Gutachten muss auch bei Bagatellschäden gezahlt werden » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > KFZ Versicherung > Gutachten muss auch bei Bagatellschäden gezahlt werden

Als Laie kann man die Höhe eines Unfallschadens nur schwer einschätzen. Das gilt für große wie kleine Unfälle gleichermaßen. Professionelle Gutachter können den Schaden dagegen problemlos beziffern, deshalb dürfen geschädigte Autofahrer nach einem Unfall – auf Kosten des Unfallverursachers – einen Gutachter mit der Ermittlung der Schadenshöhe beauftragen. Nach einem aktuellen Urteil des Landgerichts Darmstadt gilt dies auch für Schäden, die sich bei der Begutachtung als Bagatellschäden herausstellen (Az.: 6 S 34/13).

Im konkreten Fall bewertete ein Sachverständige den Schaden an dem Fahrzeug eines Unfallopfers mit 400 Euro. Für sein Gutachten verlangte er von der gegnerischen Versicherung die Summe von 325 Euro, die sich die Versicherung weigerte zu zahlen. Begründung: Das Unfallopfer habe eine Schadensminderungspflicht und mit der Beauftragung eines Gutachters sei angesichts des kleinen Schadens dagegen verstoßen worden.

Das Landgericht Darmstadt folgte dieser Begründung nicht, sondern entschied, dass ein Geschädigter immer (und demzufolge also auch bei kleinen Schäden) dazu berechtigt ist, einen Gutachter zu beauftragen und nicht nur bei Verdacht auf Totalschaden. Dem Unfallopfer sei das Risiko nicht zuzumuten, dass die Versicherung des Unfallgegners einen Kostenvoranschlag der Werkstatt ohne Sachverständigenurteil als unzureichend ablehnt. Dem Argument, mit der Beauftragung eines Gutachtens gegen die Schadensminderungspflicht zu verstoßen, stimmte das Gericht ebenfalls nicht zu.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Sonderkündigung in der Kfz-Versicherung Wer die Wechselfrist in der Kfz-Versicherung verpasst hat, kann unter bestimmten Voraussetzungen über eine Sonderkündigung seine Kfz Versicherung kündigen und zu einem anderen Versicherer wechseln. In der Regel kann die Autoversicherung zum Ende des Jahres gekündigt werden. Die Kündigung muss dabei einen Monat vorher, also bis zum 30. November, eingegangen sein. Ein berechtigter Kündigungsgrund für eine Sonderkündigung wäre beispielsweise wenn die Versicherung die Beiträge zu Kfz-Versicherung erhöht. In diesem Fall wäre es möglich auch nach dem 30.11. seine Versicherung zu kündigen, sagt Bia...
Zahl der Autodiebstähle ist gestiegen Die Hersteller von Fahrzeugen investieren immer mehr in die Diebstahlsicherheit ihrer Fahrzeuge und die PKW¬¥s werden immer sicherer. Trotzdem ist die Zahl der Autodiebstähle im Jahre 2006 um 6,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Die Marke Volkswagen liegt dabei auf der Beliebtheitsskala bei den Dieben an erster Stelle. Fahrzeuge von Deutschen Hersteller stehen im Allgemeinen ganz oben auf der Liste Laut Angaben der Allianz Versicherung sehen Diebe immer mehr davon ab. Fahrzeuge aufzubrechen sondern sie besorgen sich die Original Schlüssel für das Fahrzeug. Dies erfolgt häufig durc...
Mit dem Auto in den Urlaub Wer seinen Urlaub im Ausland geplant hat und die Anreise mit dem PKW vornehmen will, der sollte sich vorher auf jeden Fall eine grüne Versicherungskarte von seiner Versicherung besorgen. Darauf hat der Bund der Versicherten (BdV) im Hinblick auf den jetzt für viele beginnenden Sommerurlaub hingewiesen. Die grüne Versicherungskarte gilt als internationaler Versicherungsschutz, der inländische Verkehrsteilnehmer im Falle eines Unfalls mit einem ausländischen Teilnehmer schützen soll. Das System der grünen Karte ist begrenzt auf Europa und auf einige Mittelmeeranrainerstaaten. Darauf hat der Bd...
VHV ist Testsieger Von dem Verbrauchermagazin ‚"Optimal Versichert" werden in der Juli Ausgabe die besten Kfz-Tarife im Preis-Leistungsvergleich vorgestellt. Als klarer Testsieger ging die VHV Versicherung mit ihrem Klassik-Tarif aus diesem Test hervor. Der Test wurde durchgeführt von der NAFI-Unternehmensberatung, die 14 Kriterien festlegte, die eine gute KFZ – Versicherung erfüllen muss. Der Tarif der VHV erfüllt von diesen Kriterien 93 % und bot den mit Abstand günstigsten Preis für das vorgelegte Berechnungsbeispiel. Er Vorstandssprecher der VHV Allgemeine Versicherung AG, Manfred Kuhn sagte zu ...
Schätzung: 4 Millionen Autofahrer wechselten Kfz-Versicherung Jedes Jahr im November erreicht der Kampf der Autoversicherungen um neue Kunden seinen Höhepunkt: Wer den Anbieter wechseln möchte, muss in der Regel bis zum 30. November seinen bestehenden Vertrag gekündigt haben. Entsprechend aggressiv werben die Versicherungen in allen Medien für ihre Tarife. Nachdem sich der Rauch verzogen hat, scheint nun festzustehen: Im November 2005 wechselten so viele Autofahrer wie nie zuvor die Versicherung. Branchenexperten schätzen, dass jeder Zehnte bei einem anderen Anbieter unterschrieben haben könnten. Bei aktuell rund 40 Millionen bestehenden Versicherungsv...
Von Melanie (Insgesamt 1903 News)