Was deckt eine Wintersport-Versicherung ab? » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Haftpflichtversicherung > Was deckt eine Wintersport-Versicherung ab?

Der Sommer geht zu Ende, der Herbst steht vor der Tür und bis zum Winter ist es dann auch nicht mehr lange hin. Für viele ist der Winter nicht nur die kalte Jahreszeit, sonders es ist auch die Zeit um in den Wintersport zu fahren.

Nun ist Skifahren zwar ein sehr schöner Sport und der Winterurlaub damit ein echter Aktivurlaub. Ganz ohne Risiko ist dieser Sport allerdings auch nicht. Viele Wintersportler ist nicht bekannt, dass man das Risiko im Skiurlaub durch eine Versicherung abdecken kann.

Damit werden zwar keine gesundheitlichen Schäden verhindert, aber finanzielle Verluste können reduziert werden. Eine Wintersport-Versicherung bietet dem Versicherungsnehmer die unterschiedlichsten Absicherungen.

Der ADAC bietet beispielsweise ein Kooperation mit ARISIA Versicherung eine Wintersport-Versicherung die eine Geräteversicherung, eine Haftpflichtversicherung, eine Rechtsschutzversicherung und eine Unfallversicherung beeinhaltet.

Der Versicherungsschutz ist damit schon sehr umfänglich, wobei es wie immer bei einer Versicherung im Einzelnen auf die Bedingungen ankommt und diese sollte man mit der persönlichen Situation abgleichen. Insbesondere ist es wichtig zu prüfen, welche Risiken man evtl. schon mit einer anderen Versicherung abgedeckt hat.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Viele Versicherte wissen wenig über ihre Privathaftpflicht Viele Deutsche haben eine private Haftpflichtversicherung, aber nicht alle wissen genau, was diese Versicherung überhaupt abdeckt und was nicht. Besonders beim Umfang der Leistungen und in den Schadensbereichen gibt es offenbar große Wissenslücken, wie jetzt eine aktuelle Studie herausfand. Die Studie kam aber auch zu der Erkenntnis, dass die Versicherungen ihre Kunden auf eine wenig verständliche Art informieren. Nicht einmal die Hälfte weiß Bescheid Nur 46 % der für die Studie befragten Versicherten weiß genau, welchen Schutz die Haftpflichtversicherung bietet. So gehen zum Beispiel di...
Haftpflichtversicherung für Hunde Der Hund ist der beste Freund des Menschen. Aber auch wenn Herrchen auf den besten Freund immer gut aufpasst, lässt sich nicht jeder Unfall vermeiden. Oder wer kann schon immer sicher sagen, dass sein Liebling nicht doch einmal zubeißt. Eine Haftpflichtversicherung für Hunde ist daher eine wichtige Absicherung gegen evtl. vom Hund verursachte Schäden. Dabei ist es unerheblich, ob der Hund klein oder groß, bissig oder harmlos ist. Auch ein kleiner Hund kann einen großen Schaden anrichten. Wenn man sich zum Beispiel vorstellt, dass der eigenen Hund auf die Straße läuft und dadurch einen Verkeh...
Haftpflichtversicherung und Aufsichtspflicht So oder ähnlich kommt es täglich in Deutschland vor: Die Mutter gibt die Kinder zum Spielen zu ihrer Freundin. Dort ruiniert das Kind nun unbeaufsichtigt mit Saft oder Cola den Teppich der Freundin. In solchen Fällen wird gerne mal bei der Haftpflichtversicherung geschwindelt. Das wäre gar nicht nötig, denn die Versicherung der Freundin muss in solchen Fällen für den Schaden aufkommen. Grund: Die Freundin hat ihre Aufsichtspflicht verletzt und muss deshalb auch für den durch die Kinder verursachten Schaden aufkommen. Vor dem Gesetzt gilt: Wer anderen einen Schaden zufügt, der muss auch dafür a...
Versicherung muss Neupreis für zerstörte Brille erstatten Nach einem Urteil des Landgerichts Münster muss die Haftpflichtversicherung den Neupreis für eine bei einem Unfall zerstörte Brille erstatten (Az.: 1 S 8/09). Darauf weist der Bund der Versicherten in Henstedt-Ulzburg bei Hamburg hin. Im konkreten Fall war der Kläger in einen Verkehrsunfall verwickelt, bei dem seine Brille kaputtging. Die Brille war fast fünf Jahre alt. Der Kläger kaufte sich ein vergleichbares Modell und zahlte für sie über 700 Euro. Die Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers wollte dem Kläger jedoch nur 300 Euro erstatten, weil es sich bei der zerstörten Brille um k...
Diensthaftpflicht für Mitarbeiter des Äffentlichen Dienstes Arbeitsplätze in der öffentlichen Verwaltung oder in einer Schule gelten nach wie vor als sicher. Mitunter lauern hier aber Gefahren, die auf den ersten Blick niemand vermutet - auch nicht die Arbeitnehmer selbst. Hier zwei klassische Beispiele für beträchtliche finanzielle Risiken, die durch persönliche Haftung entstehen können. Beispiel Nummer 1: Eine Lehrerin unternimmt mit ihren Schülern einen Ausflug, wird abgelenkt und lässt ihre Schützlinge eine Weile aus den Augen. Just in diesem Moment passiert einem der Kinder etwas. ‚"Schuldhafte Verletzung der Aufsichtspflicht" lautet in...
Von Frank (Insgesamt 615 News)