Studie: Jeder Dritte will von der PKV zurück in die GKV » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Krankenversicherung > Studie: Jeder Dritte will von der PKV zurück in die GKV

Das Magazin „Stern“ berichtet in seiner jüngsten Ausgabe unter Berufung auf eine Studie des AOK-Bundesverbands, dass fast jeder dritte, der in der privaten Krankenversicherung (PKV) versichert ist, gerne wieder zurück in die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) wechseln möchte. AOK-Vorstand Jürgen Graalmann erklärt in einem Interview mit dem „Stern“, dass die AOK immer mehr Anfragen von wechselwilligen Privatversicherten erhält und man deshalb eine Befragung unter Privatversicherten durchgeführt habe. Graalmann zufolge haben in der Befragung 31% der Versicherten angegeben, dass sie zurück in die GKV wollen, deshalb solle man das heutige Gesundheitssystem überdenken.

Angesichts dieses Ergebnisses fordert Graalmann die Schaffung eines „integrierten Versicherungsmarktes“, der gleiche Regeln für PKV-Unternehmen und gesetzliche Krankenkassen bietet. Dazu gehört zum einen, dass Privatpatienten innerhalb einer festgesetzten Frist in die gesetzliche Krankenkassen zurückkehren und dabei ihre Altersrückstellungen mitnehmen dürfen. Letzteres ist Graalmann zufolge „verfassungsrechtlich möglich“ und sogar geboten. Mit der Mitnahme der Altersrückstellungen, die dann nicht mehr als Gewinne bei den privaten Krankenversicherungen verbleiben, könnten die Mehrkosten gedeckt werden, die z.B. dadurch entstehen, dass – so eine weitere Forderung Graalmanns – auch die Arzthonorare für Privat- und Kassenpatienten angeglichen werden sollen.

Der Pressesprecher des Verbands der privaten Krankenversicherungen, Stefan Reker, hat sich inzwischen auch zu den Berichten über den zunehmenden Wechselwillen der PKV-Versicherten geäußert und erklärt, dass sich „das durchsichtige Manöver des AOK-Chefs“ leicht zu durchschauen und seine Behauptungen leicht zu widerlegen seien. Reker verweist auf eine große Untersuchung der unabhängigen Ratingagentur Assekurata, bei der 4.405 Privatversicherte befragt wurden. Hier äußerten sich 96,2% als zufrieden oder sehr zufrieden mit ihrer Versicherung und 90,1% würden sich erneut für diese entscheiden.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Deutsche sollen dünner werden Nachdem eine Studie ergeben hat, das ein Großteil der Bundesbürger zu dick ist und damit das Gesundheitssystem und die Krankenkassen massiv mit Kosten belastet werden, beschäftigt sich jetzt auch die Bundesregierung mit diesem Thema. Das Kabinett in Berlin hat jetzt eine Initiative beschlossen. Die Bundesregierung will bis 2020 das Bewegungs- und das Ernährungsverhalten der Deutschen nachhaltig verbessern. Zudem soll die Zunahme von Übergewicht bei Kindern gestoppt werden und die Verbreitung von Fettleibigkeit verringert werden. Gestern wurde vom Kabinett eine entsprechende Initiative beschl...
Krankenversicherungen überprüfen Arzt-Abrechnungen Nicht zuletzt wegen des enormen Kostendrucks, unter dem die gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen stehen, sind die Versicherungen dazu übergegangen, ärztliche Abrechnungen verstärkt zu überprüfen. Auch wenn die Abrechnungen der überwiegenden Mehrheit der Ärzte korrekt sind, gibt es dennoch Fälle von Abrechnungsbetrug, die, geht es nach dem Willen von Peter Scholich, Geschäftsführer der Privatärztlichen Verrechnungsstelle (PVS) Rhein-Ruhr, als eigen Straftat deklariert werden sollen. Dann würden sie auch im Strafgesetzbuch aufgeführt werden. Wenn bei den zufällig durchgeführten Stichp...
Was tun, wenn die private Krankenversicherung nicht zahlen will? Facharzttermine ohne Wartezeiten, der bessere Arzt und Zugang zu modernen Therapiemöglichkeiten – wer eine private Krankenversicherung hat, der darf sich wie ein König des Gesundheitssystems fühlen. Aber die Zeiten ändern sich und immer mehr private Krankenkassen lehnen Rezepte und Arztrechnungen ab, das gute Image der privaten Krankenversicherung bekommt merkliche Kratzer. Dazu kommt, dass die Beträge für die PKV seit Beginn diesen Jahres stark angestiegen sind, die Versicherten müssen zwischen acht und knapp 50 % mehr bezahlen. Der Streit um die Leistungen Die Erhöhung der Beiträge ärg...
PKV: Steht die Private Krankenversicherung vor dem Aus? Über das Für und Wider der Privaten Krankenversicherungen (PKV) wird schon seit einiger Zeit diskutiert und die Einschätzungen sind sehr unterschiedlich. Teilweise dramatische Beitragssteigerungen haben dieser Diskussion nun neue Nahrung gegeben. Vom Bundesverband der Verbraucherzentralen wurde vor kurzem 144 Beschwerden stichprobenartig untersucht. Es stellte sich dabei heraus, dass die Mitgliedschaft in einer Privaten Krankenversicherung insbesondere für ältere Mitglieder schon fast nicht mehr bezahlbar ist. Die Versicherungsprämien stiegen demnach um durchschnittlich 23,9 Prozent. Ledig...
GKV weist Sicherheitsmängel bei Gesundheitskarte zurück Gestern sorgte eine Meldung im "Münchner Merkur" für Aufregung, nach der es bei der neuen elektronischen Gesundheitskarte Sicherheitsmängel gibt, durch die Hacker die PIN-Eingabe und damit auch sensible Patientendaten ausspionieren können. Dies weist der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) zurück. In einer Stellungnahme erklärt der Verband, dass die Nutzung der Gesundheitskarte im aktuellen ersten Einführungsschritt überhaupt keine PIN-Eingabe. Demzufolge könne auch keine PIN ausgespäht werden. Außerdem erklärt der GKV, dass die Gesundheitskarte in diesem Stadium auch...
Von Melanie (Insgesamt 1903 News)