Preiskrieg der Kfz-Versicherer » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > KFZ Versicherung > Preiskrieg der Kfz-Versicherer

Die Kfz-Versicherer liefern sich aktuell einen wahren Preiskrieg. Der Vorstandssprecher der HUK-Coburg, Rolf-Peter Hoenen, sagte der „Wirtschaftswoche“: „Die Kriegskassen vieler Konkurrenten sind gut gefüllt. Einige wollen jetzt um jeden Preis Marktanteile kaufen.“ Grund für den aktuellen Preiskampf ist die Erhöhung der Versicherungssteuer zum Jahreswechsel. Laut einem Bericht der „Welt am Sonntag“, erwägen etwa 3,2 Millionen Bundesbürger im Herbst eine Änderung der Auto-Haftpflichtversicherung. Wie das Institut für Demoskopie Allensbach in einer repräsentativen Umfrage herausfand, planen viele einen Wechsel oder einen Neuabschluss aufgrund der höheren Prämien. Für 80 Prozent ist dabei die Kostenersparnis das entscheidende Kriterium. Weiterhin wurde festgestellt, dass die Wechselbereitschaft in den neuen Bundesländern besonders hoch sei.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Kfz-Versicherung: Sparen durch Werkstattbindung Eine Studie des Online-Vergleichsportals Check24 hat herausgefunden, dass Verbraucher bis zu 27% ihrer Versicherungsprämie einsparen können, wenn sie mit ihrer Kfz-Versicherung eine Werkstattbindung vereinbaren. In der Studie von Check24 wurde untersucht, wie sich die 10 wichtigsten Tarifmerkmale auf die Höhe der Versicherungsprämie bei über 40 Kfz-Versicherungen auswirken. Insgesamt bestimmen mehr als 50 Merkmale die Prämienhöhe. Zu den wichtigsten gehört unter anderem der Verzicht auf die freie Werkstattwahl im Schadensfall. Wer sich hierauf einlässt, kann der Studie zufolge bis zu 27% (im ...
Kfz-Versicherung: Kündigungsfrist gilt nicht immer Jedes Jahr im November ist der Wettbewerb der Kfz-Versicherungen um neue Kunden besonders intensiv. Der Grund: Die Laufzeit von Kfz-Versicherungsverträgen beginnt fast immer am 1. Januar, die Kündigungsfrist beträgt zumeist einen Monat. Wer also im neuen Jahr sein Auto bei einer anderen Gesellschaft versichern möchte, muss bis spätestens 30. November kündigen. Es gibt jedoch auch Ausnahmefälle, in denen die üblichen Fristen nicht gelten. Zum einen ermöglicht der Kauf eines anderen Autos den fristlosen Wechsel der Versicherung. Dasselbe gilt beim Eintritt eines Schadensfalls. Ein außerordentl...
Hohes Sicherheitsrisiko bei kleinen Cabrios Cabrios sind beliebter denn je. Allein im Jahr 2006 wurden in Deutschland mehr als 150.000 Cabrios zugelassen. Dieser Cabrio Boom hat die AXA Versicherung zusammen mit der DEKRA dazu bewogen, kleine Cabrios einem Crashtest zu unterziehen. Das Ergebnis hat gezeigt, dass das Fahren mit offenem Verdeck, was ja logischerweise das Cabrio fahren ausmacht, bei den kleinen und kompakten Cabrios besonders gefährlich ist. Besonders bei einem Überschlag ist das Risiko extrem hoch, was insbesondere auf Modelle zutrifft, die keinen Überrollbügel haben. Hier sinkt die Überlebenschance rapide. Aber auch b...
Entfernung vom Unfallort kann Versicherungsschutz kosten Die Verkehrsrechtsanwälte des Deutschen Anwaltvereins in Berlin weisen darauf hin, dass Autofahrer bei einem Unfall immer das Eintreffen der Polizei abwarten müssen, ansonsten riskieren sie ihren Versicherungsschutz. Diese Weisung gilt immer, auch wenn der Fahrer seinen Wagen und seine Papiere am Unfallort hinterlässt und sich Zeugen zu erkennen gibt. Die Anwälte berufen sich hierbei auf ein Urteil des Oberlandesgerichts Saarbrücken, nachdem Autofahrer dazu verpflichtet sind, für die Aufklärung des Tatbestandes und die Geringhaltung des Schadens alles zu tun. Im konkreten Fall fuhr ein Mann ...
Kfz-Versicherung mit Schutzbrief sinnvoll Möchte man mit dem eigenen Fahrzeug aktiv am Straßenverkehr teilnehmen, benötigt man eine Kfz-Versicherung. Die Haftpflichtpolice  wird vom Gesetzgeber vorgeschrieben und muss bei der Anmeldung des Fahrzeuges vorgelegt werden. Oft sind auch eine Voll- und Teilkasko-Versicherung empfehlenswert, die zusätzlichen Kostenschutz ermöglichen. Experten raten Autobesitzern aktuell auch zum Abschluss eines Schutzbriefes. Durch den Schutzbrief wird die uneingeschränkte Unfall- und Pannenhilfe gewährleistet. Diese gilt nicht nur in Deutschland. Die Leistungen des Schutzbriefes beziehen auch das europäisch...
Von Melanie (Insgesamt 1903 News)
4 Kommentare für “Preiskrieg der Kfz-Versicherer
  1. Riskmanagement

    Die Konkurenz belebt die Wirtschaft und die Entwicklung und auch den Preis. Also warum nicht?

  2. ChristianFfm

    Und warum sollten Verbraucher nicht zu einem günstigen Anbieter wechseln, wenn sie gleiche oder sogar bessere Leistungen für kleineres Geld erhalten können. Wenn man bspw. zu einem Internetversicherer wechselt, kann der eben auch günstigere Prämien anbieten, weil er im Vertrieb eben Kosten einspart. Im Service muss es damit ja noch eine Abstriche geben, weil die Schadenregulierung ohnehin über Telefon läuft. Auch bei deutsche internet versicherung ist das so, zu der bin ich letztes Jahr gewechselt und spare 100 EURO pro Jahr. Und dass obwohl ich vorher schon bei einem günstigen Anbieter war.

  3. kfz versicherer online vergleichen

    Der Preiskrieg der KFZ Versicherer ist nur zum Vorteil der Kunden. Jedoch sollten alle beim Vergleich auch auf die Leistungen achten.

Kein Kommentieren mehr möglich.