Private Haftpflicht gegen den finanziellen Ruin » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Haftpflichtversicherung > Private Haftpflicht gegen den finanziellen Ruin

Wenn einmal ein Missgeschick passiert und das Resultat ein immenser Sach- oder schlimmstenfalls Personenschaden ist, dann bedeutet das für den unversicherten Unglücksraben mitunter den finanziellen Ruin. Eine entsprechende Police ist heutzutage eigentlich unabdingbar!

Wer sollte sich wie absichern?

Wir nehmen eigentlich nicht ernsthaft an, dass wir unseren Lesern noch erklären müssen, warum eine Haftpflichtversicherung sinnvoll ist wird auf www.haftpflicht-info24.de sehr gut erklärt. Sie deckt die Ansprüche Dritter im selbst verschuldeten Schadensfall ab und hilft somit dabei, den persönlichen Ruin abzuwehren. Heute ist es auch keine Seltenheit mehr, dass größere Haustiere wie Hunde oder Pferde über eine eigene Haftpflichtversicherung abgesichert sind. Kinder sind indes prinzipiell über die Familienhaftpflicht versichert, solange sie die Volljährigkeit noch nicht erreicht haben. Solange also die eigenen Sprösslinge noch zur Schule gehen, eine Berufsausbildung absolvieren oder studieren, profitieren sie von der elterlichen Haftpflichtversicherung. Den Erwachsenen stellt sich unwillkürlich die Frage, welche Versicherungsvariante für sie die geeignetste ist und auf welche Konditionen sie besonders achten sollten? Zum Beispiel benötigen Eigentümer von vermieteten Immobilien eine sogenannte Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung. Selbige würde beispielsweise zum Tragen kommen, wenn sich irgendjemand auf dem heimischen Grund und Boden verletzt, weil der Zugang zum Haus nicht ausreichend befestigt, gestreut und/oder beleuchtet wurde. Einen besonderen Schutz benötigen ebenfalls die regelmäßig sportelnden Bundesbürger. Im Regelfall werden Schäden, die während des Sports passieren, ganz einfach durch die private Haftpflichtversicherung abgesichert. Wir legen unseren Lesern allerdings nahe, bei exotischeren Risikosportarten lieber noch einmal beim zuständigen Versicherer nachzufragen, um ganz sicher zu gehen. Sogar wenn man mit einem fremden oder gemieteten Segelboot oder Surfbrett unterwegs ist, bietet die private Haftpflichtversicherung Deckung. Lediglich bei einigen speziellen Segelbooten und/oder Surfbrettern muss eine entsprechende Sportboothaftpflicht-Versicherung abgeschlossen werden.

Die Versicherung für Selbstständige

Wer ein eigenes Unternehmen führt und für selbiges also auch alleinig die Verantwortung trägt, sollte in jedem Fall über etwaige Berufsrisiken eigehender nachdenken. Eine Berufshaftpflicht ist für das Gros der Selbstständigen geradezu eine Pflicht! Auch in der Managementetage größerer Firmen werden die zuständigen Impresarios immer häufiger für ihr Fehlverhalten zur Verantwortung gezogen. Eine Absicherung ist daher in vielen Branchen gang und gäbe. Indes schließen die verbeamteten Angestellten sogenannte Diensthaftpflichtpolicen ab. Die Berufshaftpflichtversicherungen decken generell Personen- und Vermögensschäden ab. Wer beispielsweise einen Kunden falsch berät und dieser aufgrund ebendieses Rates eine Menge Geld verliert, kann sich mit der Versicherung gegen etwaige Forderungen absichern. Wer damit rechnet, während seines Berufslebens auch mal den einen oder anderen Fehler zu machen und keine Lust hat, dafür bis an sein Lebensende zu zahlen, der benötigt eben die entsprechende Police!

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Private Haftpflicht gegen den finanziellen Ruin
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Haftpflichtversicherung: Vorsicht bei der Probefahrt Wer sein Auto privat verkaufen möchte, der sollte sehr achtsam sein, wenn der eventuelle neue Besitzer eine Probefahrt machen möchte. Wer einem Fremden die Autoschlüssel übergibt, der spielt fahrlässig mit seinem Versicherungsschutz. Man stelle sich den folgenden Fall vor: Sie geben einem potentiellen Käufer die Schlüssel, damit dieser mit Ihrem PKW eine Probefahrt machen kann. Kehrt dieser nun nie zurück und klaut das Auto, muss die Versicherung nicht zahlen. Das ist deshalb so, weil die Versicherungen bei einem Diebstahl immer von einem Gewahrsamsbruch ausgehen. Der ist aber nur gegeben, wen...
Versicherung für Ehrenamtliche Wer ehrenamtlich Tätig ist hat nicht in jedem Fall Versicherungsschutz falls etwas passieren sollte. Insbesondere eine Unfallversicherung oder eine Haftpflichtversicherung besteht nicht in jedem Fall, so dass eine Absicherung nicht gewährleistet ist. Wenn jetzt der Anlass zur Mithilfe oder die Institution keine Absicherung bietet, ist kein Versicherungsschutz gegeben. Das Land Sachsen-Anhalt will die ehrenamtliche Tätigkeit jetzt attraktiver machen und für ehrenamtliche einen ausreichenden Versicherungsschutz sicherstellen. Die Sozialministerin Gerlinde Kuppe (SPD) sagte hierzu:" Wir wo...
Stiftung Warentest testet Haftpflichtversicherungen Die Stiftung Warentest untersuchte 250 Familientarife von privaten Haftpflichtversicherungen und haben 15 Angeboten für die Verbraucherfreundlichkeirt der Bedingungen die Note "sehr gut" gegeben. Der günstigste unter diesen Tarifen kostet pro Jahr 71 Euro, für 59 Euro ist schon eine mit "gut" bewertete Haftpflichtversicherung zu bekommen. Die Stiftung Warentest rät beim Abschluss einer privaten Haftpflichtversicherung die Versicherungssumme als wichtigstes Auswahlkriterium im Auge zu behalten. Pauschal sollte sie für Personen- und Sachschäden nicht unter 3 Millionen Euro liegen und auch die D...
Versicherungskosten auf die Miete umlegen Gemäß einem Urteil des Bundesgerichtshofes ist ein Vermieter dazu berechtigt, Kosten für beispielsweise eine Sach- oder Haftpflichtversicherung anteilig auf den Mieter umzulegen. Bedingung dafür ist allerdings, dass derartige Kosten im Mietvertrag als umlagefähige Betriebskosten bezeichnet werden und dem Vermieter das Recht einräumen, auch neue Betriebskosten auf die Miete umzulegen. Die Kosten können auch dann auf den Mieter anteilig umgelegt werden, wenn dieser erst nach Berechnung durch den Vermieter von diesen Kosten erfahren hat. Es spielt auch keine Rolle, ob der Vermieter durch diese zu...
Banker bei Versicherungen sehr unbeliebt In wirtschaftlich unsicheren Zeiten, in der die FInanzbrache von zahlreichen Skandalen erschüttert wurde, wird es für Bankmanager immer schwieriger entsprechende Versicherungen zu finden. Wie das "Handelsblatt" berichtet, verlangen die Versicherungsunternehmen inzwischen massiv gestiegene Prämien für Managerhaftpflichtversicherungen. Demnach sind die Prämien in den letzten Monaten um 20-40% gestiegen, die Preise für Managerhaftpflicht und Rechtsschutz haben sich teilweise verdoppelt. Die Erschütterungen der letzten Monate hat die Branche vorsichtiger werden lassen: Einige Anbieter bieten über...
Von Mario (Insgesamt 372 News)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *