Was taugen Kautions-Versicherungen? » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Versicherungen > Was taugen Kautions-Versicherungen?

Wer eine Wohnung mieten möchte, muss dem Vermieter in der Regel eine Kaution bezahlen, die dieser als finanzielle Sicherheit für die Dauer des Mietverhältnisses einbehält. Je nach Höhe der Kaution, die höchstens drei Monatsnettokaltmieten betragen darf, kann die Zahlung der Kaution ein finanzielles Problem darstellen. In letzter Zeit wurde von Versicherungen verstärkt für sogenannte Kautionsversicherungen geworben.

Kautionsversicherungen sind im Grunde genommen Bürgschaften, die von Versicherungsunternehmen für den Mieter übernommen werden. Für diese Leistung verlangt die Versicherung von dem Mieter jährliche Beiträge, die nach dem Auszug aus der Wohnung nicht zurückerstattet werden.

Experten zufolge sind Kautionsversicherungen nicht empfehlenswert. So weist die Stiftung Warentest darauf hin, dass die aktuellen Angebote sehr teuer sind: Für eine Kaution von 2.000 Euro und eine Mietdauer von fünf Jahren verlangen die vier Versicherungsunternehmen im Test inegsamt zwischen 480 und 590 Euro. Günstiger sind dagegen Bürgschaften von Banken, die im Durchschnitt etwa 70 Euro pro Jahr kosten. Auch Jürgen Fischer von der Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern hält von einer Kautionsversicherung nichts und empfiehlt Mietern, wenn möglich Alternativen zu nutzen.

Mietbürgschaften können jedoch eine Zwischenlösung für Mieter sein, die gerade nicht in der Lage sind, die Kaution selbst zu bezahlen. Im Vergleich zu einer Kreditaufnahme oder der Nutzung des Dispokredits für die Kaution sind Bürgschaften nämlich wesentlich günstiger.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Was taugen Kautions-Versicherungen?
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Versicherungsforum – Forum zum Thema Versicherung Auf vielfachen Wunsch unserer Leser haben wir heute nun endlich unser Versicherungsforum gestartet. Im Forum können Sie jetzt rund um das Thema Versicherungen diskutieren, Fragen stellen und Antworten erhalten. Das Forum wird von uns moderiert und wir werden versuchen alle ihre Fragen zu beantworten. Viel Spaß beim diskutieren.
Hausratversicherung muss auch bei vorübergehender Auslagerung haften Nach einem Urteil des Oberlandesgerichtes Hamm aus dem letzten Jahr, die jetzt veröffentlicht wurde, sind während eines Umzugs auch die Gegenstände von der Hausratversicherung geschützt, die vorübergehend ausgelagert wurden (Az.: 20 U 54/07). Im konkreten Fall hatte der Kläger während seines Umzugs verschiedene Hausratgegenstände auf seinem Betriebsgelände gelagert, von wo sie ihm gestohlen wurden. Die Hausratversicherung wollte den Schaden jedoch nicht ersetzen, da die Versicherung für die alte Wohnung abgeschlossen wurde. Dem widersprach das Gericht und korrigierte damit das vorherige Urtei...
Keine allzu große Auswahl – Fahrradversicherungen im Test Die Stiftung Warentest hat sich die Fahrradversicherungen einmal genauer angesehen, und zwar für Fahrräder mit oder ohne elektrische Unterstützung. Preise und Leistungen gehen dabei sehr weit auseinander und nach Ansicht der Stiftung Warentest ist es auch nicht ganz so einfach, eine Versicherung für das Fahrrad abzuschließen. 25 Tarife von elf Anbietern wurden verglichen und welcher Tarif der richtige ist, das ist von mehreren unterschiedlichen Kriterien abhängig. Die Bedingungen der Versicherungen Ob ein Fahrrad überhaupt versichert sein muss, das hängt zum einem vom Preis des Rades und...
GDV übergibt Verwaltung der „Schwarzen Liste“ an Auskunftei Wie die Stiftung Warentest berichtet, wurde die "Schwarze Liste" der Versicherungsgesellschaften überarbeitet und soll am 1. April an die Auskunftei Arvarto übergeben werden. Arvarto gehört zu dem Bertelsmann-Konzern und hat für das Betreiben des Hinweis- und Informationssystems (HIS) ein eigenes Tochternehmen gegründet. Dieses Unternehmen namens informa Insurance Risk and Frau Prevention soll zukünftig die Datei verwalten, die aktuell 9 Millionen Datensätze (darunter 5 Millionen Fahrzeugdaten) enthält. Das HIS gibt es seit 1993 und soll die Versicherungen vor Betrugsfällen bei Vertragsabschl...
Vorsicht bei kreditfinanzierten Renten- und Lebensversicherungen Vielversprechend und plausibel erscheinen die in der Vergangenheit massenhaft vertriebenen kreditfinanzierten Renten- und Lebensversicherungen, dennoch ist hier Vorsicht geboten, denn es handelt sich hierbei um ein hoch spekulatives Geschäft mit enormen Verlustrisiken. Unter verschiedenen Bezeichnungen werden diese Modelle angepriesen, die auf folgendem Prinzip basieren: Der Anleger nimmt einen Kredit auf, der über eine Laufzeit von 10 oder 15 Jahren geht. Dieser Kredit wird in eine Lebens- oder Rentenversicherung investiert, deren Zahlungen sofort beginnen und mit denen die Zinsen des Kredit...
Von Melanie (Insgesamt 1903 News)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *