Wichtige Versicherungen für Skifahrer » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Versicherungen > Wichtige Versicherungen für Skifahrer

Laut der Stiftung „Sicherheit im Skisport“ verletzen sich in jeder Wintersportsaison rund 40.000 deutsche Skifahrer. Deshalb sollte man vor dem Wintersporturlaub entsprechend vorsorgen, um für den Notfall abgesichert zu sein. Timo Voß vom Bund der Versicherten (BdV) empfiehlt allen Wintersporturlaubern, die außerhalb von Deutschland auf die Piste wollen, eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Sie übernimmt die Differenz zu den Behandlungskosten, die maximal von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen wird. Und sie zahlt außerdem den Rücktransport nach Deutschland, falls dieser aus medizinischen Gründen notwendig ist, so T-Online.

Außerdem sollten Wintersportler stets eine Berufsunfähigkeitsversicherung haben, denn im schlimmsten Fall kann der Verunglückte nach seinem Unfall seinen Beruf nicht mehr ausüben und ist auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Die BU-Versicherung zahlt im Schadenfall eine monatliche Rente, nicht jedoch die Bergungskosten nach dem Unfall, die mindestens 3.000 bis 4.000 Euro betragen, im Falle einer Bergung mit dem Rettungshubschrauber oder einer Vermisstensuche jedoch noch deutlich höher liegen können.

Diese Kosten deckt nur eine private Unfallversicherung ab, die zudem auch für sämtliche Unfallfolgen aufkommt. Wer selbst einen Unfall verursacht, kann für alle entstandenen Schäden haftbar gemacht werden – und das kann je nach Höhe der verursachten Personen- und Sachschäden den finanziellen Ruin bedeuten, wenn man keine private Haftpflichtversicherung hat. Diese sollte weltweit gelten und eine Deckungssumme von mindestens 3 Millionen Euro haben, rät Gerald Archangeli vom Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute.

 

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Arbeitslosenbeiträge senken Die gute Konjunktur und die damit verbundene sinkende Arbeitslosenzahl macht es möglich. Die Prognose der Bundesagentur für Arbeit ergibt, dass mit einem Überschuss in Milliardenhöhe gerechnet werden kann. Der Überschuss wird höher sein, als die Gelder die für die Unterstützung von Arbeitslosen nötig ist. Der Chef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise ist deshalb der Meinung, dass dieser Umstand ein guter Grund wäre, die Beiträge zur Arbeitslosenversicherung zu senken. Nach Expertenberechnungen würde eine Senkung der Lohnnebenkosten um 1 Prozent ca. 100.000 neue Jobs schaffen. Auf...
UMTS Flatrate: Moobicent HSDPA Flatrate Es wird immer wichtiger für Versicherungsmakler auch beim Kunden online gehen zu können. Viele Versicherungs-Vergleichsrechner laufen online auf der Firmenhomepage, aktuelle Testberichte zu Angeboten der eigenen Versicherungsgesellschaft sollen präsentiert werden und in vielen weiteren Fällen ist es wichtig überall einen Internetzugang zu haben. Ein mobiler Internetzugang erspart einem das mühselige Downloaden von Inhalten auf das Notebook. Hier kommt die Moobicent Flatrate ins Spiel, Moobicent bietet seinen Kunden eine echte Flatrate für mobilen Internetzugang über das Vodafone D2 Netz für 3...
Verbesserungen im Versicherungsvertragsgesetz Bundesjustizministerin Brigitte Zypries hat in einem Interview die Verbesserungen des Versicherungsvertragsgesetztes für den Kunden zusammengefasst. Die wesentlichen Änderungen und Verbesserungen wollen wir hier Stichpunktartig darstellen: - die Verteilung der Überschüsse wurde neu geregelt, so dass Versicherte aufgrund von Beteiligungen an stillen Reserven und an Überschüssen mehr Geld erhalten. - Bei frühzeitiger Kündigung einer Versicherung werden die Kosten für z. B. Verwaltungsgebühr oder Vermittlerprovision usw. zukünftig auf fünf Jahre aufgeteilt nicht mehr wie bisher auf zwei. - Bevo...
Ursachen von Berufsunfähigkeit Nur selten sind Unfälle oder deren gesundheitliche Folgen die Ursache für Berufsunfähigkeit, tatsächlich nur bei jedem 10. Fall. Bei der überwiegenden Mehrheit der Fälle (90%) führen Krankheiten zur Berufsunfähigkeit oder zur Erwerbsminderung von Männern und Frauen. Am häufigsten handelt es sich hierbei um psychische Erkrankungen, wovon vor allem Frauen betroffen sind. 38% aller vollständig oder teilweise berufsunfähigen Frauen können ihre Arbeit aufgrund psychischer Probleme nicht mehr (ganz) ausführen, bei Männern sind es 28%. Die zweithäufigste Ursache für Berufsunfähigkeit oder Erwerbsmind...
Stonebridge Versicherung: Breites Angebot bei der Stonebridge International Insurance Ltd. Mit der Stonebridge International Insurance Ltd. zeigt sich auf dem Versicherungsmarkt ein Versicherer, der bislang nur wenig bekannt ist. Dabei ist der geringe Bekanntheitsgrad der Stonebridge Versicherung in weiten Teilen ungerechtfertigt. Die Versicherungsgesellschaft überzeugt bei Vergleichen und Tests immer wieder mit guten Angeboten, die durch starke Leistungen charakterisiert werden. National und international hat sich Stonebridge als Spezialist für Krankenzusatz- und Unfallversicherungen etablieren können. Alle Versicherungsangebote der Gesellschaft zeichnen sich sowohl durch günstige...
Von Melanie (Insgesamt 1903 News)