Ansprüche aus Lebensversicherungen verjähren nicht » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Lebensversicherung > Ansprüche aus Lebensversicherungen verjähren nicht

Die Stiftung Warentest weist in einer aktuellen Meldung darauf hin, dass Ansprüche aus beitragsfrei gestellten Lebens- und Rentenversicherungen, nicht nach drei Jahren verjähren. Vielmehr haben Kunden, die ihre Kapitallebensversicherung oder private Rentenversicherung beitragsfrei gestellt haben, auch noch Jahre danach einen Anspruch auf eine höhere Versicherungssumme, wenn sie einen Stornoabzug zahlen mussten, der nicht eindeutig aus den Vertragsbedingungen hervorgeht. Gleiches gilt für Versicherungen, für die zu hohe Abschlusskosten gezahlt worden sind und die nicht gekündigt wurden. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) in mehreren Urteilen bestätigt.

Dass es sich lohnt, gegen anderslautende Informationen von Versicherungen vorzugehen, zeigt ein Beispiel eines Finanztest-Lesers, der sich an die Stiftung Warentest gewendet hat. Seine Forderung nach einer Erhöhung der Versicherungssumme bei der Swisslife für seine beiden Verträge, die im Jahr 2002 beitragsfrei gestellt wurden, wurde von der Versicherung abgelehnt. Die Versicherung erklärte, es gebe keine Notwendigkeit für eine Neuberechnung des Vertrages, da mögliche Ansprüche inzwischen verjährt seien.

Der betroffene Kunde beschwerte sich daraufhin beim Versicherungsombudsmann – mit Erfolg: Die Swisslife bezeichnete ihren früheren Einwand als Versehen und „selbstverständlich unbegründet“. Die Stornoabzüge in Höhe von 2.848 Euro seien unberechtigt und würden den Verträgen gutgeschrieben. Alle anderen betroffenen Kunden können ebenfalls mit höheren Leistungen rechnen, über die sie in der nächsten Standmitteilung des Unternehmens informiert werden, so Swisslife.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Rentenversicherung warnt vor Trickbetrügern am Telefon Die Deutsche Rentenversicherung Bund in Berlin teilt mit, dass aktuell wieder vermehrt Hinweise auf betrügerische Anrufe eingehen, die von angeblichen Mitarbeitern der Rentenversicherung vorgenommen werden. Angerufen werden vor allem Rentner, die z.B. dazu aufgefordert werden, auf ein fremdes Konto eine bestimmte Summe zu überweisen. Kommen sie dieser Aufforderung nicht nach, müssten sie mit Pfändungen oder Kürzungen ihrer Rente oder mit anderen Nachteilen rechnen, heißt es von den vermeintlichen Mitarbeitern der Rentenversicherung. Tatsächlich handelt es sich bei den Anrufern aber um Trickbe...
Ansprüche auf Nachzahlung bei Allianz Lebensversicherung melden! Erst im nächsten Jahr wird das Oberlandesgericht Stuttgart erneut über die Klauseln in den Verträgen der Allianz Lebensversicherung zum Rückkaufwert und einbehaltener Stornokosten entscheiden. Die betroffenen ehemaligen Kunden der Allianz, die sich eine Nachzahlung versprechen, müssen also noch warten. Allerdings sollten sie ihre Ansprüche schon jetzt melden. Darauf weist die Stiftung Warentest und die Verbraucherzentrale Hamburg, die bereits ein entsprechendes Urteil erstritten hat, hin. Laut Verbraucherzentrale Hamburg beträgt die Nachzahlung für die betroffenen Kunden durchschnittlich 500 E...
Allianz bietet neue Art der Lebensversicherung an Die Allianz als mit Abstand größter deutscher Lebensversicherer will in Kürze eine neue Form der Lebensversicherung anbieten, bei der nur noch die eingezahlte Summe und eine Mindestrente garantiert werden. Eine Zinsgarantie soll es nicht geben. Mit diesem Modell soll laut Allianz eine Win-Win-Situation erreicht werden. Der Vorteil für den Konzern: Ohne lebenslange Zinsgarantien wird die Lebensversicherung für den Versicherer nicht mehr so teuer und es muss weniger Risikokapital eingesetzt werden. Der Vorteil für die Kunden: Sie erhalten höhere Renditen und durch den geringeren Risikokapitalei...
Berichte über Rentenkürzungen sind falsch Mehrere Medien berichteten in den letzten Tagen über zukünftige Rentenkürzungen, doch die Deutsche Rentenversicherung Bund widerspricht diesen Meldungen. In einer Pressemitteilung erklärt sie, dass die Aussage, dass die Renten zukünftig gekürzt werden, falsch ist. Die Deutsche Rentenversicherung Bund weist darauf hin, dass es eine gesetzliche Sicherungsklausel in der Rentenanpassungsformel gibt, die zukünftige Rentenkürzungen verhindert. Auch in Zukunft werden die Rentner durch entsprechende Anpassungen der Renten an der Lohn- und Gehaltsentwicklung der Arbeitnehmer beteiligt, heißt es. Aufgr...
Lebensversicherung auch nach Gesetzesänderung attraktiv Lebensversicherungen standen lang Zeit ganz oben auf der ‚"Hitliste" der Deutschen, wenn es um das Thema Altersvorsorge ging. Insbesondere die Möglichkeit, die Beiträge bis zu einer bestimmten Höhe von der Steuer abzusetzen und nach einer Mindestlaufzeit von zwölf Jahren die Versicherungssumme steuerfrei zu kassieren, machte Lebensversicherungen attraktiv. Mit der Einführung des Alterseinkünftegesetzes wurden diese Privilegien Anfang 2005 zusammengestrichen. So ist bei Neuverträgen zum Beispiel nur noch ein Teil der Auszahlung steuerfrei. Dennoch erfreut sich die Lebensversicherung ...
Von Melanie (Insgesamt 1903 News)