Studie: Jeder Dritte will von der PKV zurück in die GKV » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Krankenversicherung > Studie: Jeder Dritte will von der PKV zurück in die GKV

Das Magazin „Stern“ berichtet in seiner jüngsten Ausgabe unter Berufung auf eine Studie des AOK-Bundesverbands, dass fast jeder dritte, der in der privaten Krankenversicherung (PKV) versichert ist, gerne wieder zurück in die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) wechseln möchte. AOK-Vorstand Jürgen Graalmann erklärt in einem Interview mit dem „Stern“, dass die AOK immer mehr Anfragen von wechselwilligen Privatversicherten erhält und man deshalb eine Befragung unter Privatversicherten durchgeführt habe. Graalmann zufolge haben in der Befragung 31% der Versicherten angegeben, dass sie zurück in die GKV wollen, deshalb solle man das heutige Gesundheitssystem überdenken.

Angesichts dieses Ergebnisses fordert Graalmann die Schaffung eines „integrierten Versicherungsmarktes“, der gleiche Regeln für PKV-Unternehmen und gesetzliche Krankenkassen bietet. Dazu gehört zum einen, dass Privatpatienten innerhalb einer festgesetzten Frist in die gesetzliche Krankenkassen zurückkehren und dabei ihre Altersrückstellungen mitnehmen dürfen. Letzteres ist Graalmann zufolge „verfassungsrechtlich möglich“ und sogar geboten. Mit der Mitnahme der Altersrückstellungen, die dann nicht mehr als Gewinne bei den privaten Krankenversicherungen verbleiben, könnten die Mehrkosten gedeckt werden, die z.B. dadurch entstehen, dass – so eine weitere Forderung Graalmanns – auch die Arzthonorare für Privat- und Kassenpatienten angeglichen werden sollen.

Der Pressesprecher des Verbands der privaten Krankenversicherungen, Stefan Reker, hat sich inzwischen auch zu den Berichten über den zunehmenden Wechselwillen der PKV-Versicherten geäußert und erklärt, dass sich „das durchsichtige Manöver des AOK-Chefs“ leicht zu durchschauen und seine Behauptungen leicht zu widerlegen seien. Reker verweist auf eine große Untersuchung der unabhängigen Ratingagentur Assekurata, bei der 4.405 Privatversicherte befragt wurden. Hier äußerten sich 96,2% als zufrieden oder sehr zufrieden mit ihrer Versicherung und 90,1% würden sich erneut für diese entscheiden.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Was sollte bei einer Zahnzusatzversicherung beachtet werden? Ein Besuch beim Zahnarzt kann sehr schnell sehr teuer werden. Zahnzusatzversicherungen hingegen sind günstig und das macht diese Versicherungen so erfolgreich. Es gibt jedoch einige Tücken und Fallstricke, die sich als teure Fehler entpuppen können. Daher ist es sehr wichtig, dass vor dem Abschluss einer Zahnzusatzversicherung auch das berühmte Kleingedruckte sehr genau gelesen wird. Ein aktueller Ratgeber der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen zeigt, worauf man achten sollte, damit schöne Zähne nicht zu einer Kostenfalle werden. Wann lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung? Bevor ei...
GKV prüft Schließung von bis zu 12.000 Arztpraxen Medienberichten zufolge, soll ein Prognose-Gutachten, das vom Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) in Auftrag gegeben wurde, ergeben haben, dass es in Deutschland zu viele niedergelassene Mediziner und Psychotherapeuten gibt. Betroffen seien neben den Psychotherapeuten vor allem Fachärzte und hier hauptsächlich Internisten. Demnach sollen bis zu 12.000 solcher Sitze überflüssig sein. Daraus zieht der GKV-Verband die Schlussfolgerung, dass auf diese Arztsitze verzichtet werden kann. Ärzte und Psychotherapeuten widersprechen dem Gutachten jedoch vehement. So betonte KBV-C...
Die bösen Privatversicherten Liest man sich die Kommentare unter Artikel über den Wechsel von Privater in die gesetzliche Krankenkasse durch, trifft man auf viel Wut. Sozialschmarotzer werden diese Leute genannt, Egoisten und vieles mehr. Eine Frau schreibt, der Wechsel ist so, als kaufe man billig Lagerflächen und regt sich auf, wenn es durchregnet. Denn, so wird argumentiert, haben diese Menschen Geld, wollen Sie Abstand durch Wohlstand, doch wird das Portemonnaie plötzlich wieder schmaler, besinnen sich die Privaten wieder auf den Sozialstaat. Ganz so viel Böses sollte man diesen Menschen wohl nicht unterstellen. Di...
Zahnersatz billig im Internet Die Zahnarztkosten steigen und steigen, da ist man offen für günstige Alternativen um die Kosten für den Zahnersatz zu drücken. Eine gute Idee ist der Zahnersatz billiger im Internet, auf der Seite 2te-zahnarztmeinung.de können Patienten Ihre Kostenvoranschläge eingeben und Zahnärzte können durch unterbieten des Kostenvoranschlags die Durchführung der Zahnbehandlung ersteigern. Eine Bewertung von Zahnärzten auf der Seite schützt Patienten vor "schwarzen Schafen" unter den Zahnärzten, bzw. Patienten können sich vor Annahme eines Angebotes ein Bild vom Zahnarzt machen, sofern dieser bereits be...
Erfolge der Versicherungspflicht Seit der Einführung der Krankenversicherungspflicht zum 1. April 2007 (GKV) sind bis Ende März 2009 etwa 136.000 bisher Nichtversicherte in eine gesetzliche Krankenversicherung zurückgekehrt. Die Privaten Krankenversicherungen, deren Stichtag der 1. Januar 2009 war, konnten bis zum 31. März 2009 rund 24.000 neue Mitglieder ohne bisherige Krankenversicherung aufnehmen. Wer zuletzt keine Krankenversicherung hatte, kommt je nach früherer Versicherungsart in die GKV oder die PKV. Frühere gesetzlich Versicherte müssen demnach auch jetzt in die GKV zurückkehren. Bei Personen, die überhaupt nicht kr...
Von Melanie (Insgesamt 1903 News)