Checkliste für seriöse Finanzberater » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Altersvorsorge > Checkliste für seriöse Finanzberater

Eine gute Beratung in Sachen Altersvorsorge verlangt gewisse Kenntnisse und Praxis. Der Verband der unabhängigen Finanz-Planer (BFP) hat nun eine Checkliste raus gegeben, mit der Sie die Qualität Ihres Finanzberaters testen können. Die Kenntnisse: Es sollte eine kaufmännische Berufsausbildung vorliegen, die mindestens über drei bis fünf Jahre gelaufen ist. Optimal hat der Finanzberater den Abschluss „Fachwirt für Finanzplanung (IHK)“. Für einfache Sachverhalte ist auch „Fachberater für Finanzdienstleistungen (IHK)“. Die Praxis: Der Berater sollte mindestens drei Jahre praktisch Tätig gewesen sein, um alle Planungen der privaten Finanzen selbständig ausführen zu können. Die Referenzen: Seriöse Berater können Referenzen vorweisen. Dazu gehören unter anderem auch Publikationen. Der Verband: Die Zugehörigkeit zu einem seriösen Verband gibt Ihnen zusätzliche Sicherheit. Die Haftpflicht: Achten Sie darauf, dass Ihr Berater eine Haftpflichtversicherung für Vermögensschäden besitzt. Die Deckungssumme sollte ausreichend sein, damit mögliche finanzielle Schadenersatzansprüche auch befriedigt werden können. Weitere Punkte sind die Abhängigkeiten, die Aufgabenerklärung, der Vertragsschluss sowie die Einkommenstransparenz. Die Checkliste kann beim BFP angefordert werden.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Checkliste für seriöse Finanzberater
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Private Altersvorsorge wird auch in Spanien staatlich gefördert Auch in Spanien fördert der Staat die privat Altersvorsorge, denn auch dort reicht die gesetzliche Rente kaum aus, um einen sorgenfreien Lebensstandard zu sichern. Aktuell beträgt die maximal erreichbare Rente in Spanien 30.000 Euro pro Jahr. Diese Summe wird jedoch nur dann erreicht, wenn der Versicherte immer den Höchstbeitrag bezahlt hat, was nur in ganz wenigen Ausnahmefällen der Fall sein dürfte. Der Großteil der Bevölkerung erfüllt diese Voraussetzung nicht. Wer in Spanien lebt und arbeitet, sollte sich deshalb auch dort mit der privaten Altersvorsorge beschäftigen. Eine Möglichkeit ist...
Riester-Rente immer beliebter So langsam finden die deutschen imm mehr gefallen an der Riester-Rente, immer mehr Menschen entscheiden sich für einen Abschluß einer Altersvororge in Form der Riester Rente. Die meisten setzen dabei auf Sparen mit Aktien, Aktienfonds - eine der drei möglichen Riester Varianten - galten Anfangs als die wenigst beliebteste Riester Variante, mausert sich nun aber zum absoluten Renner. Hierfür gibt es zwei Gründe, zum einen der derzeit herrschende Börsenboom zum zweiten werden Anleger durch Rabatte im Internet auf riesterfähige Fonds überzeugt. Die besten Fondssparpläne erwirtschafteten laut F...
Steuern sparen mit der Rürup-Rente Für Selbstständige und Freiberufler besteht bei der Rürup-Rente jetzt eine wesentlich bessere Möglichkeit fürs Alter vorzusorgen und auch noch Vater Staat an der Finanzierung zu beteiligen. Vom Gesetzgeber wurde zum Jahreswechsel bei der vorher durchaus tückischen Günstigerprüfung nachgebessert. Konnte es bisher durchaus passieren, dass die eingezahlten Beträge steuerlich nicht berücksichtigt wurden, so können diese durch einen separaten Sonderausgabenabzug in der Steuererklärung jetzt auf jeden Fall geltend gemacht werden. Die Rürup-Rente ist daher für Freiberufler und Selbstständige ein ...
Frauen schätzen Riester-Rente Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage zeigen immer mehr Frauen Interesse an der privaten Altersvorsorge. Waren es vor einigen Jahren noch hauptsächlich die Männer, die sich um die Altersvorsorge kümmerten, sorgen der Umfrage zufolge zwischen 60 und weit über 70% der Frauen ebenfalls für das Alter vor. Allerdings gibt es immer noch Unterschiede zwischen den Geschlechtern hinsichtlich der Art der privaten Altersvorsorge. Sp bevorzugen Männer weiterhin eher risikoreicherer Anlageformen, während Frauen vor allem auf Sicherheit setzen. Dies zeigt sich besonders bei der staatlich geförderten Riester-R...
Gleicher Anspruch auf Rente für Frauen Seitens der Deutschen Rentenversicherung wurde in Berlin darauf hingewiesen, dass es keinen Unterschied im Rentenanspruch zwischen Männern und Frauen gibt, bei gleicher Beitragszahlung. Der Rentenanspruch aus der gesetzlichen Rente sei bei Männern und Frauen exakt identisch. Diese Mitteilung der Deutschen Rentenversicherung wurde veröffentlicht als Reaktion auf eine Aussage eines Versicherungsunternehmens, in der der Eindruck entstand, dass Frauen in der gesetzlichen Rente schlechter gestellt seinen als Männer. Dieser nicht korrekten Aussage widersprach damit die Deutsche Rentenversicherung....
Von Melanie (Insgesamt 1903 News)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *