Kfz-Versicherung muss Anwaltskosten von Unfallgeschädigtem bezahlen » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > KFZ Versicherung > Kfz-Versicherung muss Anwaltskosten von Unfallgeschädigtem bezahlen

Nach einem Urteil des Amtsgerichts Balingen muss die Kfz-Versicherung des Unfallverursachers die Kosten für den Rechtsbeistand des Geschädigten übernehmen. Das gilt selbst dann, wenn die Versicherung später den eigentlichen Schaden gar nicht voll bezahlen muss (Az.: 3 C 76/13).

Im konkreten Fall fuhr ein Autofahrer mit seinem Wagen auf das Fahrzeug eines anderen auf, der daraufhin einen Anwalt einschaltete. Dessen Kosten muss die gegnerische Versicherung tragen, entschied das Gericht, denn der Unfall, bei dem noch ein drittes Fahrzeug beteiligt war und es zu mehreren Zusammenstößen gekommen war, sei nicht leicht zu überblicken gewesen.

Das Gericht wies darauf hin, dass jeder, der bei einem Unfall geschädigt wird, ein Recht auf einen Anwalt hat und diesen auch schon früh zur Wahrnehmung seiner Rechte beauftragen darf. Nur unter bestimmten Bedingungen sei das Einschalten eines Anwalts nicht nötig, nämlich dann, wenn von vorneherein klar ist, wer die Schuld an dem Unfall trägt, wie hoch die Haftungssumme ist und wenn kein vernünftiger Zweifel daran bestehen kann, dass der Unfallverursacher für den Schaden aufkommt.

 

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Gang am Anstieg nicht eingelegt Das Oberlandesgericht (OLG) in Karlsruhe hat in einem Rechtsstreit jetzt entschieden, dass ein Fahrzeughalter, der an einem Hang parkt und keine Gang eingelegt hat, grob fahrlässig handelt. Es reicht dabei nicht aus, nur die Handbremse anzuziehen. Die Versicherung muss bei einem Unfall dann nicht zahlen. I n dem verhandelten Fall hatte ein Mann seinen Wagen an einer Steigung mit 10 Prozent Gefälle abgestellt und nur die Handbremse angezogen. Der Wagen kam ins Rollen und wurde dabei beschädigt. Die Versicherung verweigerte die Zahlung mit dem Hinweis auf fahrlässiges Verhalten des Fahrers. Da...
Image der Kfz-Versicherung wichtig Laut einer repräsentativen Umfrage der VHV Versicherungen mit dem IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung unter 1033 Autofahrern ist der Mehrheit der deutschen Autofahrer das Image ihrer Kfz-Versicherung in der Öffentlichkeit wichtig. Für zwei Drittel der Befragten ist das Image des Anbieters sogar eines der Hauptkriterien bei der Beurteilung einer Versicherung. Vor allem ältere Versicherte legen großen Wert auf den Ruf der Versicherung: 80% der über 60-jährigen Autofahrer wollen ihr Auto bei einer Versicherung mit untadeligem Ruf abschließen. Neben älteren Autofahrern sind vor...
Arbeitgeber muss Dienstwagenkosten auch bei Freistellung tragen Nach einem Urteil des Arbeitsgerichts Marburg steht einem Arbeitnehmer auch dann der ihm zugeteilte Dienstwagen zu, wenn er freigestellt wurde. Der Arbeitgeber muss auch dann weiterhin die Kosten tragen, wenn dem Arbeitnehmer vorab private Fahrten zugestanden worden waren (Az.: 1 Ca 179/07). Im konkreten Fall wurden einem Arbeitnehmer ein Dienstwagen inklusive Tankkarte überlassen, den er auch für private Fahrten nutzen durfte, lediglich für Urlaubsfahrten sollte der Mann die Betriebskosten übernehmen. Nach der Freistellung durch den Arbeitgeber verlangte dieser, dass der Arbeitnehmer sich an...
Die Lokführer streiken – Mitfahrgemeinschaften gründen Ab Donnerstag treten die Lokführer in Deutschland in den Streik. Was zunächst zur für den Güterverkehr gelten soll, kann sich Anfang der kommenden Woche ganz schnell auf den Personenverkehr ausweiten. Damit haben hundertausende von Bahnfahrern ein Problem. Die Hamburger Morgenpost regt in Ihrer heutigen Ausgabe dazu an, Fahrgemeinschaften mit dem PKW zu gründen, um Deutschlands Straßen nicht komplett zu verstopfen und ein Verkehrschaos zu verursachen. Eine Idee, die zum Nachahmen anregen sollte. Wie steht es allerdings um den Versicherungsschutz von Mitfahrern im eigenen PKW? Die Insassen ...
Feste Schuhe am Steuer sind wichtig Der Sommer steht vor der Tür und mit hohen Temperaturen beginnt auch die Zeit der leichten Kleidung. Besonders Frauen tragen dabei gern offene Schuhe wie z. B. Flip Flops. Auch beim Autofahren werden diese Schuhe getragen, weil es vielen Frauen zu umständlich ist, fürs fahren extra andere Schuhe anzuziehen. Seit Jahren geht das Gerücht um, dass die KFZ – Versicherung einen eventuellen Schaden nicht reguliert, wenn der Fahrer oder die Fahrerin keine festen Schuhe getragen hat. Hierbei handelt es sich in der Tat nur um ein Gerücht. Die KFZ – Haftpflichtversicherung reguliert den entstandenen S...
Von Melanie (Insgesamt 1903 News)