Kfz Versicherung: Stiftung Warentest beantwortet Fragen zur Autoversicherung im Chat » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > KFZ Versicherung > Kfz Versicherung: Stiftung Warentest beantwortet Fragen zur Autoversicherung im Chat

Der 30. November ist für Millionen von Autofahrern in Deutschland wieder der Stichtag, bis zu dem eine bestehende Autoversicherung gekündigt werden muss, um zu einem neuen Anbieter wechseln zu können. Weil für das kommende Jahr wegen der Unisex-Tarife und einer Neuregelung der Typklassen einige Änderungen anstehen, kann sich ein Wechsel diesmal in vielen Fällen besonders lohnen.

Oft ist es mit einem Anbieterwechsel sogar möglich, auf einen Schlag mehrere hundert Euro pro Jahr einzusparen. Wertvolle Anhaltspunkte dafür liefern die in der Regel kostenlosen Vergleichsportale im Internet, bei denen mit wenigen Mausklicks innerhalb von ein paar Minuten der günstigste Anbieter für die eigenen Bedürfnisse gefunden ist.

Weil es sich aber gerade im Schadensfall als Fehler erweisen kann, wenn man nur auf den Preis geschaut und die sonstigen Vertragsbestandteile nicht oder kaum beachtet hat, ist es vor dem Abschluss einer neuen Kfz-Police empfehlenswert, sich eingehend mit dem Thema zu befassen und sich auch mit Begriffen wie Vollkasko, Schutzbrief oder Rabattretter vertraut zu machen.

Wer sich bei dem einen oder anderen Punkt nicht sicher ist, kann heute zwischen 13 und 14 Uhr auch individuelle Fragen an die Experten der Stiftung Warentest, Beate-Kathrin Bexter­möller und Michael Sittig, stellen. Beide beantworten dann auf der Webseite der Stiftung Warentest im Live-Chat Fragen von Autofahrern, die über einen Wechsel ihrer Versicherung nachdenken und bei denen generell im Bereich der Kfz-Versicherung Unsicherheiten bestehen.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Stiftung Warentest sucht Modellkunden für Kfz-Versicherungs-Test Noch bis zum 26. Juli können sich interessierte Kunden als Modellkunden bei der Stiftung Warentest melden, die in der Novemberausgabe ihrer Zeitschrift Finanztest einen großen Test von Kfz-Versicherungen vorstellen will. Bei dem Test sollen die Konditionen der verschiedenen Kfz-Tarife anhand von konkreten Fällen ermittelt werden. Gesucht werden Autofahrer aus unterschiedlichen Altersgruppen und Lebenssituationen, z.B. ein Rentner/eine Rentnerin, eine Familie mit mindestens einem Kind, eine ihr Auto allein nutzende Frau, ein Fahranfänger, der nicht länger als drei Jahre den Führerschein besit...
Nürnberger Versicherung verbessert KFZ-Versicherung Das Leistungsangebot der KFZ – Versicherung der Nürnberger Versicherungsgruppe wurde aktuell verbessert. Neu zum Vertragsumfang gehören jetzt die GAP-Versicherung für Leasingfahrzeuge, der RabattSchutz bei der Vollkaskoversicherung und Preisvorteile für Kinder von Versicherungsnehmern. Die einzelnen Komponenten lassen sich optional bei Bedarf zum Grundtarif hinzuzählen. Mit dem RabattSchutz bleibt es dem Kunden zum Beispiel erspart, dass er in im Schadenfall in eine höhere Beitragsklasse eingestuft wird. Dieser Schutz bestand bisher nur in der Haftpflichtversicherung und kann nun auch für di...
Steuern auf Selbstbehalt in der Kfz-Versicherung? Auf Autofahrer könnten zukünftig noch mehr Kosten zukommen. Ende Mai hat das Bundesfinanzministerium einen Gesetzentwurf zur Änderung des Versicherungssteuergesetzes veröffentlicht, nach dem nicht nur wie bislang die Beiträge für die Kfz-Versicherung, sondern zukünftig auch der Selbstbehalt im Schadensfall besteuert werden soll. Gegenüber der "Financial Times Deutschland" (FTD) bestätigte eine Sprecherin des Finanzministeriums die geplante Änderung. Die Besteuerung des Selbstbehalts wird von ihr so begründet: Die Selbstbeteiligung ist - genauso wie der Versicherungsbeitrag - eine Leistung an ...
Pauschalstrafe bei Kilometerüberschreitung Beim Abschluss einer Kfz-Versicherung ist unter anderem die Laufleistung anzugeben, aus der sich dann in Verbindung mit anderen Faktoren die Versicherungsprämie ergibt. Je höher die Laufleistung, desto teurer wird bei ansonsten gleichen Faktoren die Prämie. Wer diese Laufleistung bewusst falsch angibt, um bei der Prämie zu sparen, sollte sich über die Konsequenzen bewusst sein, wenn er erwischt wird. Diese fallen je nach Versicherung(svertrag) unterschiedlich aus: Einige Versicherer fordern in einem solchen Fall nur die Differenz zur nächsten Schadensklasse ein, andere verlangen eine Vertrag...
Unfallassistent der Generali kommt auch für Kfz-Versicherung Die Statistik des Statistischen Bundesamtes besagt, dass im Jahre 2006 ca. 74.500 Personen durch Verkehrsunfälle schwer verletzt wurden. Damit ist die Zahl der Opfer im Vergleich zu 2005 zwar um 3,2 Prozent zurückgegangen, liegt aber immer noch bei durchschnittlich 200 Verletzten pro Tag. Um den Unfallopfern in der schwierigen Zeit nach dem Unfall zur Seite zu stehen hat die Generali Versicherung einen ungewöhnlichen Weg eingeschlagen. Zum 01.07.2007 stellt die Versicherung Kunden, die bei einem Autounfall schwer verletzt wurden auf Wunsch einen Unfallassistenten zur Seite. Dieser kümmert si...
Von Johannes (Insgesamt 9 News)