Insassenunfallversicherung: Notwendig oder nicht? » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > KFZ Versicherung > Insassenunfallversicherung: Notwendig oder nicht?

Viele Kfz-Versicherungen bieten ihren Kunden zusätzlich zur Haftpflicht- und Teil- bzw. Vollkaskoversicherung noch eine Insassenunfallversicherung. Doch macht ein solcher Vertrag wirklich Sinn?

Versichert sind damit Unfälle, die der Fahrer oder der Beifahrer während der Fahrt, aber auch beim Ein- und Aussteigen oder Be- und Entladen, erleiden. Doch in vielen Fällen sind diese Risiken auch ohne zusätzliche Insassenunfallversicherung abgedeckt.

Wird der Unfall nicht vom Fahrer selbst verursacht, sondern vom Unfallgegner, so zahlt dessen Haftpflichtversicherung. Das gilt auch für Schmerzensgeld, Schadenersatz bei Invalidität usw. Trifft hingegen den Fahrer selbst die schuld, werden mögliche Zahlungen an die Beifahrer von der eigenen Haftpflichtversicherung geleistet.

Der Fahrer allerdings geht leer aus, wenn er den Unfall selbst verschuldet hat. In diesem Fall würde eine Insassenunfallversicherung einspringen. Deren Abschluss macht aber nur Sinn, wenn nicht bereits eine Unfallversicherung besteht. Diese würde nämlich ebenfalls zahlen.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Insassenunfallversicherung: Notwendig oder nicht?
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Kein Versicherungsschutz bei baulichen Mängeln Eine Wohngebäudeversicherung kann die Leistungsübernahme verweigern, wenn die Schäden durch bauliche Mängel des Gebäudes verursacht wurden. Darauf weist das Versicherungsportal aspect-online hin. Normalerweise übernimmt eine Elementarschadenversicherung als Teil einer Gebäude- oder Hausratversicherung (Wasser-)Schäden, die durch starke Niederschläge am oder im Gebäude entstanden sind. Voraussetzung hierfür ist, dass der Versicherungsnehmer zum Schutz etwaiger Schäden selbst ausreichende Schutzmaßnahmen getroffen hatte. Laut einem Urteil des Landgerichts Wiesbaden entbindet der Abschluss eine...
Brauchen Hausbesitzer eine Elementarversicherung? Wenn es nach der Meinung von Wetterexperten geht, dann wird die Gefahr von Unwettern in den kommenden Jahren und Jahrzehnten immer mehr zunehmen. Schwere Gewitter, sintflutartiger Regen, Hagelschauer und auch Tornados sind schon heute keine Seltenheit mehr und viele Hausbesitzer mussten die leidvolle Erfahrung machen, welche Schäden diese Unwetter am Haus verursachen. Oft wird nicht nur das Äußere des Hauses beschädigt, auch Möbel, Teppiche und teure Elektrogeräte können Schaden nehmen. Hausbesitzer können sich effektiv schützen, und zwar mit einer Elementarversicherung, die für alle Schäden a...
Wann gilt das Sonderkündigungsrecht bei Versicherungen? Die meisten Menschen haben irgendwann mal eine Versicherung abgeschlossen und sie dann einfach vergessen. Nur selten stellt sich die Frage nach einem Wechsel, aber wenn eine besondere Situation eintritt, dann wird oft schnell klar, dass es mit dem gewünschten Wechsel nicht so funktioniert, wie es man es möchte. In einigen Fällen können die Versicherten von einem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen, aber dabei gibt es einiges zu beachten. Wann ist ein Versicherungswechsel sinnvoll? In jedem Vertrag gibt es eine festgelegte Kündigungsklausel, an die sich beide Seite zu halten haben. Wenn...
Handyversicherung Vergleich im Internet Bezugnehmend auf aktuelle Berichte steht der iPhone 5 Release in Deutschland kurz bevor. Ab dem 14. Oktober soll die neue Smartphone-Generation von Apple neben der Bundesrepublik in vier weiteren Ländern angeboten werden. Gemeinsam mit der Markteinführung des iPhone 5 werden auch die ersten Handyversicherungen für das neue Apple-Gerät auf dem Markt Einzug halten. Gerade bei kostenintensiven Geräten macht es Sinn eine Handyversicherung abzuschließen. Smartphones wie das iPhone werden zu hohen Preisen angeboten und sind demnach mit einem enormen Wert verbunden. Eine Handyversicherung ist meist ...
Allianz mit hohem Quartalsumsatz Ihren Wachstumsumsatz in Zentral- und Osteuropa konnte die Allianz im ersten Quartal 2007 weiterhin erfolgreich gestalten. Das Volumen der Prämien stieg um 26,5% auf 1,06 Milliarden Euro (vorher 838 Millionen Euro). Das Vorstandsmitglieder der Allianz SE, Werner Zedelius sagte zu dieser positiven Entwicklung:" Die positiven Zahlen verdeutlichen, dass wir bei unseren 18 Millionen Kunden in Zentral- und Osteuropa sehr großes Vertrauen genießen. Wir werden auch weiterhin daran arbeiten, Kunden in der für uns wichtigen Wachstumsregion zu gewinnen und so unsere führende Position ausbauen.&qu...
Von Stephan (Insgesamt 332 News)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *