Gesundheitsreform: Söder warnt SPD » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Krankenversicherung > Gesundheitsreform: Söder warnt SPD

Führende Politiker von Union und SPD streiten weiter wie die Kinder über das Vorhaben Gesundheitsreform. CSU-Generalsekretär Markus Söder warnte nun in der „Berliner Zeitung“ die SPD vor unlauteren Methoden und Tricksereien.

„Es wird der SPD nicht gelingen, durch Tricksereien den Geist des Gesundheitskompromisses auszuhöhlen.“ Die positiven Wettbewerbseffekte im Kompromiss dürften nicht durch eine neue Großbürokratie erdrückt werden. „Da werden wir aufpassen wie Wachhunde.“ so Söder. Gemeint ist damit die massive Kritik der SPD-Spitze an der Union. Söder sagte weiter das die Union zu den vereinbarten Eckpunkten steht. Aber in der SPD gibt es scheinbar Streit zwischen Arbeitsminister Franz Müntefering und Gesundheitsministerin Ulla Schmidt. Also nach wie vor gehört die Gesundheitsreform zu einem der größten „Aufreger“ in der Politik.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

GKV fordert mehr Geld für Investitionen Die gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) fordern drei Monate nach Start des Gesundheitsfonds mehr Geld für Investitionen in neue Angebote und Verbesserungen. Doris Pfeiffer, Vorsitzende des GKV-Spitzenverbandes, erklärte gegenüber der dpa, dass bei der Konstruktion des Fonds offenbar die Frage nach finanziellen Mitteln für nötige Investitionen in Neues vergessen wurde. Nun sollen Politik und Krankenkassen gemeinsam eine Lösung für das Problem finden, berichtet der "Stern". Im Rahmen des Gesundheitsfonds erhalten die Krankenkassen das von ihnen benötigte Geld, doch Mittel für Neuerungen, i...
BKK Bundesverband: Strukturelle Probleme in der GKV Der BKK Bundesverband warnt davor, dass die strukturellen Probleme in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) auch durch die in diesem Jahr erhöhten Krankenversicherungsbeiträge nicht gelöst werden. BKK-Bundesverband-Geschäftsführer Heinz Kaltenbach erklärt, dass sich der Wettbewerb sogar noch verschärfe, denn "die angekündigten Mehreinnahmen des Gesundheitsfonds in Höhe von sechs Milliarden Euro landen nicht bei den Krankenkassen". Laut dem Verband sollen die Mehreinnahmen als Liquiditätsreserve in den Gesundheitsfonds fließen und so den geplanten Sozialausgleich für die Zusatzbeiträge ab...
Ist die geplante Bürgerversicherung verfassungswidrig? Vor einer neuen möglichen Großen Koalition aus SPD, CDU und CSU stehen die sogenannten Sondierungsgespräche. In diesen Gesprächen wollen die Parteien ausloten, welche Positionen sich verwirklichen lassen und welche Forderungen keine Chance in einer neuen Regierung haben. Ein ganz großer Zankapfel ist die Bürgersicherung, die die SPD fordert, die anderen Parteien aber ablehnen. Die CDU geht sogar noch einen Schritt weiter und ist der Meinung, dass die Bürgersicherung nicht mit der Verfassung kompatibel ist. Ein Verstoß gegen das Grundgesetz In der SPD rumort es gewaltig. Viele Genossen wo...
PKV Basistarif kommt gut an Seit Anfang des Jahres gibt es nun im Zuge des neuen Gesundheitsfonds den sogenannten Basistarif in der privaten Krankenversicherung. In den Basistarif müssen die PKV Unternehmen jeden aufnehmen, hiermit soll verhindert werden das Menschen ohne Krankenversicherungsschutz dastehen. Ein Wechsel in den neuen Basistarif war bis Ende Januar noch ohne Aufschlag möglich, wer diese Frist versäumt hat muss ab jetzt einen Aufschlag zahlen. Hierbei gilt, je später man sich für einen Wechsel entscheidet je teurer wird es. Der Basistarif erfreut sich größter Beliebtheit und kommt wohl gerade auch deshalb...
Krankenversicherung für Studenten wird teurer Die Krankenversicherung für Studenten hatte zwei ‚"Nullrunden" im Beitrag, wo es nicht zu einer Erhöhung gekommen ist. Dies wird mit dem nächsten Wintersemester vorbei sein. Ab dann steigt der Beitrag zur Krankenversicherung von momentan 47,53 Euro pro Monat auf 49,40 Euro. Der Beitrag zur Pflegeversicherung hingegen bleibt unverändert. Studenten, die ihr Studium durch Bafög finanzieren werden diese Erhöhung kaum zu spüren bekommen. Der derzeitige staatliche Zuschuss zur Kranken- und zur Pflegeversicherung liegt bei 55 Euro und damit nur ca. 2 Euro unter den zu zahlenden Beiträgen....
Von Mario (Insgesamt 372 News)