Fairness-Check bei Kfz-Versicherungen » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > KFZ Versicherung > Fairness-Check bei Kfz-Versicherungen

Das Online-Magazin „Focus Money“ hat das Analyse-Institut ServiceValue nun bereits das dritte Mal damit beauftragt, die Anbieter von Kfz-Versicherungen einem Fairness-Check zu unterziehen. Dazu wurden mehrere tausend Fahrzeughalter detailliert zu dem Umgang ihrer Kfz-Versicherungen mit ihnen als Kunden befragt. Es wurden verschiedene Prüfkriterien angelegt, unter anderem das Produktangebot, das Preis-Leistungs-Verhältnis und der Kundenservice. Bei dem Check wurde zwischen den größten Anbietern mit klassischem Vertrieb (25 Anbieter im Test) und den größten Direktanbietern im Internet (11 Anbieter) unterschieden.

Bei den Direktversicherern erzielten Allsecur, CosmosDirekt, Hannoversche Direkt und die HUK24 das Kundenurteil „sehr gut“, gefolgt von Asstel, Ergo Direkt und R+V Direktversicherung, die mit „gut“ abgeschnitten haben. Die am besten bewerteten Serviceanbieter mit klassischem Vertrieb waren die AachenMünchener, DEVK, HUK-Coburg, LVM Versicherungen, Signal Ideuna, VGH Versicherungen und Württembergische, die alle „sehr gut“ bewertet wurden. „Gut“ waren dagegen die ADAC Versicherungen, Allianz, Itzehoer, SV Sparkassenversicherung und WGV.

Es ist jedoch anzumerken, dass „Fairness“ ein subjektives Konstrukt ist, das die subjektive Wahrnehmung der Befragten abbildet und durchaus von äußeren Einflüssen verändert werden kann. Als Beispiel hierfür nennt „Focus Money“ die Wertung für den ADAC, die deutlich schlechter ausfiel als noch im Jahr zuvor, was Studienleiter Stefan Heinisch teilweise auf die Affäre um Manipulationen bei der Auszeichnung „Gelber Engel“ beim ADAC zurückführt.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Kfz-Versicherung: Reparaturkosten-Versicherung von Generali In Österreich bietet die Generali Versicherung als erste Versicherungsgesellschaft eine Reparaturkosten-Versicherung an. Während Autohalter in Deutschland bislang vergebens auf eine solche Versicherung warten, können sich österreichische Autobesitzer in Zukunft vor den Kosten infolge von Reparaturen schützen. Der neue Versicherungsschutz der Generali soll ab Februar 2011 für Kunden zur Verfügung stehen. Er kann zunächst ausschließlich von privaten Kasko-Kunden in Anspruch genommen werden. Für 7 bis 11 Euro im Monat können sich österreichische Autofahrer ab kommendem Jahr gegen unvorhergesehen...
Kfz-Versicherung: Änderungen bei Regionalklassen Für manche Autofahrer steigen zum Jahresanfang 2006 die Beiträge zur Kfz-Versicherung, obwohl sie keinen Unfall verursacht haben. Grund sind Veränderungen bei den Regionalklassen. Diese Klassen werden aufgrund regionaler Unfallstatistiken zumeist für Kreise und kreisfreie Städte einzeln berechnet. Kommt es in einem Landkreis zu besonders vielen Unfällen, geht es mit der Regionalklasse nach oben – umgekehrt führt eine erfreulichere Schadensentwicklung zu einer Herabstufung. Die Folgen dieser Veränderungen spüren dann nicht nur die Unfallverursacher, sondern alle Versicherten in diesem Bereich....
Steinschlag in der Frontscheibe Ein Steinschlag in der Frontscheibe ist sicherlich den meisten schon einmal passiert. Der Austausch der Scheibe ist in der Regel sehr teuer und wer keine Teilkaskoversicherung für seinen PKW hat bleibt auf den Kosten komplett sitzen. Wer entsprechend versichert ist, hat Glück und muss nur die Selbstbeteiligung zahlen. Experten weisen jetzt darauf hin, dass der Austausch der Frontscheibe in vielen Fällen gar nicht nötig ist. Häufig kann die Scheibe mit der Kunstharzmethode instand gesetzt werden. Die Kosten für diese Reparatur sind erheblich geringer als der komplette Scheibenaustausch. Viele...
Versicherung für Mietwagen prüfen! Der Automobilclub von Deutschland (AvD) rät Reisenden, die im Ausland einen Mietwagen buchen, dringend eine genaue Prüfung der Versicherungsbedingungen. Schnell können sich so vermeintliche Billigangebote als teuer herausstellen, wenn nach einem Unfall herauskommt, dass das Fahrzeug nicht ausreichend versichert ist. So ist bei einigen Versicherungen der Vollkaskoschutz eingeschränkt und gilt z.B. nicht auf unbefestigten Straßen. Wenn man in diesem Fall mit dem Mietwagen ins Gelände fährt und dabei Reifen, Scheiben oder der Unterboden beschädigt wird, muss der Mieter selbst für die entstandene...
Nutzungsentschädigung während der Reparatur Nach einem Verkehrunfall fangen die Probleme und Schwierigkeiten erst an. Das Auto muss in die Werkstatt und für diese Zeit ist man nicht mobil. Für den Fall, dass der Unfall nicht selbst verschuldet ist und die Versicherung des Unfallgegners den Schaden beheben muss, hat man in der Regel Anspruch auf eine Nutzungsentschädigung. Grundlage für eine Nutzungsentschädigung muss sein, das der Unfallgeschädigte während der Reparatur des Unfallfahrzeuges seinen PKW gern genutzt oder sogar benötigt hätte und auch zur Nutzung des Fahrzeuges in der Lage war (z. B. gesundheitlich dazu in der Lage war)....
Von Melanie (Insgesamt 1903 News)