Was deckt eine Wintersport-Versicherung ab? » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Haftpflichtversicherung > Was deckt eine Wintersport-Versicherung ab?

Der Sommer geht zu Ende, der Herbst steht vor der Tür und bis zum Winter ist es dann auch nicht mehr lange hin. Für viele ist der Winter nicht nur die kalte Jahreszeit, sonders es ist auch die Zeit um in den Wintersport zu fahren.

Nun ist Skifahren zwar ein sehr schöner Sport und der Winterurlaub damit ein echter Aktivurlaub. Ganz ohne Risiko ist dieser Sport allerdings auch nicht. Viele Wintersportler ist nicht bekannt, dass man das Risiko im Skiurlaub durch eine Versicherung abdecken kann.

Damit werden zwar keine gesundheitlichen Schäden verhindert, aber finanzielle Verluste können reduziert werden. Eine Wintersport-Versicherung bietet dem Versicherungsnehmer die unterschiedlichsten Absicherungen.

Der ADAC bietet beispielsweise ein Kooperation mit ARISIA Versicherung eine Wintersport-Versicherung die eine Geräteversicherung, eine Haftpflichtversicherung, eine Rechtsschutzversicherung und eine Unfallversicherung beeinhaltet.

Der Versicherungsschutz ist damit schon sehr umfänglich, wobei es wie immer bei einer Versicherung im Einzelnen auf die Bedingungen ankommt und diese sollte man mit der persönlichen Situation abgleichen. Insbesondere ist es wichtig zu prüfen, welche Risiken man evtl. schon mit einer anderen Versicherung abgedeckt hat.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Was deckt eine Wintersport-Versicherung ab?
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Gefährliche Übergangszeit für Berufsanfänger Während der gesamten Ausbildungszeit sind Kinder und Jugendliche über die private Haftpflichtversicherung der Eltern im Rahmen der Familiendeckung versichert. Sobald das Ausbildungsverhältnis jedoch endet, was zumeist unmittelbar nach der Prüfung der Fall ist, endet auch der Versicherungsschutz. Hier müssen die Azubis sich bereit frühzeitig kümmern, ansonsten ist kein Schutz mehr gegeben. Dieser tückische Zustand kann immer bei Überbrückungszeiten entstehen. Zum Beispiel dann, wenn das Kind erst einige Zeit nach der Schule mit dem Studium beginnt oder einen Auslandsaufenthalt zwischen zwei Abs...
Gerichtsurteil zur Haftpflichtversicherung für Hunde Laut einem Urteil des Landgerichts Coburg muss ein Autofahrer nicht damit rechnen, dass sich ein angeleinter Hund plötzlich losreißt und auf die Straße läuft (Az. 22 O 283/07). Im konkreten Fall hatte eine Frau gerade ein Fahrzeug überholt, als dessen Fahrer nach links ausscherte, um einem Hund auszuweichen. Dieser hatte sich losgerissen und war in Richtung Straße gelaufen. Die beiden Fahrzeuge prallten zusammen und es entstand ein Schaden in Höhe von 5000 Euro. Die Haftpflichtversicherung des Hundehalters verweigerte jedoch die Kostenübernahme mit der Begründung, dass die Autofahrerin angesi...
Austausch des Türschlosses ist bei Schlüsselverlust Pflicht Wenn man seinen Haustürschlüssel verloren hat, sollte man umgehend, aber auf jeden Fall so schnell wie möglich, das Türschloss austauschen lassen. Dies erfordert die Obliegenheitsverpflichtung zur Schadenabwehr und wird von der Hausratversicherung verlangt. Kommt man dieser Verpflichtung nicht nach, kann der Versicherungsschutz verloren gehen und die Versicherung ist somit nicht mehr zur Kostenübernahme des entstandenen Schadens verpflichtet. Experten raten deshalb dringend, im Verlustfall den Austausch des Türschlosses sofort vornehmen zu lassen, um Folgekosten zu vermeiden. Besonders teuer k...
Haftpflichtversicherung zahlt nicht für Schäden im Auto Nach einem Urteil des Amtsgerichts München muss eine Haftpflichtversicherung nicht zahlen, wenn durch das Zurückschieben eines Autositzes ein dahinter liegendes Notebook beschädigt wird (Az.: 222 C 16217/10). Im konkreten Fall hatte ein Autofahrer seinen Sitz nach hinten geschoben, wodurch der Laptop seiner Mitfahrerin schwer beschädigt wurde, die den Laptop zwischen dem Fahrersitz und der Rückbank abgestellt hatte. Die Versicherung hatte sich geweigert, die Kosten für den Schaden zu übernehmen und argumentierte, dass das Zurückschieben oder generell das Einstellen des Sitzes zum normalen Geb...
Vermieter-Haftpflichtversicherung muss in Anspruch genommen werden Wenn die Haftpflichtversicherung für einen Schaden aufkommen würde, muss diese auch in Anspruch genommen werden. Dies entschied das Oberlandesgericht Oldenburg in einem Fall, in dem ein Vermieter für einen entstandenen Schaden seinen Mieter in Regress nahm, weil er davon ausging, dass die eigene Haftpflichtversicherung nicht zahlen muss (AZ: 9 U 45/07). Konkret geschah folgendes: Der Mieter des Hauses kam seiner Streupflicht bei Glatteis nicht nach, so dass die Postbotin im Hauseingang stürzte. Weil der Vermieter dachte, seine Haftpflichtversicherung übernehme die Kosten für den entstandenen ...
Von Frank (Insgesamt 615 News)
Kommentar für “Was deckt eine Wintersport-Versicherung ab?
  1. FranziM

    danke für den interessanten beitrag, an eine wintersportversicherung habe ich noch gar nie gedacht.

    ich stelle mir dann allerdings die frage, ob sich so eine saison-versicherung auszahlt. die gilt ja dann wahrscheinlich nur bei wintersportunfällen. bin ich da nicht mit einer herkömmlichen unfallversicherung (vielleicht mit zusatzkonditionen) besser dran?

    was ist deine meinung zu dem thema?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *