Ab Januar neue Typklassen in der Kfz-Versicherung » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > KFZ Versicherung > Ab Januar neue Typklassen in der Kfz-Versicherung

Viele Autobesitzer müssen sich darauf gefasst machen, im nächsten Jahr höhere Beiträge für ihre Kfz-Versicherung zahlen zu müssen. Laut dem Gesamtverband der Deutschen Versicherer (GDV) wird rund die Hälfte aller in Deutschland zugelassenen Fahrzeuge in neue Typklassen eingestuft und wer hier mit seinem Fahrzeug hochgestuft wird, muss zukünftig mehr zahlen. Neu bei der Einteilung der Typklasse ist, dass zum ersten Mal auch das Alter des Versicherungsnehmers und das Alter des jüngsten Nutzers des Fahrzeugs berücksichtigt wird. Außerdem wird in der Typklassenstatistik der Haftpflichtversicherung jetzt auch die unfallfreie Zeit eines Autofahrers stärker berücksichtigt. Diese sogenannte SF-Staffel endete bisland bei 25 unfallfreien Jahren und wird nun auf 35 Jahre verlängert.

Bei über 90% der Umstufungen ändert sich die Typklasse um eine Stufe, wobei rund 55% der umgestuften Fahrzeuge höher und rund 36% niedriger eingestuft werden. Fast 45% der in Deutschland zugelassenen Fahrzeuge mit Vollkaskoversicherung sind von den Umstufungen betroffen und zwar werden rund 32% der Fahrzeuge hochgestuft und rund 59% niedriger eingestuft. In der Teilkaskoversicherung sind laut GDV etwas mehr als die Hälfte der Fahrzeuge von der Änderung betroffen, hier rutschen rund 21% eine Typklasse höher und knapp 75% werden eine Klasse niedriger eingestuft.

Die Typklassen sind ein wichtiges Merkmal für die Berechnung der Beiträge in der Kfz-Haftpflicht- und Kaskoversicherung. In den Typklassen spiegeln sich „die Schaden- und Unfallbilanzen eines jeden in Deutschland zugelassenen Automodells wider“, erklärt der GDV. In der Kfz-Haftpflichtversicherung hängt die Typklasse vor allem von der Fahrzeugart und der Fahrweise des Nutzers ab, in der Kaskoversicherung werden für die Einstufung in eine Tyklasse darüber hinaus noch Autodiebstähle, Fahrzeugbrände oder Glasschäden dieses Modells berücksichtigt.

Insgesamt gibt es in Deutschland 16 Typklassen in der Kfz-Haftpflichtversicherung (10-25), in der Vollkaskoversicherung sind es 25 Typklassen (10-34) und in der Teilkaskoversicherung 24 (10-33).

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Kfz-Haftpflichtversicherung darf nicht zu Mietwagenwechsel verpflichten Nach einem Mitte Januar gefällten Urteil des Bundesgerichtshofs kann eine Kfz-Haftpflichtversicherung einen Geschädigten nach einem Unfall nicht zu einem Wechsel des Mietwagenanbieters verpflichten, wenn die Nutzungsdauer des Mietwagens nicht zu lange ist (Az.: VI ZR 134/08). Im konkreten Fall hatte eine Frau im Juni 2006 einen Autounfall, dessen Haftung die zuständige Haftpflichtversicherung übernahm. Als Dauer für die Reparatur des Unfallwagens wurden fünf Arbeitstage angegeben. Für diesen Zeitraum mietete sich die Frau einen Ersatzwagen aus einer niedrigeren Typklasse, was täglich 110 Euro...
Kfz-Versicherung: Beitragsvolumen sinkt 2006 Der Preiskampf der Kfz-Versicherer fiel im Herbst 2005 überdurchschnittlich heftig aus. Eine der Ursachen sehen Branchenbeobachter in einer Initiative der Allianz-Versicherung. Der Münchener Konzern hatte mit einem besonders günstigen ‚"Zweittarif" zahlreiche neue Kunden gewinnen können. Der Leistungsumfang der Versicherung ist geringer, dafür zahlt der Autofahrer aber auch deutlich weniger. Andere Versicherungen sahen sich gezwungen, mit eigenen Billigtarifen dagegen zu halten. Der intensive Wettbewerb zwischen den verschiedenen Anbietern zeigt bereits jetzt Folgen: Obwohl die Ges...
Die verlockenden Angebote der Kfz-Versicherer Der Herbst ist da und damit beginnt die heiße Phase der Kfz-Versicherer, denn zum Jahresende wechseln viele Autofahrer die Kfz-Versicherung. Für die Versicherer heißt das, sie müssen sich etwas einfallen lassen, denn die Konkurrenz ist groß und Preisschlachten sind keine Option mehr. Daher locken die Kfz-Versicherungen mit anderen Dingen, um die Autofahrer für sich zu gewinnen. Wer am Jahresende den Anbieter wechseln möchte, der hat die große Auswahl, vom Parkschadenschutz bis zu Flugtickets ist alles dabei. Viele tolle Angebote Ein Premium-Tarif, der einen Parkschadenschutz beinhaltet, ...
Pauschalstrafe bei Kilometerüberschreitung Beim Abschluss einer Kfz-Versicherung ist unter anderem die Laufleistung anzugeben, aus der sich dann in Verbindung mit anderen Faktoren die Versicherungsprämie ergibt. Je höher die Laufleistung, desto teurer wird bei ansonsten gleichen Faktoren die Prämie. Wer diese Laufleistung bewusst falsch angibt, um bei der Prämie zu sparen, sollte sich über die Konsequenzen bewusst sein, wenn er erwischt wird. Diese fallen je nach Versicherung(svertrag) unterschiedlich aus: Einige Versicherer fordern in einem solchen Fall nur die Differenz zur nächsten Schadensklasse ein, andere verlangen eine Vertrag...
Bis zum 30. November Kfz-Versicherung wechseln Um die Kfz-Versicherung zu wechseln, muss die Kündigung spätestens zum 30. November erfolgen. Eine spätere (außerordentliche) Kündigung ist nur unter bestimmten Bedingungen wie einer Beitragserhöhung, einem Fahrzeugwechsel oder nach einem Schaden möglich. Auch in diesem Jahr lohnt es sich, die Tarife der Anbieter genau zu vergleichen, denn hier kann bares Geld gespart werden. Laut der Finanzzeitschrift "Capital" sind die Tarife der Kfz-Haftpflichtversicherung bundesweit um durchschnittlich 1,6% gefallen. Bei der Teilkasko- und Vollkaskoversicherung wurden die Tarife in diesem Jahr um 2,3% bzw...
Von Melanie (Insgesamt 1903 News)