Welche Versicherung zahlt für Silvesterschäden? » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Versicherungen > Welche Versicherung zahlt für Silvesterschäden?

2012 haben die Deutschen Schätzungen zufolge 124 Millionen Euro für ihr Silvesterfeuerwerk ausgegeben, doch so schön die Begrüßung des neues Jahres auch ist, sie ist nicht ganz ungefährlich. Durch Böller und Raketen können Menschen verletzt und Gegenstände beschädigt werden. Doch welche Versicherung zahlt bei welchen Silvesterschäden? Die Stiftung Warentest klärt auf: Wer fremde Sachen wie z.B. teure Kleidung, Einrichtungsgegenstände oder ein Auto beschädigt, muss seine private Haftpflichtversicherung in Anspruch nehmen. Wenn man sich durch Böller oder Raketen selbst verletzt, übernimmt die eigene Krankenversicherung die Kosten für die Heilbehandlung. Sollten dauerhafte Schäden zurückbleiben, ist die private Unfallversicherung der richtige Ansprechpartner.

Wenn Silvesterschäden durch Unbekannte verursacht werden, kommt es darauf an, was genau beschädigt wurde. Handelt es sich hierbei um das Wohnhaus, übernimmt die Wohngebäudeversicherung des Eigentümers Schäden, die von explodierenden Feuerwerkskörpern verursacht wurden. Haben diese jedoch einen Brand ausgelöst und die Einrichtungsgegenstände in der Wohnung wurden durch Feuer oder Löschwasser beschädigt, sind diese Schäden von der Hausratversicherung gedeckt.Wenn Unbekannte das eigene Auto beschädigt haben, zahlt die Teilkaskoversicherung Schäden, die durch in Brand geratene oder explodierte Feuerwerkskörper entstanden sind. Leider müssen Versicherte jedoch in der Regel selbst in die Tasche greifen, wenn glimmende Böller Seng- oder Schmorschäden an dem Auto angerichtet haben. Wurde das Auto jedoch mutwilig zerstört, übernimmt die Vollkaskoversicherung die Kosten.

In diesem Zusammenhang gibt die Stiftung Warentest auch einige Tipps für ein sicheres Silvesterfeuerwerk. So empfehlen die Experten dringend, nur zugelassene Feuerwerkskörper (zu erkennen an der aufgedrucktem BAM-Prüfnummer) zu verwenden und stets die Sicherheitshinweise des Herstellers zu beachten. Außerdem sollte man Feuerwerkskörper immer senkrecht und kippsicher platzieren und ins Freie (niemals auf Personen, Tiere, Autos oder Balkone) ausrichten.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Versicherungen für Senioren selten Nur 36 Prozent aller Versicherer haben bereits spezielle Versicherungen für ältere Menschen über 50 Jahre entwickelt. Dabei wird von rund 60 Prozent der Versicherer geschätzt, dass diese Kunden, also die Senioren überdurchschnittlich profitabel sind. Zu diesen Ergebnissen zumindest kommt die aktuelle Studie ¬´Insurance Trend¬ª von Steria Mummert Consulting, der Universität St. Gallen und dem Versicherungsmagazin. Allerdings fehlt es nicht nur an Angeboten, sondern genauso viel an der Ansprache älterer Menschen, nur etwa jede dritte Versicherungsgesellschaft versucht gezielt ältere Kunden mit ...
Auto Vollkaskoversicherung mit günstigeren Tarifen Die HUK-Coburg bietet nun einen neuen Kfz-Versicherungstarif, der verbesserte Konditionen für Pkw und Motorräder und vor allem neue Tarife in der Vollkaskoversicherung und Teilkaskoversicherung bietet. Mit dem sog. "Kasko SELECT" kommt eine neue Form der Teil- und Vollkaskoversicherung. Bei dem neuen Kasko Tarif soll der Kunde im Schadenfall das umfangreiche Werkstattnetz des Versicherers nutzen. Das Netz umfasst derzeit rund 1.200 Partnerunternehmen; zu denen sowohl herstellergebundene Werkstätten als auch freie Karrosseriebetriebe gehören. Die HUK hat mit seinen Partnerbetrieben derzeit ...
Teilkasko muss bei Beinahe-Unfall mit Wild zahlen Durch Wildunfälle entstandene Schäden wurden bislang nur unter bestimmten Bedingungen von der Versicherung ersetzt. Hierzu gehörte die Beteiligung eines Haarwilds, sprich Reh, Fuchs oder Hase (Federwild ist in der Regel nicht abgedeckt) und der direkte Kontakt mit dem Tier. Für eine Schadensregulierung bei Beinahe-Unfällen musste man auf jeden Fall eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen haben. Das OLG Koblenz bekräftigte nun in einen Urteil die Ansicht eines Klägers, der die Weigerung seiner Versicherung zur Schadensregulierung nicht akzeptieren wollte, die durch einen Beinahe-Unfall gemelde...
Wie lassen sich die Sozialversicherungskosten senken? Europaweit läuft die Diskussion darüber, wie die stetig steigenden Sozialausgaben in Zukunft finanziert werden können. Frankreichs Präsident Jacques Chirac plant nun, die Arbeitgeber stärker zur Kasse zu bitten. Sie sollen Sozialabgaben nicht mehr nur auf die Löhne ihrer Angestellten entrichten, sondern ‚"auch auf Kapitalinvesitionen". Chirac stößt damit vor allem in der Wirtschaft auf heftigen Widerstand. Experten befürchten deutlich nachlassende Investitionen und damit sinkende Chancen für besonders innovative Unternehmen. Werden die Pläne in die Tat umgesetzt, entscheidet sich Fr...
Wer auf Flugreisen für verlorenes Gepäck haftet Wenn auf einer Flugreise Gepäckstücke verloren gehen, muss der Besitzer dies an einem der Lost-and-Found-Schalter des Flughafens melden. Taucht das Gepäck nicht – wie in der Mehrheit der Fälle – innerhalb von 24 Stunden wieder auf und wird an die angegebene Adresse geliefert, muss Rücksprache mit der Fluggesellschaft gehalten werden. Die kommt nach Rücksprache für Kleidung (zu 50% bei der Lufthansa) und Toilettenartikeln (bei Lufthansa zu 100%) auf. Grundsätzlich haften die Fluggesellschaften für verloren gegangene Gepäckstücke mit bis zu 1000 so genannten ‚"Sonderziehungsrechten" (...
Von Melanie (Insgesamt 1903 News)