DEVK Versicherung mit neuer Pflegetagegeldversicherung » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Pflegeversicherung > DEVK Versicherung mit neuer Pflegetagegeldversicherung

Die DEVK Versicherung bietet eine neue Pflegetagegeldversicherung an. Mit ihr wendet sich der Versicherer an Kunden, die sich mit Blick auf die Pflegebedürftigkeit in der Stufe III absichern wollen.

Wie auf www.versicherungszentrum.de/versicherungsgesellschaften/devk.php deutlich wird, verzichtet der Kölner Konzern bei dem neuen Angebot auf Gesundheitsfragen. Allerdings werden von der DEVK von Beginn an Patienten mit bestimmten Krankheiten ausgeschlossen. Bezugnehmend auf Informationen von www.devk.de handelt es sich um Patienten die an Rheuma, Muskelerkrankungen und Herzerkrankungen leiden. Doch auch Sucht, Diabetes, sowie Erkrankungen des Gehirns sind Ausschlusskriterien.

Dr. Hans Willi Siegberg, Vorstand der DEVK Krankenversicherung, erklärte, dass das Unternehmen bei der neuen Pflegetagegeldversicherung nach einer Reihe von Erkrankungen fragen würde, die den Erfahrungen zufolge hier zu einer Pflegebedürftigkeit führen können. Darüber hinaus werden die Kunden von den Vermittlern explizit auf die Ausschlüsse hingewiesen.

Ist ein Versicherungsnehmer erst nach Abschluss von einer Erkrankung betroffen, wird der Versicherungsschutz durch die Diagnosen nicht eingeschränkt. Bei der Pflegetagegeldversicherung handelt es sich um eine Zusatzpolice. Vor deren Abschluss werden von der DEVK keine allgemeinen Gesundheitsfragen gestellt. Siegberg betonte, dass es sich hierbei um einen Test zur Umsetzbarkeit des Angebots handele.

In Deutschland sind derzeit mehr als zwei Millionen Menschen pflegebedürftig. Dabei haben 20 Prozent der Betroffenen das Rentenalter noch nicht erreicht. Die Betroffenen müssen sich im Zuge der Pflegebedürftigkeit nicht nur mit körperlichen Einschränkungen abfinden, sondern kämpfen auch mit erheblichen finanziellen Belastungen. Durch die Pflegetagegeldversicherung werden die Betroffenen vor den pflegebedingten Kostenrisiken geschützt.

Die neue Pflegetagegeldversicherung der DEVK umfasst den Pflege-Assistance-Service. Er bietet eine praktische Unterstützung bei Fragen zur Pflege. Für Betroffene und deren Familien stellt die Pflegebedürftigkeit eine erhebliche finanzielle Belastung dar. Pflegeleistungen gehen mit hohen finanziellen Aufwendungen einher. Durch die gesetzliche Pflegeversicherung wird grundsätzlich nur ein Bruchteil der Pflegekosten abgedeckt. Hohe Restkosten sind die Folge und zehren meist am Vermögen der Betroffenen. Dabei zwingen sie die Pflegebedürftigen nicht selten zum Verkauf des vorhandenen Wohneigentums oder stellen für Kinder und Ehepartner eine Belastung dar.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

DEVK Versicherung mit neuer Pflegetagegeldversicherung
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Arbeitsgemeinschaft SPD 60 Plus Der Bundesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft SPD 60 Plus, Otto Gräber erklärte angesicht des Verbandsgespräches am 03.03.07 zum Thema Pflegerversicherung, dass die AG SPD 60 Plus die weiteren Schritte zur Weiterentwicklung der Pflegeversicherung begrüße. Nach Meinung von Gräber können man einen "deutlich spürbaren Schritt in die richtige Richtung" feststellen und das besonders im Bereich der geplanten Verbesserungen bei Menschen mit Altersdemenz. Zudem hob er die Erleichterung der ambulanten Versorgung u. a. durch Förderung cvon quartiernahen Anlaufstellen hervor. Auch die bessere Steuerung...
Merkel plant Reform der Pflegeversicherung Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will noch in dieser Legislaturperiode die Pflegeversicherung reformieren. In einem Gastbeitrag für das Handelsblatt erklärte Merkel, dass noch in dieser Legislaturperiode "ein Einstieg in eine kapitalgedeckte Komponente" erfolgen müsse, damit die Pflegeversicherung zukunftsfest gestaltet werden kann. Bislang erfolgt die Finanzierung der Pflegeversicherung nur aus Beiträgen. Eine Kapitaldeckung in der Pflegeversicherung ist ebenso umstritten wie die vieldiskutierte Kopfpauschale für Krankenkassen. Der Kanzlerin zufolge ist Deutschland nach einer solchen Re...
Staat muss private Pflege bei Hartz IV bezahlen Nach einem Urteil des Landessozialgerichtes Nordrhein-Westfalen (LSG) muss der Staat Hartz IV-Beziehern die private Pflegeversicherung komplett bezahlen. Ein Gerichtssprecher erklärte, dass die Privatversicherung durch den Vertrag mit einem Hartz IV-Bezieher einen Anspruch habe. Dieser könne auch durch die Regelungen des Sozialgesetzbuches (SGB) nicht begrenzt werden (Az.: 19 AS 2130/19). Allerdings ist das Urteil noch nicht rechtskräftig, da bereits Revision beim Bundessozialgericht eingelegt wurde. Ein Hartz IV-Empfänger aus Aldenhoven bei Aachen hatte geklagt, weil die Vorschriften des So...
Schon 400.000 Pflege-Bahr-Verträge abgeschlossen Die staatlich geförderten Pflege-Zusatzversicherungen, die umgangssprachlich "Pflege-Bahr" genannt werden, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Bis Ende Januar wurden schon über 400.000 Verträge Pflege-Zusatzversicherungen abgeschlossen, teilte ein Sprecher des Verbands der Privaten Krankenversicherung (PKV) mit. Dies ergab eine Sonderumfrage des Verbandes bei seinen Mitgliedsunternehmen. Zum Vergleich: Ende Oktober 2013 waren es noch 332.600 und Ende Dezember 2013 noch 353.400 abgeschlossene Policen. Damit ist der Trend für den Pflege-Bahr ungebrochen und steigert sich sogar noch. Denn ...
Familienunterstützung im Pflegefall Eine repräsentative Umfrage vom Institut für Demoskopie in Allensbach hat ergeben, dass die meisten Deutschen im Pflegefall hautsächlich Unterstützung aus der eigenen Familie erwarten. Erst im zweiten Schritt wird die Hilfe von Pflegediensten oder stationären Einrichtungen gewünscht. Die Umfrage wurde im Auftrag vom Deutschen Ring vorgenommen. Es wurde 1000 Menschen befragt, die zwischen 25 und 65 Jahren alt sind. Fast 57 Prozent der Männer und 46 Prozent der Frauen, die befragt wurden, erwarten demnach, das sie Unterstützung von Ihrem Partner im Pflegefall erhalten. Auf eine Schwiegertochte...
Von Nancy (Insgesamt 131 News)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *