Immer mehr Arbeitnehmer brauchen Reha » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Rentenversicherung > Immer mehr Arbeitnehmer brauchen Reha

Wie die Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV-Bund) mitteilte, brauchen immer mehr Arbeitnehmer eine Reha-Therapie. Seit 2005 ist die Zahl der Reha-Therapien von 880.000 auf 1,1 Millionen gestiegen, das entspricht einem Anstieg von knapp 25%. Insbesondere die Rehabilitationen, die wegen psychischer Störungen benötigt werden, haben massiv zugenommen.

Die DRV-Bund führt die Zunahme der Reha-Therapien auf mehrere Gründe zurück. In erster Linie liege es daran, dass die geburtenstarken Jahrgänge mittlerweile in einem Alter sind, in denen ein steigender Rehabilitationsbedarf besteht. Zum anderen führe der Einstieg in die Rente mit 67 zu einer höheren Erwerbsquote älterer Menschen. Hinzu kommt, dass es kaum noch möglich ist, ohne finanzielle Verluste die Altersrente frühzeitig in Anspruch zu nehmen. All das hat einen höheren Reha-Bedarf zur Folge, der auch in den kommenden Jahren weiter steigen wird, prognostiziert die DRV-Bund.

Laut der „Süddeutschen Zeitung“ liegt das Durchschnittsalter eines Reha-Patienten bei 50 Jahren. Im Mittel dauert eine Reha-Therapie 29 Tage und kostet 3.600 Euro. Seit 1997 ist das Budget für die Ausgaben für Reha-Maßnahmen gedeckelt. Wie hoch es ist, hängt von den Bruttolöhnen der Arbeitnehmer ab. 2012 betrug das Budget knapp 5,7 Milliarden Euro, die Ausgaben waren allerdings um 12 Millionen Euro höher. Ulrike Mascher, Präsidentin des Sozialverbandes VdK fordert eine Abschaffung der Deckelung, um eine uneingeschränkte Förderung von Rehabilitationsmaßnahmen zu ermöglichen.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Rentenerhöhung 2009 Rund 20 Millionen Rentner in Deutschland können sich auf eine höhere Rente im kommenden Jahr freuen. Das Magazin "Der Spiegel" berichtete von einer Erhöhung der Altersbezüge um 2,75%, doch ein Anstieg in dieser Höhe wurde von der Deutschen Rentenversicherung nicht bestätigt. Stattdessen erklärte ein Sprecher, dass die Höhe der Rentenanpassung für das kommende Jahr erst im Frühjahr festgelegt wird und auch nach einem Sprecher des Bundesarbeitsministeriums sei es für eine konkrete Zahl noch zu viel. Fest stehe nur, dass sich die gute Lohn- und Gehaltsentwicklung auch positiv für die Rentner ausw...
Die Riester Rente ist so erfolgreich wie nie zuvor Bereits seit Monaten erfreut sich die staatlich geförderte Riester Rente einer großen Beliebtheit. Nach zunächst großen Startschwierigkeiten entwickelt sich die Riester Rente damit immer mehr zum Erfolgsprodukt. Allein im Zeitraum von April 2007 bis Juni 2007, also im zweiten Quartal des Jahres, haben etwa 600.000 Bundesbürger einen Vertrag zur Riester-Rente abgeschlossen. Diese hohe Zahl macht zudem deutlich, dass immer mehr Deutsche erkannt haben, wie wichtig es ist zusätzlich für das Alter vorzusorgen. Dabei werden die staatlich geförderten Produkte immer stärker genutzt.
Fast jeder Dritte hat kein Geld für Altersvorsorge Angesichts der Rentenlücke, die von der gesetzlichen Rente bei weitem nicht gedeckt werden kann, wird die private Altersvorsorge zunehmend wichtiger. Doch obwohl es eine große Auswahl verschiedener Vorsorgemöglichkeiten gibt, verfügt fast jeder dritte Deutsche nicht über eine private Altersvorsorge. Das ergab eine Studie der Targo-Versicherung, von der die "Wirtschaftswoche" berichtete. An der Online-Umfrage, die von dem Institut innofact durchgeführt wurde, nahmen 1.254 Bürger teil, die bei den Vorsorgeformen mehreren Antworten zustimmen konnten. Konkret gaben 32,2% der Befragten an, privat...
Rentenversicherung hat 45.000 mehr Renten bewilligt als im Vorjahr Aus den aktuellen statistischen Erhebungen der Rentenversicherung geht hervor, dass im Jahr 2011 rund 45.000 mehr Renten bewilligt wurden als im Jahr zuvor. Insgesamt wurden letztes Jahr 1,3 Millionen Rentenansprüche bestätigt, berichtet das Onlineportal ihre-vorsorge.de unter Berufung auf die aktuellen Zahlen der Rentenversicherung. Der Anstieg der bewilligten Rentenanträge ist fast vollständig auf einen Zuwachs bei den Anträgen auf Altersrenten zurückzuführen: 2011 gingen bei den Rentenversicherern 700.069 Anträge auf Altersrente ein, das sind etwa 51.000 mehr als im Jahr zuvor. Bei der Zah...
Deutsche Rentenversicherung hilft bei Steuererklärung Unterstützung bei Ihrer Steuererklärung 2006 erhalten Rentner von dem Deutschen Rentenversicherung Bund. Auf Wunsch kann eine Bescheinigung ausgestellt werden, mit der sich die zur Steuererklärung gehörenden Anlage R leichter ausfüllen lässt. Seitens der Finanzverwaltung wurde das Formular zur Anlage R für die Einkommensteuererklärung neue aufgelegt. Die Deutsche Rentenversicherung Bund stellt auf Anfrage eine Mitteilung über die Rentenhöhe aus. Die steuerrechtliche Behandlung von Rentner wurde im Jahre 2005 geändert. Es findet nun die regelmäßige nachgelagerte Besteuerung statt der bisher...
Von Melanie (Insgesamt 1903 News)