Beratung für BU- und Unfallversicherung verbesserungswürdig » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Berufsunfähigkeit > Beratung für BU- und Unfallversicherung verbesserungswürdig

Im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv hat das Deutsche Institut für Servicequalität (DISQ) die Beratungskompetenz und die BU- und Unfallversicherungen von 26 Versicherungsunternehmen analysiert. Dabei sollte ermittelt werden, bei wem die Kunden ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis finden und zugleich Top-Service erwarten dürfen.

Die Analyse ergab, dass die Beratung insgesamt stark verbesserungswürdig ist. So erzielten die Versicherer mit Vermittlernetz in Sachen Service nur ein befriedigendes Ergebnis. Die größte Schwäche bei den Beratungen vor Ort war, dass der Kundenbedarf insgesamt nicht umfassend genug analysiert wurde und die finanzielle Situation des Kunden häufig außer Acht gelassen wurde. Außerdem fand nur in gut jeder zehnten Beratung eine aktive und transparente Kostendarstellung statt, berichtet n-tv. DISQ-Chef Markus Hamer empfiehlt Verbrauchern deshalb, immer wachsam zu sein und selbst konkret nach Kosten zu fragen.

Bei der Analyse der Antworten auf E-Mail-Anfragen bei den Filialversicherungen fiel das Ergebnis noch schlechter aus und wurde insgesamt nur als ausreichend bewertet. So dauerten Antworten bei den Filialversicherungen im Durchschnitt länger als bei den Direktversicherungen und auch bei telefonischen Anfragen wurden nicht alle Fragen vollständig beantwortet.

Vor allem bei den Unfallversicherungen zeigte die Produktanalyse, dass es große Preisunterschiede gibt: Der günstigste Anbieter verlangte für ähnliche Leistungen gerade einmal ein Drittel des Preises des teuersten Anbieters.

Im Bereich BU-Versicherung erhielt die AXA von allen analysierten Versicherern mit Vermittlernetz und die Hannoversche von allen Direktanbietern die beste Bewertung für Service und Leistung. Bei der Unfallversicherung konnten die Zurich und Cosmos Direkt am meisten überzeugen. Das beste Preis-Leistungsverhältnis bei der BU-Versicherung bot die Nürnberger, bei der Unfallversicherung die Europa. Servicesieger der Filialversicherungen wurde die AXA, wobei die Ergo die besten persönlichen Beratungen abhielt.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Beratung für BU- und Unfallversicherung verbesserungswürdig
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Beiträge zur Unfallversicherung könnten steigen Joachim Breuer, Hauptgeschäftsführer des Spitzenverbandes der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) erklärte gegenüber der "Deutschen Handwerks-Zeitung", dass der Beitragssatz der gesetzlichen Unfallversicherung bei weiterhin schrumpfender Wirtschaft wahrscheinlich nicht gehalten werden kann. Er betonte jedoch, dass eine mögliche Erhöhung den Satz von 1,5% nicht überschreiten würde, selbst dann nicht, wenn drei Jahre hintereinander ein negatives Wirtschaftswachstum kommen sollte. Im letzten Jahr senkte die DGUV ihren durchschnittlichen Beitragssatz auf 1,26% pro 100 Euro Lohnsumme...
Abi-Streich nicht immer versichert Der Gemeinde-Unfallversicherungsverband Hannover (GUVH) und die Landesunfallkasse Niedersachsen (LUKN) weisen darauf hin, dass nicht alle Unfälle beim Abi-Streich automatisch von der gesetzlichen Unfallversicherung abgedeckt sind. Während bei normalen Schulunfällen die Kosten für die Behandlung der betroffenen Schüler automatisch von der gesetzlichen Unfallversicherung übernommen werden, werden die Unfälle, die während eines Abi-Streiches stattfinden, sehr kritisch geprüft. Grundsätzlich gilt, dass Schulunfälle nur dann versichert sind, wenn sie bei Veranstaltungen passieren, die offizielle v...
Organisationsreform der gesetzlichen Unfallversicherung Die Organisationsreform der gesetzlichen Unfallversicherung ist beschlossen. Während die enthaltenen Veränderungen keine Auswirkungen auf die Leistungen für die Versicherten haben, müssen sich Arbeitgeber ab Januar 2009 auf einige wichtige Veränderungen einstellen. Ziel der Reform ist eine straffere Organisation der Unfallversicherung, die ausschließlich von den Arbeitgebern finanziert wird. Deshalb wird es statt der bisherigen 23 Berufsgenossenschaften nur noch 9 geben und ab dem 1.1.2010 übernimmt der Prüfdienst der Deutschen Rentenversicherung auch die Kontrolle über den Bereich der Unfal...
BVG stärkt Datenschutz von Versicherten Positiv wird das aktuelle Urteil des Bundesverfassungsgericht über den stärkeren Schutz bei der Weitergabe gesundheitsrelevanter Daten an Versicherungen von Datenschutzexperten und der Versicherungswirtschaft aufgenommen, das die Rechte der Versichten deutlich stärkt. Auslöser war der Fall einer Frau, der in allen Instanzen abgewiesen wurde, den die Karlsruher Richter jedoch zugunsten der Frau beurteilten. Die Frau hatte sich geweigert, wegen der Inanspruchnahme einer Berufsunfähigkeitsversicherung einer allgemeinen und umfassenden Entbindung der ärztlichen Schweigepflicht zuzustimmen, welche ...
Alternativen zur Berufsunfähigkeitsversicherung Die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) gehört zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt. Sie kann im schlimmsten Fall vor dem finanziellen Ruin schützen und die eigene Existenz retten. Allerdings gibt es für den Abschluss einer BU-Versicherung bestimmte Voraussetzungen und nur wer diese erfüllt, bekommt einen Vertrag. Ausgeschlossen sind z.B. bestimmte Vorerkrankungen. Andere Kunden können sich eine BU-Versicherung schlicht nicht leisten, doch wie sichern sie ihre Invaliditätsrisiken ab? Die Stiftung Warentest hat den Markt unter die Lupe genommen und verschiedene Alternativen zur BU-Versi...
Von Melanie (Insgesamt 1903 News)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *