Unfallgegner vor Gericht – am besten mit Verkehrsrechtsschutzversicherung » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Rechtsschutz > Unfallgegner vor Gericht – am besten mit Verkehrsrechtsschutzversicherung

Nicht immer herrscht nach einem Unfall Einigkeit über die Schuldfrage. Mitunter wird eine Klärung erst vor Gericht herbeigeführt – und dabei fallen unter Umständen erhebliche Kosten an.

Auf der sicheren Seite ist, wer rechtzeitig eine Verkehrsrechtsschutzversicherung abgeschlossen hat. Diese Versicherung hilft sowohl bei der Durchsetzung eigener Ansprüche (z.B. auf Schadenersatz) gegenüber dem Unfallgegner als auch bei der Abwehr unberechtigter Forderungen der Gegenseite.

Zudem trägt die Verkehrsrechtsschutzversicherung die Kosten für die Verteidigung vor Gericht in Strafverfahren. Auch wenn gegen ein unberechtigtes Bußgeld Widerspruch eingelegt wird und das Verfahren vor dem Richter landet, hilft die Versicherung dem Autofahrer.

Es gilt jedoch wie bei jeder Rechtsschutzversicherung: Bevor Klage eingereicht wird, muss zunächst die Versicherung ihr Einverständnis zur Kostenübernahme erklären. Nach den Versicherungsbedingungen wird sie das regelmäßig dann tun, wenn ausreichende Aussichten auf Erfolg bestehen.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Münchener Rück schluckt Sterling Life für 352 Mio USD Die Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG teilt heute mit, dass man von der Aon Corp den US-Krankenversicherer Sterling Life Insurance aus Bellingham übernimmt. 352 Mio USD lässt man sich den Spaß kosten und alles soll aus Eigenmitteln finanziert werden. Abgewickelt werden soll die Transaktion nach Angaben des Unternehmen noch im ersten Quartal 2008. Die Münchener Rück will mit der Übernahme ihre Strategie als weltweiter Anbieter von integrierten Lösungen im Gesundheitsmanagement ausbauen, sagte LBBW-Analyst Robert Mazzuoli. 352 Mio USD entsprechen den für 2009 erwarteten zehnfachen Gew...
R+V Versicherung warnt vor Betrug bei Kfz-Versicherung Die R+V Versicherung warnt derzeit vor einer weiteren Internet-Betrugsmasche. Kriminelle suchen auf Online-Fahrzeugbörsen derzeit gezielt nach Inseraten, bei denen das Nummernschild des jeweiligen Fahrzeuges erkannt werden kann. Im Anschluss bekommen die Betrüger durch einen Anruf bei dem Verkäufer die Adresse, den Namen und das Versicherungsunternehmen heraus. Zudem erkundigen sie sich nach der Art der Versicherung. Die R+V Versicherung erklärt in einer Mitteilung, dass diese Informationen ausreichen, um den Versicherungen gefälschte Rechnungen zukommen zu lassen. Den Versicherungen wird de...
Allianz Versicherung sucht Partner für IT-Tochter Der Allianz Versicherung will ein paar Teile der Aufgaben ihres IT-Tochterunternehmen AGIS an einen externen Anbieter übertragen. Betroffen sind voraussichtlich ca. 600 Arbeitsplätze der Allianz Dresdner Informationssysteme GmbH (AGIS). Da die betroffenen Stellen weiter nötig sind würden diese daher an die noch zu bestimmende Partnergesellschaft übertragen, erklärt eine Allianz Sprecherin heute in München. Die Pläne stehen im Zusammenhang mit dem tiefgreifenden Konzernumbau der Allianz. Ein neuer Partner soll bis spätestens Anfang 2007 gefunden werden.
Brillenversicherung der AOK Rheinland/Hamburg im Schnelltest Mitglieder der AOK Rheinland/Hamburg können seit Juli 2011 eine besondere Brillenversicherung abschließen. Der Wahltarif namens "vigo select Brille" kostet pro Monat 6,70 Euro. Versicherte, die sich für diesen Tarif entscheiden erhalten von der AOK einen Zuschuss von maximal 250 Euro, wenn sie eine neue Brille benötigen. Im ersten Jahr nach dem Abschluss zahlt die Versicherung maximal 125 Euro, im zweiten 175 Euro und erst ab dem dritten Jahr 250 Euro. Der Zuschuss kann höchstens alle 3 Jahre in Anspruch genommen werden. Voraussetzung hierfür ist, dass der Bedarf einer neuen Brille durch einen...
Kein Versicherungsschutz bei baulichen Mängeln Eine Wohngebäudeversicherung kann die Leistungsübernahme verweigern, wenn die Schäden durch bauliche Mängel des Gebäudes verursacht wurden. Darauf weist das Versicherungsportal aspect-online hin. Normalerweise übernimmt eine Elementarschadenversicherung als Teil einer Gebäude- oder Hausratversicherung (Wasser-)Schäden, die durch starke Niederschläge am oder im Gebäude entstanden sind. Voraussetzung hierfür ist, dass der Versicherungsnehmer zum Schutz etwaiger Schäden selbst ausreichende Schutzmaßnahmen getroffen hatte. Laut einem Urteil des Landgerichts Wiesbaden entbindet der Abschluss eine...
Von Stephan (Insgesamt 332 News)