Vertrauen in Lebensversicherung sinkt weiter » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Lebensversicherung > Vertrauen in Lebensversicherung sinkt weiter

Die Deutschen haben immer weniger Vertrauen in Lebensversicherungen. Nach einer aktuellen Emnid-Umfrage, die im Auftrag der „Bild am Sonntag“ durchgeführt wurde, würden nur noch 29% der Befragten auch heute noch eine Lebensversicherung abschließen, während 69% dies nicht mehr tun würden. Vermutlich hängt diese Entscheidung auch damit zusammen, dass 66% nicht daran glauben, dass die Versicherungsunternehmen die zugesagten Leistungen auch tatsächlich auszahlen. Nur 23% sind davon überzeugt, dass die Auszahlung in voller Höhe ausgeführt wird.

In der Tat wird es immer schwerer für die Versicherungen, gute Renditen zu erwirtschaften, die an die Kunden weitergegeben werden. Eine Sprecherin der Talanx AG, zu der auch die HDI Leben und die Targo Leben gehört, machte hierfür gegenüber der „Bild am Sonntag“ die „politisch gewollte Niedrigzinspolitik zur Sanierung von Banken und Staatshaushalten“ verantwortlich, die letztlich „auf dem Rücken der Menschen ausgetragen [wird] , die sich selbstverantwortlich um ihre Altersvorsorge kümmern“.

Dem Bericht zufolge soll selbst das Bundesfinanzministerium nicht mehr ausschließen, dass einzelne Lebensversicherer zukünftig in finanzielle Schwierigkeiten geraten könnten. Demnach sollen bereits einige Anbieter mit dem Gedanken spielen, bei der Finanzaufsicht BaFin die zeitweise Aussetzung des Garantiezinses zu beantragen, der aktuell zwischen 1,75% und 5,22% liegt.

Von 90 befragten Lebensversicherern sicherten jedoch in einer Umfrage der „Bild am Sonntag“ 74 Unternehmen den Garantiezins von 1,75% bis Ende des Jahres 2018 zu. Auch der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) bezeichnet „die Meldung, dass immer mehr Lebensversicherer den Garantiezins nicht mehr in voller Höhe zahlen können“ als falsch und betont, dass die deutsche Lebensversicherung sicher sei. Zwar stelen die anhaltenden Niedrigzinsen „eine große Herausforderung“ dar, aber es bestehe kein Grund für „Alarmismus“, heißt es in einer entsprechenden Mitteilung.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Vertrauen in Lebensversicherung sinkt weiter
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Allianz-Kunden: Nachzahlung für Lebensversicherung Wie Allianz-Vorstandschef Maximilian Zimmerer Medien gegenüber äußerte, können sich Allianz-Kunden, deren Lebensversicherung zum 1.1.2008 ausgelaufen ist, auf eine Nachzahlung freuen, da sich das Unternehmen freiwillig dazu entschieden habe, diese Kunden nun doch an den stillen Reserven zu beteiligen. Hintergrund dieser Entscheidung ist das neue Versicherungsvertragsgesetz, nach dem die Kunden zum ersten Mal Anspruch auf Zuzahlungen aus den stillen Reserven ihres Versicherers haben. Bei der Allianz Lebensversicherung gibt es rund 30.000 Kunden, deren Vertrag explizit am 1. Januar 2008 endet. D...
Lebensversicherungen: EuGH stärkt Verbraucherrechte Mit einem aktuellen Urteil hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) die Rechte von Verbrauchern bei der Kündigung von Lebensversicherung gestärkt. Die Richter in Luxemburg entschieden, dass das Rücktrittsrecht bei Altverträgen, die bis Ende 2007 abgeschlossen wurden und von denen die Kunden nichts wussten, nicht automatisch nach einem Jahr erlöschen darf (Az.: C-209/12). Im konkreten Fall ging es um einen Mann, der 1998 eine Lebensversicherung bei der Allianz abgeschlossen hatte und diese fast 10 Jahre später, mit dem Verweis auf sein Rücktritts- und Widerspruchsrecht, kündigen wollte. Die Alli...
Gekündigte Lebensversicherung: Anspruch auf Nachzahlung prüfen Im Herbst 2005 sorgte ein Urteil des Bundesgerichtshofes für Schlagzeilen, das als ‚"Durchbruch für Lebensversicherungskunden" gefeiert wurde. In der Praxis hat der Richterspruch bislang allerdings nur geringe Folgen. Das Gericht hatte entschieden, dass viele Kunden, die zwischen 1994 und 2001 ihren Lebensversicherungsvertrag kündigten, Anspruch auf Nachzahlungen in teils beträchtlicher Höhe haben. Die Richter kamen zu dem Schluss, dass die Versicherungen in diesem Zeitraum für vorzeitige Kündigungen unverhältnismäßig hohe Beträge einbehielten. Mindestens die Hälfte der eingezahlten...
IDEAL Leben zweitbester Maklerversicherer Die CHARTA-Börse hat die IDEAL Lebensversicherung AG erneut als zweitbesten Maklerversicherer im Sektor der Lebensversicherungen ausgezeichnet. Die IDEAL Lebensversicherung hatte diese Platzierung bereits im Vorjahr erreicht und konnte ihren Erfolg damit wiederholen. Als Grundlage für diese Wertung wurde eine Maklerbefragung des Marktforschungsinstitutes psychonomics AG herangezogen. Das Ergebnis dieser Analyse kann im CHARTA-Qualitätsbarometer 2007 nachgelesen werden. Der Vorstandsvorsitzende der IDEAL Lebensversicherung AG, Rainer M. Jacobus nahm die Auszeichnung beim CHARTA-Messeplatz in ...
Hat die Lebensversicherung bald ausgedient? Als Anfang 2017 bekannt wurde, dass die Verzinsung für die Lebensversicherungen um einen Prozentpunkt fallen wird, da wurde sehr schnell klar, dass die klassische Lebensversicherung kaum mehr eine Perspektive haben wird. Alle, die heute noch eine Lebensversicherung haben, müssen sich darauf einstellen, dass die Erträge immer weiter nach unten sinken. Im Schnitt werden Verträge nur noch 2,6 % abwerfen und das sind 0,3 % weniger als im Jahr 2016. Der Garantiezins sinkt weiter Viele, die eine Lebensversicherung haben, fragen sich, wie die laufende Verzinsung überhaupt berechnet wird. Da ist...
Von Melanie (Insgesamt 1903 News)
Kommentar für “Vertrauen in Lebensversicherung sinkt weiter
  1. Dieter

    Ich glaube, dass sich die Lebensversicherung als Kapitallebensversicherung nicht mehr lohnt, weil man am Ende der Laufzeit keine akzeptablen Kapitalerträge bekommt. Wenn man die Inflation und die Auswirkungen der Wirtschaftskrise und vieler weiteren Faktoren berücksichtigen würde, sollte man lieber kein Geld mehr in Lebensversicherungen investieren. Wenn man sein Kapital wachsen lassen möchte, sollte man dafür andere Finanzprodukte nutzen, die sich speziell auf den Vermögensaufbau konzentrieren. Wer seine Familie im Todesfall absichern möchte, sollte dafür am besten eine Risikolebensversicherung abschließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *