Stiftung Warentest testet Senioren-Unfallversicherung » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Unfallversicherung > Stiftung Warentest testet Senioren-Unfallversicherung

Wenn Senioren einen Unfall haben, kann eine Unterstützung im Haushalt (z. B. beim Einkaufen oder beim Duschen) danach sehr hilfreich sein – besonders für alleinstehende Senioren. Um solche Hilfsdienste wie die Malteser oder Johanniter kostengünstig in Anspruch nehmen zu können, bietet sich eine Senioren-Unfallversicherung an. Die Stiftung Warentest hat 32 verschiedene Tarife solcher Versicherungen unter die Lupe genommen und kann letztlich 5 Tarife empfehlen.

Als besonders gute und günstige Angebote nennt die Stiftung Warentest den Tarif Exklusiv-Aktiv der Signal Iduna und den Schutzbrief der ARAG. Etwas teurer, aber ebenfalls gute Leistungen bieten die Angebote der Allianz, Bayerischen und ERGO.

Die Experten von der Stiftung Warentest haben für den Test einen Leistungs-Mindestumfang definiert, der u.a. regelmäßig eine Begleitung zum Arzt, Hilfe bei Einkäufen, ein Menüservice oder Hilfe bei der Körperpflege einschließt und zwar für einen Zeitraum von sechs Monaten oder länger. Einige Tarife bieten darüber hinaus weitere Leistungen wie z.B. eine Haustierbetreuung an.

Schließlich rät die Stiftung Warentest noch, dass beim Abschluss einer Senioren-Unfallversicherung unbedingt darauf zu achten ist, dass laut Versicherungsvertrag die wichtigsten Hilfen im Schadensfall auch tatsächlich im Leistungsumfang enthalten sind, d.h. dass die Hilfsdienste nicht nur vermittelt, sondern auch deren Kosten übernommen werden.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Stiftung Warentest testet Senioren-Unfallversicherung
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Beschwerden nach Unfall müssen nachweislich auf Unfall zurückzuführen sein Die Unfallversicherung muss nur dann zahlen, wenn die nach einem Unfall auftretenden Beschwerden nachweislich nur auf den Unfall zurückzuführen sind. Das geht aus einem erst kürzlich veröffentlichten, rechtskräftigen Urteil des Oberlandesgerichts Hamm vom 19. Oktober 2007 (Az.: 20 U 215/06) hervor. Im konkreten Fall war ein Mann bei einem Sturz auf der Treppe einer Fahrzeuggrube auf den Rücken gefallen wobei er sich unter anderem einen Bandscheibenvorfall zugezogen hat. Von seiner Versicherung forderte er wegen der dauerhaften Folgebeschwerden eine einmalige Zahlung von 88.964,72 Euro plus Z...
Urteil: Unfallversicherung auch bei zu hohem Tempo Nach einem Urteil des Landgerichts Hamburg rechtfertigt die überhöhte Geschwindigkeit eines Verkehrsteilnehmers alleine nicht den Ausschluss des Versicherungsschutzes in der Unfallversicherung (Az.: 331 O 228/07). Darauf weist das Internetportal motor-traffic.de hin. Im konkreten Fall hatte ein Motorradfahrer eine Kollision mit einem Fußgänger, bei der er schwer stürzte. Als Folge des Unfalls versteifte sich sein Arm auf Dauer. Die Unfallversicherung des Motorradfahrers sah für diesen Fall eine Versicherungsleistung in Höhe von rund 53.175 Euro vor. Allerdings weigerte sich die Versicherung ...
BSG stärkt Unfallversicherungsschutz von Organspendern In einem am Dienstag getroffenen Grundsatzurteil hat das Bundessozialgericht in Kassel den Unfallversicherungsschutz von Organspendern gestärkt. Das Gericht entschied, dass Organspender, bei denen die Organentnahme zu weiterführenden Gesundheitsschäden führt, einen Anspruch auf Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung haben (Az.: B 2 U 16/11 R). Im konkreten Fall ging es um einen Organspender aus Sachsen-Anhalt, der 2002 seinem kranken Bruder eine Niere gespendet hatte. Bei der Organentnahme wurden einige Nerven verletzt, was zur Folge hatte, dass die linke Bauchwand des Organspenders t...
Unfall- und Invaliditätsversicherungen für Kinder Die Zeitschrift "Öko-Test" hat in ihrer aktuellen Ausgabe 65 Unfall- und 19 Invaliditätsversicherungen für Kinder unter die Lupe genommen und die Komfortdeckung der "Asstel Versicherung" in der Kategorie Unfallversicherung wegen ihrer überdurchschnittlichen Leistungen bei unterdurchschnittlichen Beiträgen zum Testsieger gekürt. Diese Versicherung kostet im Jahr gerade einmal 114 Euro. Bei dem Test wurden nur Tarife berücksichtigt, die bei Vollinvalidität mindestens 525.000 Euro leisten. In der Kategorie Invaliditätsversicherungen konnten sich bei den 19 getesteten Tarifen die Bruderhilfe, die...
Unfallversicherung im Praktikum Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) weist darauf hin, dass Schüler und Studenten auch während eines Praktikums über die gesetzliche Unfallversicherung abgesichert sind. Das gilt sowohl für vorgeschriebene als auch für freiwillige Praktika und unabhängig davon ob das Praktikum bezahlt wird oder nicht und wie lange es dauert. Ausnahme: Wer ein Praktikum im Ausland absolviert, ist im Falle eines Unfalls in der Regel nicht über die gesetzliche Unfallversicherung abgesichert. Es sei denn, es handelt sich um ein Praktikum, das "im organisatorischen Verantwortungsbereich" von einer Sc...
Von Melanie (Insgesamt 1903 News)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *