Techniker ist größte gesetzliche Krankenversicherung » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Krankenversicherung > Techniker ist größte gesetzliche Krankenversicherung

Zum ersten Mal hat die Techniker Krankenkasse (TK) mehr Mitglieder als der langjährige Marktführer Barmer GEK und ist damit nun Deutschlands größte gesetzliche Krankenversicherung.

Insgesamt sind bei der TK nun 8,68 Millionen Menschen versichert, die Barmer GEK hat dagegen „nur“ noch 8,64 Millionen Versicherte. Diese Zahlen, die in einem Bericht des Branchenblattes „Dienst für Gesellschaftspolitik“ (dfg) genannt wurden, wurden inzwischen auch von beiden Krankenkassen bestätigt. Experten hatten schon länger damit gerechnet, dass sich die Techniker Krankenkasse gegenüber der Barmer GEK als größte Krankenkasse durchsetzen wird.

TK-Vorstandschef Jens Baas zeigt sich erfreut und erklärt gegenüber dem „Handelsblatt“, es habe „sich gelohnt, dass die TK sich frühzeitig als modernes Dienstleistungsunternehmen aufgestellt hat und dies mit ihren Mitarbeitern auch lebt.“ Baas weist jedoch darauf hin, dass die Größe eines Unternehmens nicht sein Hauptziel sei, vielmehr komme es darauf an, „die bestmöglichen Leistungen und Services für die Kunden zu bieten“. Und dabei sei man auf einem guten Weg, glaubt auch TK-Sprecherin Dorothee Meusch, die gegenüber dfg auf das erweiterte Leistungsportfolio der TK und „Top-Werte bei Service-zufriedenheitsbewertungen“ der Krankenkasse hinweist.

Barmer-GEK-Sprecher Athanasios Drougias gibt sich derweil gelassen und betont, dass es nicht wettbewerbsentscheidend sei, die meisten Versicherten zu haben. Die Barmer GEK würde sich aktuell nicht auf ihr quantitatives Wachstum konzentrieren, sondern ihren Fokus auf die verstärkte Kundenorientierung und die Optimierung der Prozessabläufe legen, heißt es im „Handelsblatt“.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

TK erwirtschaftet Überschuss von 577 Mio Euro Obwohl die gesetzlichen Krankenversicherungen in finanziellen Schwierigkeiten sind, hat Deutschlands zweitgrößte Krankenkasse, die Techniker Krankenkasse (TK) im Jahr 2010 einen Überschuss von 577 Millionen Euro erwirtschaftet. Die Einnahmen lagen bei rund 15,2 Milliarden Euro, die Ausgaben bei 14,6 Milliarden Euro. Die TK hat im vergangenen Jahr für jeden Versicherten rund 1851 Euro ausgegeben, das sind 3,6% mehr als im Jahr zuvor. Insgesamt betrugen die Leistungsausgaben 13,8 Milliarden Euro. Am meisten stiegen die Krankenhauskosten an, sie lagen pro Versichertem um 7,5% höher als im Vorja...
PKV muss für transparente Zahnspangen zahlen Mit einem weiteren Urteil entschied das Amtsgericht München, dass Private Krankenversicherungen die Kosten für transparente Zahnspangen übernehmen müssen (Az: 223 C 31469/07). Die Richter begründeten ihre Entscheidung damit, dass diese Art von Zahnspangen auch medizinisch sinnvoll seien und nicht nur aus ästhetischen Gründen eingesetzt werden. Im konkreten Fall ging es um ein Kind, das eine transparente Zahnspange trug. Die Private Krankenversicherung, die eine 50%ige Übernahme der Kosten für eine medizinisch notwendige kieferorthopädische Behandlung einschließt, lehnte die Übernahme der Beha...
HUK Krankenversicherung baut Kooperation aus Die beiden Krankenversicherer der HUK-COBURG Versicherungsgruppe, die HUK-COBURG Krankenversicherung AG und die PAX-FAMILIENFÜRSORGE Krankenversicherung AG, bauen ihre Kooperation mit Leistungserbringern im Gesundheitswesen weiter aus. So haben sie jetzt mit den Medizinischen Versorgungszentren POLIKUM Berlin, medicum Hamburg, SZ Schmerzzentrum Berlin sowie dem medizinischen Zahnlabor Maxident in Remscheid jeweils Kooperationsverträge geschlossen. Die Medizinischen Versorgungszentren bieten den Versicherten eine breite medizinische und qualitativ hochwertige Versorgung unter einem Dach. Dar...
Streit um höhere Steuern für Gesundheit hält an Der Streit in der Koalition über eine stärkere Steuerfinanzierung des Gesundheitswesens hält weiter unvermindert an. Der Bundesarbeitsminister Franz Müntefering schloss ebenso wie Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) mittelfristig Steuererhöhungen für das Gesundheitswesen nicht aus. Der Ministerpräsident aus Baden Württemberg Günther Oettinger sagte dagegen am Montag, Steuererhöhungen über die Anhebung der Mehrwertsteuer in 2007 hinaus seien den Bürgern nicht zuzumuten. Der geplante Betrag für die Krankenversicherung der Kinder aus dem Steuertopf, der von 1,5 auf drei Milliarden Euro und darüb...
BVG stärkt Datenschutz von Versicherten Positiv wird das aktuelle Urteil des Bundesverfassungsgericht über den stärkeren Schutz bei der Weitergabe gesundheitsrelevanter Daten an Versicherungen von Datenschutzexperten und der Versicherungswirtschaft aufgenommen, das die Rechte der Versichten deutlich stärkt. Auslöser war der Fall einer Frau, der in allen Instanzen abgewiesen wurde, den die Karlsruher Richter jedoch zugunsten der Frau beurteilten. Die Frau hatte sich geweigert, wegen der Inanspruchnahme einer Berufsunfähigkeitsversicherung einer allgemeinen und umfassenden Entbindung der ärztlichen Schweigepflicht zuzustimmen, welche ...
Von Melanie (Insgesamt 1903 News)