Banken ziehen automatisch Kirchensteuer ein » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Finanzen > Banken ziehen automatisch Kirchensteuer ein

Ab dem 1. Januar 2015 ziehen die Banken die Kirchensteuer für Kapitalerträge automatisch mit ein. Bislang galt dies nur für die Abgeltungssteuer, die direkt an das Finanzamt überwiesen wurde. Aktuell informieren die Banken ihre Kunden über diese Änderungen per Post.

Die automatische Abführung der Kirchensteuer ist jedoch nicht zwingend. Anleger können beim Bundeszentralamt für Steuern, bei dem die Banken die erforderlichen Daten abrufen, einen Sperrvermerk beantragen. Mit diesem können sie dem Datenabruf der Banken bei dem Bundeszentralamt für Steuern bis zum 30.06.14 widersprechen. Das Amt gibt diese Information dann an das Finanzamt weiter. Natürlich sind die Anleger dann zur eigenständigen Begleichung ihrer Kirchensteuer (bei der Einkommensteuererklärung) verpflichtet. Wer jedoch damit einverstanden ist, dass die Bank die Kirchensteuer für Kapitalerträge direkt einzieht, muss überhaupt nichts tun, sondern stimmt dieser Änderung stillschweigend zu. Nur wer dies nicht will, muss mit dem Antrag auf Sperrvermerk reagieren.

Auch konfessionslose Kunden, die überhaupt keine Kirchensteuer zahlen müssen, werden von den Banken informiert. In der Regel ist der korrekte Status aber richtig beim Finanzamt gespeichert, was man im Zweifelsfall auch noch einmal in der Gehaltabrechnung oder dem Steuerbescheid überprüfen kann.

Übrigens: Pro Jahr sind 801 Euro an Kapitalerträgen steuerfrei (1602 Euro bei Ehe- und gesetzlichen Lebenspartnern). Über diese Summe hinaus werden auf den Restbetrag Abgeltungssteuer und Solidaritätszuschlag in Höhe von 26,375% fällig.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Entscheidung über ALG II vertagt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will auf der Klausurtagung in der kommenden Woche in Meseberg noch keine Entscheidung über eine mögliche Erhöhung der Hartz-IV-Leistungen fällen. Merkel sagte gegenüber der Bild am Sonntag, dass diese Frage soll erst im November behandelt werden soll. Damit unterstütze sie einen Vorschlag von Arbeitsminister Franz Müntefering (SPD), die Frage auf der "Grundlage der dann vorliegenden Daten im November genau anzuschauen". Merkel räumte Meinungsverschiedenheiten mit Ressortchef Franz Müntefering ein, der eine Erhöhung an die Einführung eines gesetzlichen ...
Existenz von verschwundenem Testament muss nachgewiesen werden Wenn sich ein Erbe bei seinen Ansprüchen auf ein Testament beruft, das nicht auffindbar ist, so muss er nachweisen, dass dieses Testament tatsächlich existiert. Dazu gehört nicht nur der Inhalt des Testaments, sondern auch die formgültige Aufsetzung des Schriftstücks. Darauf weist die Arbeitsgemeinschaft Erbrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) hin und verweist in diesem Zusammenhang auf ein entsprechendes Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Schleswig-Holstein aus dem Jahr 2011 (Az.: 3 WX 44/10). Im genannten Fall des OLG ging es um eine Paar, bei dem der Mann zwei Söhne aus früherer Ehe ha...
Sicherheit hat bei Geldanlage höchste Priorität Aus Angst vor den Folgen der Staatsschuldenkrise hat die Sicherheit bei der Geldanlage für viele Deutsche inzwischen die höchste Priorität. Wie der Bundesverband Deutscher Banken meldete, sind die Deutschen bei der Auswahl ihrer Geldanlagen "mehr denn je" auf Sicherheit bedacht. Dies zeige sich darin, dass sie mit 1.928 Milliarden Euro "gut 40% des Geldvermögens als Spar-, Sicht-, Termineinlagen und Bargeld" halten (Stand: Ende 2011) - so viel wie nie zuvor. Die Geldanlagen bei (vor allem Lebens-)Versicherungen einschließlich Pensionskassen, Pensionsfonds und berufsständischen Versorgungswerke...
Untersuchung: Studienkredite werden billiger Durch den absoluten Tiefstand des Leitzinses der Europäischen Zentralbank (EZB), der aktuell bei 0,5% liegt, sind auch die Zinsen für Finanzierungen gesunken. Wie aus einer aktuellen Untersuchung des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) in Zusammenarbeit mit dem "Handelsblatt" hervorgeht, gilt dies auch für Studienkredite. Das "Handelsblatt" berichtet, dass im letzten Jahr insgesamt 50.000 Studienkredite vergeben wurden. Davon haben 25.000 Studierende bei der staatlichen Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) einen Studienkredit aufgenommen. Weitere 19.000 Studierende haben einen Bildungskre...
Euler Hermes jetzt auch in Argentinien Euler Hermes ist der führende Kreditversicherer und gibt jetzt die offizielle Geschäftsaufnahme in Argentinien gekannt. Vertreten wird das Unternehmen durch eine neue lateinamerikanische Tochtergesellschaft mit dem Namen Euler Hermes Argentina. Der Sitz der neuen Gesellschaft wird in Buenos Aires sein und den Kunden in Argentinien eine Reihe von Dienstleistungen und Produkten anbieten. Damit soll ein Zugang zum bereits vorhandenen internationalen Netzwerk der Euler Gruppe geschaffen werden. Der Chef von Euler Hermes, Clemens von Weichs stellte fest, dass Argentinien ein sehr wichtiger Mark...
Von Melanie (Insgesamt 1903 News)