Winterthur-Versicherung streicht 250 Stellen » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Versicherungen > Winterthur-Versicherung streicht 250 Stellen

Nach dem großen Stellenabbau der Allianz Versicherung folgt nun auch die Winterthur Versicherung mit zwar nicht ganz so großen Schritten, aber auch keinen kleinen Schritten. Die Winterthur-Versicherung streicht 250 Stellen, wie die Experten es vorausgesagt haben.

Die Winterthurer Versicherung baut allein am Hauptsitz in Winterthur 250 Stellen ab. 100 weitere Stellen müssen vermutlich in der übrigen Schweiz gestrichen werden. Der Stellenabbau ist eine direkte Folge des Verkaufes der Winterthurer Versicherung an die französische Axa. Wieviele Arbeitnehmer entlassen werden, kann der Konzern zurzeit noch nicht sagen. Wieviele Stellen in Deutschland betroffen sein werden bleibt noch abzuwarten.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Winterthur-Versicherung streicht 250 Stellen
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Columbus Direct Reiseversicherung für über 50 Länder Mit Columbus Direct präsentiert sich auf internationaler Ebene einer der größten Anbieter von Reiseversicherungen. Heute bietet die Versicherungsgesellschaft in 50 Ländern Reiseversicherungen mit umfangreichen Leistungen. Mittlerweile vertrauen weltweit mehr als 10 Millionen Kunden auf die Angebote von Columbus Direct und den damit verbundenen Schutz. Im Jahr 1988 wurde Columbus Direct als ein Tochterunternehmen der britischen Collinson Group ins Leben gerufen. Ziel des Versicherers ist es seit jeher den Kunden den Weg zu einer guten Reiseversicherung so einfach wie möglich zu machen. Aus die...
Trend zum Rundum-Schutz Im Schnitt besitzt jeder Deutsche 6 verschiedene Versicherungspolicen, doch wenn der aktuelle Trend anhält, könnten diese Einzelpolicen in der Zukunft von einer einzigen Rundum-Versicherung abgelöst werden. So könnten die Kunden mit einem einzigen Produkt eine Komplettabsicherung erhalten. Einige Versicherer bieten bereits Bündelprodukte an, z.B. für die Absicherung älterer Menschen. Für sie gibt es z.B. Versicherungspakete, in denen eine zusätzliche Rentenversicherung, eine private Pflegeversicherung, eine Rechtsberatung und Sterbegeld enthalten ist. Herbert Oberländer, Senior Executive Mana...
Versicherungen in Kreditkarten bringen wenig Bei der Nutzung vieler Kreditkarten in der Gold- oder Premiumversion sind Reiseversicherungen enthalten, die von der Stiftung Warentest in einer aktuellen Untersuchung unter die Lupe genommen wurden. Dabei zeigte sich, dass kaum eine dieser Versicherungen im Ernstfall ausreichenden Versicherungsschutz bietet. Die Stiftung Warentest wollte wissen, ob der Preis für Kredikarten mit integrierter Reiseversicherung gerechtfertigt ist, denn diese Kosten in der Regel 50-80 Euro im Jahr, bei manchen Anbietern (z.B. American Express Gold Card) sogar 140 Euro pro Jahr. Analysiert wurden die Angebote von...
Versicherungen für Kinder – das Geschäft mit der Angst der Eltern Alle Eltern wollen, dass es ihren Kindern gut geht und sie möchten den Nachwuchs vor allen möglichen Widrigkeiten des Lebens absichern. Versicherungen für Kinder sichern aber in erster Linie die Gewinne der Versicherungen und die Eltern werden nicht selten ganz gezielt in die Irre geführt. Auch wenn es vielleicht hart klingt, aber Gary Becker, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften, hat Kinder einmal „langlebige Konsumgüter“ genannt, die meist mehr kosten, als sie später einbringen. Ein Sozialrichter hat es noch drastischer ausgedrückt, denn er ist der Meinung, Kinder in die Welt zu se...
Internetversicherungen müssen für Kunden auch telefonisch erreichbar sein Nach einem am Donnerstag in Luxemburg veröffentlichten Urteil des Europäischen Gerichtshof müssen Internet-Versicherungen für potentielle Kunden ohne eigene E-Mail-Adresse einen Telefonkontakt ermöglichen (AZ: C 298/07). Interessierte Kunden, die über eine eigene E-Mail-Adresse verfügen, können eine elektronische Anfragemaske nutzen, allerdings soll der Anbieter dann dafür sorgen, dass die Anfragen der Verbraucher innerhalb von 30-60 Minuten beantwortet werden. Anlass war die Klage des Bundesverbands der Verbraucherzentralen gegen die Deutsche Internetversicherung (DIV). Die DIV bietet Kfz-V...
Von Mario (Insgesamt 372 News)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *