Sicherheit hat bei Geldanlage höchste Priorität » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Aktien & Fonds > Sicherheit hat bei Geldanlage höchste Priorität

Aus Angst vor den Folgen der Staatsschuldenkrise hat die Sicherheit bei der Geldanlage für viele Deutsche inzwischen die höchste Priorität. Wie der Bundesverband Deutscher Banken meldete, sind die Deutschen bei der Auswahl ihrer Geldanlagen „mehr denn je“ auf Sicherheit bedacht. Dies zeige sich darin, dass sie mit 1.928 Milliarden Euro „gut 40% des Geldvermögens als Spar-, Sicht-, Termineinlagen und Bargeld“ halten (Stand: Ende 2011) – so viel wie nie zuvor. Die Geldanlagen bei (vor allem Lebens-)Versicherungen einschließlich Pensionskassen, Pensionsfonds und berufsständischen Versorgungswerken betrug Ende 2011 etwa 1.432 Milliarden Euro.

Um Aktien machen Anleger dagegen nach wie vor einen großen Bogen: Der Anteil des Geldvermögens der Privathaushalte, der in Aktien investiert ist, liegt bei gerade mal knapp 5% und entspricht einer Anlagesumme von 222 Milliarden Euro. Etwas mehr, nämlich 247 Milliarden Euro sind in festverzinslichen Wertpapieren (inklusive Zertifikaten) angelegt und 395 Milliarden Euro in Investmentfonds.

Trotz der Kursverluste an den Kapitalmärkten konnten die deutschen Privathaushalte ihr Geldvermögen im letzten Jahr steigern. Ende 2011 betrug es der Bundesbank zufolge 4,7 Billionen Euro – das entspricht einem Anstieg von 1,2% gegenüber dem Vorjahr und damit auch einem neuen Rekordwert.

Auch die Deutsche Bundesbank teilte vor kurzem mit, dass der Anteil des Vermögens, der in sicheren Geldanlagen angelegt ist, von 39,3% (Ende 2010) auf 40,9% (Ende 2011) gestiegen sei. Der Anteil des in Aktien investierten Vermögens ist diesen Angaben zufolge von 5,2% auf 4,7% zurückgegangen, berichtet die „Bild“-Zeitung. Die Zeitung weist außerdem darauf hin, dass die Deutschen darüber hinaus ein Immobilienvermögen von 5,0 Billionen Euro, aber auch Kreditschulen (vor allem Hypotheken) von rund 1,5 Billionen Euro haben.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Stiftung Warentest: Bausparvertrag für Modernisierung In ihrer Dezember-Ausgabe der Zeitschrift "Finanztest" hat die Stiftung Warentest die Angebote verschiedener Bausparkassen verglichen, die für eine Modernisierung des Hauses in Anspruch genommen werden können. Dabei haben die Experten viele gute Angebote gefunden. Wer auf einen Bausparvertrag setzt, um in einigen Jahren ein günstiges Darlehen für eine Modernisierung zu erhalten, muss sich zu Beginn mit sehr geringen Sparzinsen zufrieden geben. Dafür ist ihm später jedoch ein Darlehen zu einem sehr günstigen Zinssatz (aktuell: 2,75% bis 3,75%) sicher. Bausparer können sich diese Zinsen schon ...
Pflegekosten steuerlich absetzen Pflegebedürftige und ihre Angehörige können die Kosten für Pflegekräfte und Haushaltshilfen steuerlich geltend machen. 20% der Kosten, jedoch maximal 4000 Euro werden vom Finanzamt von der Steuer abgezogen. Ist die Haushaltshilfe im Rahmen eines Minijobs tätig, wird die Steuerschuld ihres Arbeitgebers allerdings nur um 510 Euro pro jahr gemindert. Barzahlungen werden nicht anerkannt, der Lohn für Dienstleistungen im Haushalt muss immer überwiesen werden, damit er steuerlich geltend gemacht werden kann. Bei sehr hohen Pflegekosten lohnt es sich, diese als außergewöhnliche Belastungen geltend z...
Online Kredite Kredite im Internet abzuschließen gehört heute zum täglichen Geschäft. Für viele Kreditnehmer stellt das World Wide Web dabei die Alternative zum Gang zur Bank da. Neben den Kreditinstituten sind aber auch andere, neue Anbieter auf dem Markt erschienen, und zwar die Kreditvermittler. Für einen Kreditvermittler ist der Aufwand, um eine Vermittlung vorzunehmen im Vergleich zur Bank gering. Der Vermittler braucht nicht viel Personal und keine teuren Büroräume. Die Vermittlung von Geschäften lässt sich über das Internet zum großen Teil automatisieren. Für den Kunden kann eine Kreditvermittlung...
Finanzen im Fußball Fußball ist schon lange nicht mehr einfach nur Sport. Es geht gerade im Profifußball maßgeblich um Geld und Finanzen. Für die umsatzstärksten Fußballclubs erscheint jedes Jahr eine TOP 20 Rangliste. Den ersten Platz auf dieser Rangliste belegt wieder mal Real Madrid. Es befinden sich aber auch 3 Bundesligisten unter den TOP 20. Auf dem achten Rang landete der Bundesligakrösus Bayern München mit einem Umsatz von 204,7 Millionen EURO. Die Münchner haben damit einen Platz verloren im Vergleich zum Vorjahr. Der FC Schalke 04 landete auf Platz 14 und der Hamburger SV, trotz der sportlichen Talfahr...
Dax fällt unter 8000 Punkte Nachdem der Dax von wenigen Wochen die 8000 Punkte Marke geknackt hatte, viel er jetzt wieder unter diesen Wert zurück. Einer der aktuellen Verlierer im Aktiengeschäft ist der Versicherungskonzern der Allianz. Allianz Papiere vielen um 2,1 Prozent. Zurückzuführen ist diese Entwicklung unter anderem auf die vereitelten Attentate in Großbritannien, die zwar nicht zu massiven Einbrüchen geführt haben, aber nachvollziehbarerweise auch nicht zur Belebung des Aktienmarktes beigetragen haben. Im Allgemeinen sprechen die Marktteilnehmer von eher flauen Geschäften und auch der gute Start der Wall S...
Von Melanie (Insgesamt 1903 News)