Ab Januar neue Typklassen in der Kfz-Versicherung » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > KFZ Versicherung > Ab Januar neue Typklassen in der Kfz-Versicherung

Viele Autobesitzer müssen sich darauf gefasst machen, im nächsten Jahr höhere Beiträge für ihre Kfz-Versicherung zahlen zu müssen. Laut dem Gesamtverband der Deutschen Versicherer (GDV) wird rund die Hälfte aller in Deutschland zugelassenen Fahrzeuge in neue Typklassen eingestuft und wer hier mit seinem Fahrzeug hochgestuft wird, muss zukünftig mehr zahlen. Neu bei der Einteilung der Typklasse ist, dass zum ersten Mal auch das Alter des Versicherungsnehmers und das Alter des jüngsten Nutzers des Fahrzeugs berücksichtigt wird. Außerdem wird in der Typklassenstatistik der Haftpflichtversicherung jetzt auch die unfallfreie Zeit eines Autofahrers stärker berücksichtigt. Diese sogenannte SF-Staffel endete bisland bei 25 unfallfreien Jahren und wird nun auf 35 Jahre verlängert.

Bei über 90% der Umstufungen ändert sich die Typklasse um eine Stufe, wobei rund 55% der umgestuften Fahrzeuge höher und rund 36% niedriger eingestuft werden. Fast 45% der in Deutschland zugelassenen Fahrzeuge mit Vollkaskoversicherung sind von den Umstufungen betroffen und zwar werden rund 32% der Fahrzeuge hochgestuft und rund 59% niedriger eingestuft. In der Teilkaskoversicherung sind laut GDV etwas mehr als die Hälfte der Fahrzeuge von der Änderung betroffen, hier rutschen rund 21% eine Typklasse höher und knapp 75% werden eine Klasse niedriger eingestuft.

Die Typklassen sind ein wichtiges Merkmal für die Berechnung der Beiträge in der Kfz-Haftpflicht- und Kaskoversicherung. In den Typklassen spiegeln sich „die Schaden- und Unfallbilanzen eines jeden in Deutschland zugelassenen Automodells wider“, erklärt der GDV. In der Kfz-Haftpflichtversicherung hängt die Typklasse vor allem von der Fahrzeugart und der Fahrweise des Nutzers ab, in der Kaskoversicherung werden für die Einstufung in eine Tyklasse darüber hinaus noch Autodiebstähle, Fahrzeugbrände oder Glasschäden dieses Modells berücksichtigt.

Insgesamt gibt es in Deutschland 16 Typklassen in der Kfz-Haftpflichtversicherung (10-25), in der Vollkaskoversicherung sind es 25 Typklassen (10-34) und in der Teilkaskoversicherung 24 (10-33).

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Teure Kfz-Versicherung für Fahranfänger Wer gerade erst den Führerschein gemacht hat und nun sein erstes eigenes Auto anmeldet, erlebt oft eine böse Überraschung: Die Versicherungsprämien für Fahranfänger sind – selbst wenn nur Teilkasko gewünscht wird – extrem teuer. Grund sind die hohen Unfallzahlen in der Gruppe der so genannten ‚"jungen Erwachsenen" bis 25 Jahre. Das Risiko spiegelt sich in der Beitragshöhe wider. Trotzdem können auch Führerscheinneulinge bei der Kfz-Versicherung Geld sparen. Voraussetzung: Der Wagen wird bei derselben Gesellschaft versichert, bei der auch Vater oder Mutter ihre Verträge haben. Entw...
Kfz-Versicherer fordern bessere Kopfstützen Wieviel Schutz bieten Autositze den Insassen bei einem Unfall? Dieser Frage ist eine Reihe europäischer Kfz-Versicherungen nachgegangen. Das Ergebnis: Die Sitze werden zwar von Jahr zu Jahr besser, doch noch immer haben viele Hersteller ihre ‚"Hausaufgaben" nicht gemacht. Die Hälfte der getesteten Autositze wurde mit ‚"schlecht" oder ‚"mäßig" bewertet, nicht einmal 20 Prozent erhielten das Prädikat ‚"gut". Die Kfz-Versicherer haben die Autoindustrie nun aufgefordert, die Sicherheitsstandards zu verbessern. Hintergrund des Engagements der Versicherungen ...
Werkstattbindung bei Autoversicherung lohnend? Im Vergleich mit anderen Policen gehören Kfz Versicherungen zu den kompliziertesten Versicherungsformen. Bei Autopolicen stehen Verbrauchern für die Zusammensetzung des Versicherungsvertrages mehrere Möglichkeiten zur Verfügung, die sich aktiv auf den Preis auswirken. Oft wird eine Kfz Versicherung besonders günstig vergeben, wenn sie mit einer sogenannten Werkstattbindung ausgestattet ist. Durch die Werkstattbindung verpflichtet sich der Versicherungsnehmer im Schadensfall nur eine bestimmte Werkstatt aufzusuchen. Die Werkstätten, die konsultiert werden dürfen, sind mit der jeweiligen Asseku...
Wildunfall: Was tun? – Wildunfallbescheinigung Im vergangenen Jahr ereigneten sich hierzulande über 2.600 Wildunfälle, bei denen Personen verletzt wurden. Durch schlechte Sichtverhältnisse, Nässe und Wildwechsel erhöht sich das Unfallrisiko im Herbst vor allem in den frühen Morgenstunden und der Abenddämmerung. Bei eingeschränkter Sicht und in bewaldeten Gebieten gilt es, langsamer zu fahren und den Sicherheitsabstand zu vergrößern. „Befinden sich Tiere bereits auf der Fahrbahn, heißt es: umsichtig bremsen, abblenden und hupen. Außerdem sollten Autofahrer stets mit mehreren Tieren aus einem Rudel rechnen“, so Hans-Ulrich Sander, Kraftfahr...
Kfz-Versicherung: Preise seit Jahresbeginn drastisch angestiegen Ein Auto zu unterhalten wird immer mehr zum Luxus. Denn nicht nur die Spritpreise an den Tankstellen lassen manchen Autofahrer verzweifeln. Auch die Preise für die Kfz-Versicherung werden immer teurer. Laut einem Bericht der Frankfurter Rundschau Online sind die Preise seit Anfang des Jahres um bis zu 23 Prozent gestiegen - und ein Ende sei nicht in Sicht. Wie FR Online unter Berufung auf die Unternehmensberatung Nafi aus Höxter berichtet, wurden seit Jahresbeginn 141 Autotarife teilweise stark angehoben. Lediglich 12 Tarife seien gesenkt worden. Hintergrund in diesen Fällen war jedoch, dass...
Von Melanie (Insgesamt 1903 News)