BGH: Werkstattbindung für Gebrauchtwagen unwirksam » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > KFZ Versicherung > BGH: Werkstattbindung für Gebrauchtwagen unwirksam

Nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) sind Klauseln, die Garantieansprüche für Gebrauchtwagen an eine Werkstattbindung knüpfen, unzulässig (Az.: VIII ZR 206/12). Demnach dürfen Käufer von Gebrauchtwagen mit Garantie frei wählen, in welcher Werkstatt sie Wartungsarbeiten und Inspektionen ihres Wagens durchführen lassen.

Im konkreten Fall hatte ein Mann aus Bayern im November 2009 bei einem Autohändler einen Gebrauchtwagen mit einer 1-jährigen Garantie zum Preis von 10.490 Euro gekauft. Im Kaufvertrag stand jedoch die Klausel, dass „jegliche Garantieansprüche“ nur dann bestehen, wenn „die vom Hersteller vorgeschriebenen oder empfohlenen Wartungs-, Inspektions- und Pflegearbeiten beim Verkäufer/Garantiegeber oder in einer vom Hersteller anerkannten Vertragswerkstatt“ durchgeführt werden. Im April 2010 ließ der Besitzer des Wagens die Inspektion in einer freien Werkstatt durchführen, weil er damit nach eigenen Angaben „immer gute Erfahrungen gemacht“ habe. Als das Auto wenige Monate später wegen einer beschädigten Ölpumpe liegenblieb, verweigerte die Garantie-Versicherung die Kostenübernahme. Begründung: Die letzte Inspektion wurde entgegen der Klausel im Kaufvertrag nicht in einer Vertragswerkstatt durchgeführt.

Die Klage des Wagenbesitzers vor dem Landgericht war zunächst erfolglos, doch der BGH gab ihm letztlich Recht. Die Richter begründeten ihr Urteil damit, dass die Garantie grundsätzlich bei jeder „Säumnis des Garantienehmers“ entfällt und zwar unabhängig davon, ob der Schaden auf dieses Säumnis zurückzuführen ist. Eine solche Klausel würde den Kunden aber unangemessen benachteiligen, so der BGH.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Kfz Versicherung Thema bei RTL Extra Heute Abend war eines der Themen auf der RTL Sendung "Extra" wie man Geld sparen kann bei der Kfz Versicherung. RTL zeigte dabei wie man mit nur einem Anruf mehr als 100 Euro sparen kann. Das RTL Extra Team hat dazu Autofahrer auf der Straße angesprochen und dann ihre Kfz Versicherung angerufen und versucht zu handeln. Mit Erfolg haben die Reporter und Autofahrer die Kfz Versicherer bis zu über 100 Euro pro Jahr runter gehandelt. Auch dieser RTL Beitrag zeigt gerade zur Wechselzeit wieder deutlich wie viel Geld sich bei der Autoversicherung sparen lässt wenn man mit dem Autoversicherer verha...
Hohes Sicherheitsrisiko bei kleinen Cabrios Cabrios sind beliebter denn je. Allein im Jahr 2006 wurden in Deutschland mehr als 150.000 Cabrios zugelassen. Dieser Cabrio Boom hat die AXA Versicherung zusammen mit der DEKRA dazu bewogen, kleine Cabrios einem Crashtest zu unterziehen. Das Ergebnis hat gezeigt, dass das Fahren mit offenem Verdeck, was ja logischerweise das Cabrio fahren ausmacht, bei den kleinen und kompakten Cabrios besonders gefährlich ist. Besonders bei einem Überschlag ist das Risiko extrem hoch, was insbesondere auf Modelle zutrifft, die keinen Überrollbügel haben. Hier sinkt die Überlebenschance rapide. Aber auch b...
Führerschein zu unrecht entzogen Wem der Führerschein zu unrecht entzogen wurde, der hat einen Anspruch auf Schadenersatz. Dies geht aus einem Urteil des Oberlandesgerichtes Koblenz hervor. Dieser Anspruch auf Schadenersatz bezieht sich allerdings nicht auf die Kfz-Steuer und auf die Versicherung. Im Bezug auf die Steuer und Versicherung für einen PKW gilt grundsätzlich die Schadenminderungspflicht des Fahrzeughalters. Der Halter des Fahrzeuges hätte demnach den Wagen unverzüglich nach dem Führerscheinentzug abmelden müssen. Dadurch wären keine weiteren Kosten für Kfz - Steuer und Versicherung angefallen. In dem verhandel...
Die Kfz-Versicherung – Wie Geld gespart werden kann Am Jahresende bietet sich wieder die Möglichkeit, die Kfz-Versicherung zu wechseln. Daher sind die Versicherungen wieder auf Kundenfang. Um die richtige Versicherung zu finden und Kosten zu sparen, sollte daher genau hingesehen werden, denn meistens werden zu viele Prämien für unnötige Leistungen gezahlt. Vergleiche, wie beispielsweise auf autobild.de, zeigen deutlich, dass auch Kritierien ausschlaggebend sind, die zunächst nicht bedacht werden. Die einzige gesetzlich vorgeschriebene Versicherung ist die Kfz-Haftpflichtversicherung. Diese Versicherung soll Schäden ausgleichen, die vom Fahre...
Kfz-Versicherung: Auf Deckung achten! Elke Weidenbach von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf rät Autofahrern dringend, bei der Kfz-Haftpflichtversicherung auf eine ausreichende Deckung zu achten. Die Deckung sollte mindestens 50 Millionen Euro betragen, besser wäre aber 100 Millionen Euro, so die Verbraucherschützerin. Die meisten der rund 40 Millionen Kfz-Halter in Deutschland müssen, wenn sie Anfang 2011 in einen neuen Tarif wechseln wollen, ihre alte Police bis zum Stichtag 30. November kündigen. Doch die Auswahl ist gar nicht so einfach, denn die rund 80 deutschen Kfz-Versicherungsanbieter haben ca. 160...
Von Melanie (Insgesamt 1903 News)