Niedrigzins: Deutsche Lebensversicherer senken Überschussbeteiligungen » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Lebensversicherung > Niedrigzins: Deutsche Lebensversicherer senken Überschussbeteiligungen

Das anhaltend niedrige Zinsniveau macht auch vor der Versicherungsbranche nicht Halt. In den vergangenen Monaten haben nicht zuletzt wegen der weiter sehr niedrigen Zinsen und entsprechend geringen Möglichkeiten, eine ordentliche Rendite zu erwirtschaften, viele Versicherer die Überschussbeteiligungen bei Lebensversicherungen gesenkt.

Dass die Überschussbeteiligungen sinken würden, galt schon lange als sicher, doch erst nachdem die Ergo Versicherung Anfang Dezember als erster der zehn größten deutschen Lebensversicherer ankündigte, die laufende Verzinsung von Lebensversicherungen für das Jahr 2013 um enorme 0,6 Prozentpunkte auf 3,2 Prozent zu senken, hat die Entwicklung Fahrt aufgenommen und eine Reihe von weiteren Unternehmen zum Nachziehen angeregt.

Mit den immer niedriger werdenden Überschussbeteiligungen dürfte die Rentabilität von Lebensversicherungen wieder vermehrt in die Diskussion geraten und viele Menschen genau überlegen lassen, ob nicht vielleicht eine andere Art der Altersvorsoge sinnvoller wäre. Auch wer bereits eine Lebensversicherung abgeschlossen hat, nun aber ins Zweifeln kommt, ob dieser Schritt richtig war, muss sich nicht bis zum vereinbarten Ende der Laufzeit ärgern, sondern kann die Police in der Regel stilllegen oder sogar verkaufen.

Die meisten Lebensversicherungen sind übertragbar, was sich etwa ein Service wie http://www.cashlife.de/ zunutze gemacht hat und offeriert, laufende Lebensversicherungen zu übernehmen. Wer sich zu diesem Schritt entschließt, steht für gewöhnlich besser da als bei einer Kündigung der Police. Der Anbieter, der indes nur einer unter vielen ist, stellt eine um bis zu 15 Prozent höherer Auszahlung in Aussicht als bei einer Kündigung vom Versicherungskonzern gewährt würde, wobei der Kaufpreis sofort und ohne Wartezeit zur Verfügung steht und keinerlei weitere Verpflichtungen eingegangen werden. Wer sich für den Verkauf einer Lebensversicherung interessiert, kann in jedem Fall unverbindlich anfragen und sich dann immer noch Gedanken machen, ob der offerierte Preis akzeptabel ist.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Niedrigzins: Deutsche Lebensversicherer senken Überschussbeteiligungen
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Das Aus der Lebensversicherung ist nicht mehr aufzuhalten Kein anderes Anlageprodukt haben die Deutschen mehr geliebt als die Lebensversicherung. Heute ist diese einst so beliebte Vorsorge fürs Alter am Ende, aber wieso konnte es überhaupt so weit kommen? Es ist noch nicht allzu lange her, da hatte jeder in der Familie eine vermögensbildende Lebensversicherung. Sie galt als die sicherste und und die beste Empfehlung bei der privaten Altersvorsorge. Wenn in der Familie der Großvater und der Vater eine Lebensversicherung hatten, dann war klar, dass auch der Enkel diese Versicherung abschließt. Kein Risiko bitte Wenn es etwas gibt, was die Deutsch...
Lebensversicherung nach wie vor sehr beliebt Einer Umfrage der DBV-Winterthur - in Zusammenarbeit mit TNS-Infratest unter 1000 Deutschen ab 18 Jahren - nach ist die Lebensversicherung trotz aller Kritik nach wie vor sehr beliebt in Deutschland. 38 Prozent der befragten sind der Meinung, die Lebensversicherung sei zumindest für bestimmte Zielgruppen noch sinnvoll, und nur 16 Prozent sehen in der Lebensversicherung ein überflüssiges Produkt. Pressemappe: http://presseportal.de/story.htx?firmaid=11912
Rückkaufwert einer Lebensversicherung Der Rückkaufwert einer Lebensversicherung muss dem Kunden genau erläutert werden, wenn dieser dies verlangt. Eine solche Entscheidung hat jetzt das Landgericht München I gefällt. Mit dem Urteil wurde eine Entscheidung bestätigt und es ist damit rechtskräftig. Der Versicherer muss jetzt einem 68-jährigen Versicherungsnehmer aus München genau erläutern, wie sich der Rückkaufwert seiner Lebensversicherung zusammensetzt. Dazu gehört auch die Offenlegung der Abschluss und Stornokosten. Die Höhe der Mindestrückzahlung beträgt gemäß einem Urteil des Bundesgerichtshofes ca. die Hälfte seiner einge...
Versicherungsbetrüger müssen ins Gefängnis Versicherungsbetrug zahlt sich selten aus und kann in ganz gravierenden Fällen sogar im Gefängnis enden. Ein 32-jähriger Monheimer stand vor dem Landgericht Paderborn, weil er gewerbsmäßigen Betrug mit Lebensversicherungen betrieben haben soll. Die Richter sahen den Betrug als erwiesen an und verurteilten den Angeklagten zu 3 Jahren Haft. Sein Komplize, eine 43-jähriger Man aus Paderborn muss sogar für dreieinhalb Jahre hinter Gitter. Beide Angeklagten hatte vor Gericht zugegeben, dass sie Lebensversicherungspolicen von Kunden aufgekauft hatten und den Verkäufern Renditen von 2 bis 6 % zuges...
Allianz-Lebensversicherungen: 4,5 % Verzinsung im Jahr 2006 Die Ablaufleistung einer Lebensversicherung setzt sich zusammen aus den Beiträgen, die der Versicherte im Laufe der Jahre eingezahlt hat, und aus den Gewinnen, die die Versicherung während der Vertragslaufzeit mit den Kundengeldern erwirtschaftet hat. Mit wieviel Prozent die Beitragszahlungen jährlich mindestens verzinst werden müssen, ist in der gesetzlichen Regelung über den Garantiezins festgeschrieben. Bislang betrug die Mindestverzinsung 2,75 Prozent per anno, sie soll ab 2007 auf 2,25 Prozent sinken. Zu dem Garantiezins kommt in der Regel noch eine Überschussbeteiligung. Dies ist der An...
Von Johannes (Insgesamt 9 News)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *