiesen ist. Dieser muss regelmäßig versorgt und desinfiziert werden. Die AOK Niedersachsen...
Achtung vor Wahltarifen Verbraucherschützer warnen davor, schon jetzt auf Wahltarife bei der gesetzlichen Krankenversicherung umzusteigen. Gesetzlichen Krankenkassen ist es seit dem 01.04.2007 erlaubt, z. B. Selbsthilfetarife anzubieten. Bei einem Selbsthilfetarif verpflichtet sich der Patient, im Falle einer Krankheit einen Teil der anfallenden Kosten selbst zu zahlen und bekommt im Gegenzug von der Krankenversicherung einen geringeren Beitrag in Form einer Prämie. Die Verbraucherschützer warnen, dass betroffenen Versicherte schnell das Nachsehen bekommen könnten, wenn sich der Wahltarif mit Selbstbeteiligung auf D...
Von Stephan (Insgesamt 332 News)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *