Hundeversicherung schützt Hundehalter vor hohen Kosten » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Versicherungen > Hundeversicherung schützt Hundehalter vor hohen Kosten

„Der Hund ist der beste Freund des Menschen“ – dieses Sprichwort ist im deutschen Sprachgebrauch seit jeher bekannt. Und wer schon einmal Hund und Herrchen näher im Umgang miteinander näher betrachtet hat, merkt schnell, wie innig das Verhältnis zwischen Mensch und Tier in der Regel ist. Für das Verhalten ihres Vierbeiners würden die meisten Menschen die Hand ins Feuer legen. Es darf jedoch nicht vergessen werden, dass auch in Hunden mit bester Erziehung zwischenzeitlich der Jagdinstinkt ausbrechen kann. Um sich in diesem Fall vor hohen Kosten, die durch das Haustier verursacht werden, zu schützen, empfiehlt es sich für Hundehalter, eine spezielle Versicherung für ihren Vierbeiner abzuschließen.

Hundehalter, die eine Hundeversicherung abschließen, können sicher sein, dass sie im Falle eines Schadens, den ihr Hund anderen Menschen und Dingen antut, gut abgesichert sind. Denn verursacht der Hund einen hohen Sachschaden oder etwa einen Unfall mit Personenschaden, kann dies schwere finanzielle Folgen für den Hundehalter haben. Kommt es infolge eines Unfalls etwa zu Invalidität oder sogar zum Tod eines Verkehrsteilnehmers, belaufen sich die Summen häufig auf Hunderttausende oder gar Millionen Euro.

Eine Hundehaftpflichtversicherung kann Hundehalter vor derartigen Schäden finanziell schützen. Sie ist in einigen Bundesländern wie Hamburg, Berlin, Niedersachsen und Sachsen- und Anhalt bereits vorgeschrieben, empfehlenswert ist sie aber für alle Hundehalter. Viele scheuen sich vor den Kosten für eine Hundeversicherung. Diese Sorge ist jedoch unbegründet, denn eine Hundeversicherung ist bereits für unter 40 Euro pro Jahr zu haben.

Da es zahlreiche Anbieter in diesem Bereich gibt, sollten Hundehalter vorab einen Hundeversicherung Preisvergleich durchführen. Dieser ermöglicht es, einen detaillierten Leistungsvergleich von verschiedenen Tarifen vorzunehmen. Denn die Angebote können sich im Leistungsumfang erheblich unterscheiden. Um den geeigneten Tarif zu finden, sollten sich Hundehalter vorab Gedanken machen, welche Bereiche wichtig sind. Steht ein längeres Auslandsaufenthalt an, gebe ich meinen Hund oft in fremde Obhut oder können Schäden in der Mietwohnung entstehen? Dann sollten die entsprechenden Punkte in die Versicherung aufgenommen werden.

Neben dem Hundeversicherung-Preisvergleich können Hundehalter zudem auf die Erfahrungen anderer Versicherter vertrauen. Gespräche mit Gleichgesinnten über deren Erfahrungen mit ihrem Versicherer können ein guter Anhaltspunkt für den richtigen Anbieter oder den richtigen Tarif sein.

 

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Deckungskonzepte an tatsächliche Internet-Kriminalität angepasst Den aktuellen Kriminalstatistiken zufolge haben sich Delikte wie Computersabotage, Unternehmensspionage oder Betrug seit 2002 fast verdoppelt. Obwohl die meisten Unternehmen umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen getroffen haben, können solche kriminelle Machenschaften nicht immer verhindert werden. So drohen immer noch Gefahren von Hackern, aber auch von Betriebsangehörigen oder Mitarbeitern, die im Auftrag von Drittunternehmen handeln. Weil auch mittelständische Unternehmen zunehmend von den finanziellen Folgen von Internetkriminalität betroffen sind, haben führende Versicherer nun mit einer ...
Notwendige Versicherungen Welche Versicherungen sind wirklich notwendig? Die Antwort auf die doch so oft gestellte Frage, welche Versicherungen man wirklich braucht, findet man vielleicht beim ARD Ratgeber Finanzen. Viele Haushalte in Deutschland sind einfach falsch versichert. Krankenversicherung, Hausratsversicherung, Lebensversicherung, Rentenversicherung, Glasversicherung, Ausbildungsversicherung oder Sterbegeldversicherung - das Angebot an Versicherungen in Deutschland ist riesig. Die Angst lässt viele zur Absicherung aller möglichen Eventualitäten zu möglichst vielen Versicherungen greifen. Verbraucherschützer ha...
344 Millionen Euro warten auf ihre Anspruchsberechtigten Bis zu ihrer Privatisierung im Jahr 1990 gehörte die Holding der ehemaligen Deutsche Beamtenversicherungen (DBV) der öffentlichen Kunden und den Beamten, ihren Kunden. Damals sind direkt 300 Millionen Euro auf den Konten der Versicherten gutgeschrieben worden, der Rest (25%) plus eine Aktie sollte bis 2010 verkauft werden. Der Erlös aus diesem Verkauf sollte dann nachträglich an die damaligen Versicherten ausgezahlt werden. Schon 1994 verschickte die DBV Öffentlichrechtliche Anstalt für Beteiligungen (DBVÖR) deshalb rund 610.000 Berechtigungsscheine an die betroffenen Versicherungsnehmer. Tat...
Allianz mit hohem Quartalsumsatz Ihren Wachstumsumsatz in Zentral- und Osteuropa konnte die Allianz im ersten Quartal 2007 weiterhin erfolgreich gestalten. Das Volumen der Prämien stieg um 26,5% auf 1,06 Milliarden Euro (vorher 838 Millionen Euro). Das Vorstandsmitglieder der Allianz SE, Werner Zedelius sagte zu dieser positiven Entwicklung:" Die positiven Zahlen verdeutlichen, dass wir bei unseren 18 Millionen Kunden in Zentral- und Osteuropa sehr großes Vertrauen genießen. Wir werden auch weiterhin daran arbeiten, Kunden in der für uns wichtigen Wachstumsregion zu gewinnen und so unsere führende Position ausbauen.&qu...
Umfrage zur Kundenzufriedenheit bei Versicherungen Im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv führte das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) eine umfrangreiche Befragung zum Thema Kundenzufriedenheit bei insgesamt 17 Versicherungen durch. Sie ergab, dass sich die Kunden von ihrer Versicherung vor allem eine schnelle Schadensregulierung, ein faires Preis-/Leistungs-Verhältnis und kompetente Beratung wünschen. Doch gerade im Bereich der Regulierung von Schadensfällen zeigen sich die Kunden zunehmend ungehalten. Waren in 2011 nach eigenen Angaben nur 10% der Befragten mit der Bearbeitung in Schadensfällen ihrer Versicherung unzufrieden, war...
Von Bianca (Insgesamt 5 News)