Risikolebensversicherung: Maximaler Schutz bei minimalen Beiträgen » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Lebensversicherung > Risikolebensversicherung: Maximaler Schutz bei minimalen Beiträgen

Eine ‚"klassische" Lebensversicherung erfüllt zwei Aufgaben: Zum einen bietet sie schon während der Ansparphase finanziellen Schutz für die Angehörigen, falls dem Versicherten etwas zustößt. Zum anderen ist die Lebensversicherung ein Instrument der Vermögensbildung, weil mit den langjährigen Beitragszahlungen ein ansehnliches finanzielles Polster fürs Alter geschaffen werden kann.

Eine Risikolebensversicherung hingegen ist nicht kapitalbildend. Der Versicherte erhält keine Auszahlung am Ende, sondern sichert während der Laufzeit von zumeist 15 bis 20 Jahren ‚"nur" seine Familie finanziell ab.

Risikolebensversicherungen eignen sich deshalb vor allem für solche Versicherte, die nur über ein geringes Einkommen verfügen und deshalb nicht in der Lage sind, regelmäßig in eine kapitalbildende Lebensversicherung einzuzahlen.

Mit der Risikolebensversicherung läßt sich die Absicherung der Hinterbliebenen mit sehr niedrigen monatlichen Beiträgen erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Falsch informierte Kunden können Versicherung auch spät widerrufen Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in einem aktuellen Urteil zum Widerruf von Lebensversicherungen die Rechte der Verbraucher weiter gestärkt: Wurden die Kunden beim Abschluss einer Lebens- oder Rentenversicherung nicht ordnungsgemäß über ihr Widerspruchsrecht informiert, gilt die einjährige Verjährungsfrist nicht, die vor 20 Jahren üblich war (Az.: IV ZR 76/119). Im konkreten Fall hatte ein Mann im Jahr 1998 eine Rentenversicherung bei der Allianz abgeschlossen ohne über sein Widerspruchsrecht aufgeklärt worden zu sein. Die entsprechenden Informationen erhielt er erst mit dem Versicherungsschei...
Allianz-Lebensversicherungen: 4,5 % Verzinsung im Jahr 2006 Die Ablaufleistung einer Lebensversicherung setzt sich zusammen aus den Beiträgen, die der Versicherte im Laufe der Jahre eingezahlt hat, und aus den Gewinnen, die die Versicherung während der Vertragslaufzeit mit den Kundengeldern erwirtschaftet hat. Mit wieviel Prozent die Beitragszahlungen jährlich mindestens verzinst werden müssen, ist in der gesetzlichen Regelung über den Garantiezins festgeschrieben. Bislang betrug die Mindestverzinsung 2,75 Prozent per anno, sie soll ab 2007 auf 2,25 Prozent sinken. Zu dem Garantiezins kommt in der Regel noch eine Überschussbeteiligung. Dies ist der An...
Altersvorsorge mit Hilfe des Arbeitgebers Eine wichtige Säule der privaten Altersvorsorge sind so genannte betriebliche Direktversicherungen. In vielen Fällen zahlt der Arbeitgeber Beiträge in eine Lebens- oder Rentenversicherung ein, die zugunsten des Angestellten abgeschlossen wird. Die Aufwendungen dafür kann das Unternehmen in voller Höhe als Betriebsausgaben von der Steuer absetzen. Wenn der Arbeitgeber sich nicht so großzügig zeigen kann oder will, hat der Angestellte die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden. Er kann sich einen Teil seines Einkommens nicht auszahlen lassen, sondern diese Summe direkt an die Versicherung überweis...
Grundsatz-Urteil: Allianz Lebensversicherung muss Millionen zurückzahlen Nachdem ein Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Stuttgart nun für rechtskräftig erklärt wurde, das Klauseln in den Verträgen der Allianz Lebensversicherung als unzulässig beurteilt hat, muss das Unternehmen kräftig zahlen. Damit steht gut 1 Million Kunden, die in den Jahren 2001-2007 ihre Kapitallebens- oder Rentenversicherung vorzeitig gekündigt oder beitragsfrei gestellt haben, ein höherer Rückkaufswert und die von der Versicherung zu Unrecht abgezogenen Stornokosten zu. Nach Angaben der Allianz betrifft die Nachzahlung zu über 90% Verträge, die beitragsfrei gestellt wurden. Diese Betroffene...
Lebensversicherung zunehmend unattraktiver Zwar ist die Kapitallebensversicherung immer noch die meist genutzte Altersvorsorge der Deutschen, doch sie verliert zunehmend an Attraktivität. Flexiblere und günstigere Alternativen laufen der Lebensversicherung langsam aber sicher den Rang ab. Investmentfonds zeichnen sich beispielsweise nicht nur durch eine deutlich größere Flexibilität aus, sondern vor allem auch durch höhere Renditen, was für eine umfassende Altersvorsorge berücksichtigt werden muss. Die Kapitallebensversicherung steht vor allem für Sicherheit, doch wird oft übersehen, dass nur ca. 50% aller Versicherten überhaupt das Ve...
Von Stephan (Insgesamt 332 News)