DocMorris darf weiter Medikamenten- Rabatte anbieten » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Krankenversicherung > DocMorris darf weiter Medikamenten- Rabatte anbieten

Das Landgericht Saarbrücken hat heute in einem Eilverfahren bestätigt, dass der Internet- Arzneimittel- Händler DocMorris weiterhin seine erste deutsche Filiale in Saarbrücken betreiben darf. Der niederländische Billighändler vertreibt seit geraumer Zeit Medikamente mit Rabatten über das Internet und jetzt auch in Filialen vor Ort.

Ansässige Apotheker und Apothekerin sind durch dieses Vorgehen natürlich gestört und wollten gerichtlich erzwingen, dass DocMorris seine Filiale wieder schließen muss. Das Gericht musste diesem Antrag allerdings abweisen, da mit der in Kürze eintretenden Gesundheitsreform Apotheker, Apothekerinnen und sämtliche Versandhäuser, wie eben auch das des Niederländers, Rabatte auf Tabletten und andere Medikamente anbieten können. Der Apotheker-Verband fürchtet dadurch natürlich, dass die Menschen grundsätzlich nur noch über Versandhäuser ihre Arzneimittel bestellen könnten und somit Arbeitsplätze verloren gingen. Auch eine schlechtere Beratung, da man eben nicht persönlich mit Jemanden redet, steht zur Debatte.

Der erste Versuch vor dem Landgericht Saarbrücken ist wie gesagt fehlgeschlagen, es bleibt abzuwarten, wie sich die Gesundheitsreform in Bezug auf die Arzneimittel und die damit verbundenen Kosten noch auswirken wird.

Eins steht zumindest fest: Bereits 750.000 Menschen vertrauen dem niederländischen Versandhaus von DocMorris, die Tendenz ist steigend. Sollten, wie Experten es abschätzen, wirklich die Festpreise bei Medikamenten fallen, ist der Siegeszug von dort muss wohl nicht mehr aufzuhalten.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

DocMorris darf weiter Medikamenten- Rabatte anbieten
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Gothaer Versicherung mit hohem Gewinn Die Gothaer Versicherung hat im abgelaufenen Geschäftsjahr ein Konzernergebnis von 120 Millionen Euro erzielt und damit zum vierten Mal in Folge das beste Konzernergebnis erreicht. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies eine Steigerung von 16 Prozent. Mit diesem Ergebnis hat sich die Ertragslage des Konzerns in den letzten Jahren stetig verbessert. Der Umsatz des Unternehmens betrug im vergangenen Jahr ca. 3,9 Milliarden Euro bei einem Verwaltungskostenanteil von 444 Millionen Euro. Der Umsatz stieg damit um 1,3 Prozent. Die Anzahl der Mitarbeiter des Konzerns sank im letzen Jahr auf 5.730, ...
Gutachten: PKV kein effizientes Geschäftsmodell Bei einem Gutachten zur privaten Krankenversicherung (PKV), das von dem Berliner Institut für Gesundheits- und Sozialforschung (IGES) und dem ehemaligen Wirtschaftsweisen Bert Rürup erstellt wurde, kommt die PKV nicht gut weg. In dem Gutachten heißt es, dass die PKV - insbesondere bezogen auf Ältere und Kranke - kein effizientes Geschäftsmodell sei. Sie sei zudem für eine Ausdehnung auf andere Bevölkerungskreise ungeeignet. Größter Kritikpunkt an der PKV in dem Gutachten waren die Beitragssteigerungen, die im Zeitraum 1997 bis 2008 den Angaben zufolge bei 49% lagen. Bei den gesetzlich Versich...
Volksfürsorge ist Testsieger bei der reinen Berufsunfähigkeitsversicherung Die Stiftung Warentest hat 59 selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherungen getestet und beurteilte von ihnen 16 Angebote als "sehr gut" und 8 als nur "ausreichend". Das beste Angebot und damit Testsieger bei der reinen Berufsunfähigkeitsversicherung ist die Volksfürsorge, die in allen bewerteten Kriterien mit "sehr gut" abgeschnitten hat. Den zweiten Platz erzielte der Tarif der VHV, gefolgt von dem Berufsunfähigkeitsschutz der Alten Leipziger. Der Vorteil der selbstständigen Berufsunfähigkeitsversicherungen, also Versicherungen, die nicht an eine Renten- oder Lebensversicherung gekoppelt ...
Gesetzliche Unfallversicherung schützt bei Betriebsfeier Zahlt die Unfallversicherung, wenn ein Partygast mitten in der Nacht nach reichlich Alkoholgenuss stürzt und sich ernsthaft verletzt? Nicht, wenn es sich um eine private Feier handelt. Hat jedoch die Firma eingeladen, gibt es Geld von er gesetzlichen Unfallversicherung. Diese zahlt nämlich grundsätzlich bei Unfällen, die während der Arbeit und auf dem Weg dorthin geschehen. Unter den Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung fallen außerdem alle betrieblich bedingten Veranstaltungen, und zu dieser Kategorie sind auch Betriebsfeiern zu zählen. Ob die Party nach dem Abendessen endet oder bis z...
Private Krankenkassen: Selber zahlen und Geld sparen Privatversicherte, die im Dezember 2005 zum Arzt mussten und nun ihre Rechnung erhalten, sollten genau nachrechnen, ob es sich lohnt, den Betrag aus der eigenen Tasche zu zahlen. Das kann dann der Fall sein, wenn es sich nur um eine Kleinigkeit handelte und der Rechnungsbetrag entsprechend niedrig ausfällt. Wer im Kalenderjahr 2005 ansonsten keine Kosten wie Arztbesuchte oder Medikamente über die private Krankenkasse abgerechnet hat, der hat Anspruch auf Beitragserstattungen – je nach Tarif und Dauer der leistungsfreien Jahre können das ein, zwei oder sogar noch mehr volle Monatsbeiträge sein...
Von Jens (Insgesamt 4 News)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *