Haftpflichtversicherung und Aufsichtspflicht » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Haftpflichtversicherung > Haftpflichtversicherung und Aufsichtspflicht

So oder ähnlich kommt es täglich in Deutschland vor: Die Mutter gibt die Kinder zum Spielen zu ihrer Freundin. Dort ruiniert das Kind nun unbeaufsichtigt mit Saft oder Cola den Teppich der Freundin. In solchen Fällen wird gerne mal bei der Haftpflichtversicherung geschwindelt. Das wäre gar nicht nötig, denn die Versicherung der Freundin muss in solchen Fällen für den Schaden aufkommen. Grund: Die Freundin hat ihre Aufsichtspflicht verletzt und muss deshalb auch für den durch die Kinder verursachten Schaden aufkommen. Vor dem Gesetzt gilt: Wer anderen einen Schaden zufügt, der muss auch dafür aufkommen. Das gilt nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder. Nur ist es bei denen nicht so ganz einfach. Kinder, die das siebte Lebensjahr noch nicht vollendet haben, sind für das, was sie anstellen, überhaupt nicht verantwortlich.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Haftpflichtversicherung und Aufsichtspflicht
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Haftpflichtversicherung für Baufahrzeuge Bagger findet man im Straßenverkehr eher selten. Trotz allem müssen sie, wie im Übrigen alle Fahrzeuge mit Gummibereifung eine KFZ-Haftpflichtversicherung erhalten. Dies bedingt auch eine Zulassung. Damit wird ein Beschluss der EU umgesetzt. In der Baubranche befürchtet man jetzt einen hohen Bürokratieaufwand der zudem sehr teuer wird. Betroffen sind von dieser neuen Regelung etwas 200.000 Baufahrzeuge. Die Fahrzeuge können zwar grundsätzlich mit in die Betriebeshaftpflichtversicherung aufgenommen werden, es ist allerdings heute noch nicht absehbar, wie sich im Gegenzug die Versicherungspräm...
Versicherung muss wegen Benzinklausel nicht zahlen Ein durch falsches Betanken entstandener Motorschaden muss von der privaten Haftpflichtversicherung des Verursachers nicht gezahlt werden, wenn sich die Versicherung auf die ‚"Benzinklausel" berufen kann. In einem aktuellen Fall hatte ein Mann vor Gericht gegen seine Haftpflichtversicherung geklagt und die Erstattung von 7.150 Euro aus einem Motorschaden gefordert. Der Mann hatte den Wagen seines Freundes, in dem er als Beifahrer mitfuhr, auf der Tankstelle wenige Meter vorgefahren, um ihn zu betanken, während der Fahrer auf der Toilette war. Aus Unwissenheit betankte er den Wagen ...
Brauchen Auszubildende eine eigene Haftpflichtversicherung? Die Haftpflichtversicherung gehört zu den wichtigsten Versicherungen. Sie springt ein, wenn der Versicherte einen Schaden verursacht, und übernimmt die Kosten. Wer eine Ausbildung beginnt und sich damit beruflich auf die eigenen Beine stellt, sollte auch eine Haftpflichtversicherung haben. Aber es muss nicht unbedingt eine eigene Versicherung sein, viele Azubis können in der Haftpflichtversicherung der Eltern bleiben. Was müssen Eltern beachten, wenn ihre Kinder weiter bei ihnen haftpflichtversichert sind? Warum ist eine Haftpflichtversicherung so wichtig? Wenn die teure Digitalkamera de...
Transport von Weihnachtsbäumen mit dem Auto Wer mit einen Weihnachtsbaum ungesichert transportiert, kann von der Polizei mit einem Bußgeld von 35 Euro und mit Punkten in Flensburg bestraft werden. Bei fahrlässigem Verhalten kann die Versicherung zudem einen Teil ihrer Leistungen verweigern. Darauf weist der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). AvD-Rechtsexpertin Petra Schmucker erklärt, dass bei einer Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer durch einen ungesicherten Weihnachtsbaum sogar 50 Euro Bußgeld und ein Punkt anstehen. Wenn ein Dritter bei dem Transport des Weihnachtsbaums mit dem Auto zu Schaden kommt, greif...
Versicherungsverpflichtung im Mietvertrag unwirksam Wie Hermann-Josef Wüstefeld, Rechtsanwalt beim Deutschen Mieterbund (DMB) in Berlin erklärt, dürfen Vermieter ihre Mieter nicht im Mietvertrag zum Abschluss einer Haftpflicht- oder Hausratversicherung verpflichten. Da solche Klauseln in einem Mietvertrag üblicherweise nicht stehen, kommen sie für den Mieter überraschend und sind demnach unwirksam. Darüber hinaus ist aus der bloßen Vorschrift zum Abschluss einer Versicherung nicht die Höhe der Zusatzkosten ersichtlich, die sich für den Mieter dadurch ergeben. Manche Vermieter wollen mit dieser Verpflichtung verhindern, dass sie im Schadensfall...
Von Melanie (Insgesamt 1903 News)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *